Soziales, Gesundheit

Für andere da sein

Sie möchten Ihre Kraft, Ihr Können und Ihr Wissen für andere Menschen einsetzen? In diesen Gruppen können Sie Gutes tun und Spaß dabei haben.

ESSLINGER INITIATIVE Vorsorgen – Selbst bestimmen e

Wir beraten über die verschiedenen Möglichkeiten, konkrete Vorsorge zu treffen für ein selbstbestimmtes Leben bei Krankheit und Pflegebedürftigkeit.
Beratung und Formulare gibt es zu: Patientenverfügung, Gesundheitsvollmacht, Generalvollmacht, Betreuungsverfügung.

Im Forum Esslingen werden durch den Stadtseniorenrat kostenlose Beratungstermine angeboten. 
Forum-Esslingen


KlavierKontakt

Übepate für Klavierschüler/innen
Kindern, die es sich aus finanziellen Gründen nicht leisten können, soll der Klavierunterricht ermöglicht werden. Die Übepaten sollen die Kinder zwischen den wöchentlichen Unterrichtseinheiten regelmäßig beim Üben begleiten und motivieren.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Engagement-Datenbank.
Engagement-Datenbank


LeseRiesen

In Kitas vorlesen - Kinder an Bücher heranführen.
Mit Bilderbüchern und Geschichten und im Gespräch darüber erweitert sich die Vorstellungswelt der Kinder und wird ihre sprachliche Entwicklung gefördert. Zur Integration der Kinder mit verschiedenen Muttersprachen trägt das gemeinsame Vorlesen bei. mehr

Weitere Informationen finden Sie in unserer Engagement-Datenbank.
Engagement-Datenbank


Pflegebegleitung

Wir verstehen uns als Vertrauenspersonen von Angehörigen.
Unser Ziel ist die Stärkung pflegender Angehöriger. Durch gezielte Informationen, Zeit und Verständnis hilft diese Gruppe den pflegenden Angehörigen in Esslingen.

Bei Fragen zu bestehenden Hilfesystemen, beim Zuhören und Mitdenken oder einfach beim miteinander Reden sind Pflegebegleiter für pflegende Angehörige da und helfen unentgeltlich und unbürokratisch.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Engagement-Datenbank.
Engagement-Datenbank


TAT + RAT - Kleinreparaturdienst

Durchführen von Kleinreparaturen, Hilfe bei kaufmännischen Alltagsproblemen, Schriftwechsel etc.
Diese Initiative unterstützt bei täglich anfallenden Arbeiten, bei denen eine "helfende Hand" oder ein "guter Rat" gebraucht wird, bzw. berät, wenn eine Fachfirma hinzuzuziehen ist.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Engagement-Datenbank.
Engagement-Datenbank


Tauschring

Wie funktioniert der Tauschring? 
Alle Mitglieder bieten entsprechend ihrer Fähigkeiten und Interessen verschiedene Leistungen (Angebote) zum Tausch an. Diese Angebote können von den Beteiligten im Sinne einer erweiterten Nachbarschaftshilfe abgerufen werden. Für jedes Mitglied wird ein Zeitkonto geführt in dem erbrachte und abgerufe Leistungen verrechnet werden.  

Weitere Informationen erhalten Sie im Forum Esslingen
Tauschring


Vorleseprojekt an Grundschulen

Grundschüler ans Lesen heranführen und die Lese- und Sprachkompetenz stärken
Kinder für das Lesen gewinnen, Lesekompetenz fördern, Gehörtes erzählen lassen und damit die Sprachkompetenz  fördern, die Konzentration schulen und ein Wir-Gefühl entwickeln. Das sind die Ziele dieses Projektes.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Engagement-Datenbank.
Engagement-Datenbank


Wohnberatung

Ältere Menschen und Behinderte beraten, damit sie in vertrauter Umgebung verbleiben können
Wohnberater führen Beratungen über Wohnraumanpassungs-Maßnahmen direkt in der Wohnung des Ratsuchenden durch. Bei dieser Beratung vor Ort wird die Wohnung nach Hindernissen und Gefahrenquellen überprüft.

Ziel der Wohnberatung ist es aber auch, für das barrierefreie Bauen zu sensibilisieren und bei geplanten Umbaumaßnahmen darüber zu beraten. Außerdem engagieren sich die Wohnberater in Gremien, in denen es um öffentliche Bauvorhaben und somit auch um den Abbau von Barrieren im öffentlichen Raum geht.

Weitere Informationen erhalten Sie im Forum Esslingen
Wohnberatung


Wohnen in Gemeinschaft (WOGE)

Im Projekt WoGe schließen sich Menschen zusammen, die in Verantwortung für Mitmensch und Natur gemeinsam wohnen und leben wollen.
Das Konzept des gemeinschaftsorientierten Wohnens ist generationsübergreifend, überkonfessionell, unideologisch und gründet sich auf gegenseitige Achtung und Toleranz. Das Wohnkonzept basiert auf der aktiven Beteiligung der Mitglieder an der Gemeinschaft und der Mitwirkung an gemeinschaftlichen Aufgaben. Dies kann Modellcharakter für neu entstehende Projekte sein.

  • Eine Wohnkultur schaffen, die soziale Kontakte fördert
  • Ein Netzwerk organisieren, das notwendige Hilfe und Unterstützung sicherstellt
  • Unser Haus in ÖKO-Bauweise erstellen und umweltschonend bewirtschaften
  • Wohnen in Eigentum oder zur Miete und Möglichkeit zur Eigentumsbildung eröffnen
  • Barrierefrei bauen, um bei Alter und Behinderung Mobilität zu erhalten
  • Ein Beispiel geben, welches zur Nachahmung anregt (Modellhaftigkeit)
  • Die Begabung Einzelner der Gemeinschaft erschließen
  • Eine Gemeinschaft bilden, in der Freiwilligkeit und Individualität gewahrt werden
  • Zur Realisierung des Wohnprojekts wird eine gemeinnützige Genossenschaft angestrebt
  • Konflikte innerhalb der Hausgemeinschaft sollen im Dialog bewältigt und geklärt werden

Kontakt

Dieter Baumann
Haldenstr. 6
73730 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 88 21 41 31



Info

Büro des Oberbürgermeisters
Büro des Oberbürgermeisters
Rathausplatz 2
73728 Esslingen am Neckar
Tanja Iskander

Kommunikation, Bürgerreferentin

Telefon +49 (7 11) 35 12-24 80
Fax +49 (7 11) 35 12-55 24 80
Gebäude: Neues Rathaus
Raum: 112

Helmut J. Salzer - pixelio.de
© Helmut J. Salzer, pixelio.de​

Hilfreiche Seiten

FAQ 2