Flora

Bärlauch, Maiglöckchen und Herbstzeitlose

Wenn der Frühling endlich kommt, dann ist die Sehnsucht nach frischem Grün aus der Natur besonders groß. Der würzige Bärlauch, eines der ersten Wildkräuter, wird in den letzten Jahren immer beliebter.

Bärlauch

Maiglöckchen

Herbstzeitlose

Doch leider kommt es durch Unkenntnis jedes Jahr zu folgenschweren Verwechslungen mit dem giftigen Maiglöckchen, das oft an gleichen Stellen und zur selben Zeit wächst. Auch die Herbstzeitlose ist zum verwechseln ähnlich. Auch sie wächst oft an den selben Stellen.

Merkmale von Bärlauch, Maiglöckchen u

Wichtigstes Merkmal: Knoblauchgeruch
Das auffälligste und unverwechselbarste Kennzeichen des Bärlauchs ist sein starker Knoblauchduft. Ein leicht zerriebenes Blatt riecht stark nach der gesunden Knolle. Wenn nicht, dann Finger weg und Hände waschen. Doch Achtung, wenn man den Knoblauchduft von vorherigen Duftproben schon an den Händen hat.
Sobald die ersten Blüten erscheinen, ist eine Verwechslung auch für Laien nahezu unmöglich.

Bärlauch

Knoblauchgeruch
Blätter lindgrün, weich und elliptisch, einzeln am Stängel, in Gruppen dich aneinander
Langer Stängel, der direkt aus dem Boden wächst

Maiglöckchen

kein Knoblauchgeruch
dunkelgrün, viel fester als Bärlauch
immer zwei Blätter am gleichen Stiel
Blätter umfassen den Stängel, an der Basis violettrötlich oder grün

Herbstzeitlose

kein Knoblauchgeruch
mehrere Blätter an einem Stiel
Blätter umfassen den Stängel



Info

Grünflächenamt
Grünflächenamt
Ritterstraße 17
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-26 86
Fax (07 11) 35 12-55 29 92