Erhaltungspflicht

Damit das Denkmal denkwürdig bleibt

Eigentümer und Besitzer von Kulturdenkmalen haben diese im Rahmen des Zumutbaren zu erhalten und pfleglich zu behandeln.

Das Land trägt hierzu durch Zuschüsse nach Maßgabe der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel bei. Die Erhaltung und die pflegliche Behandlung umfassen:

  • die Instandhaltung, d.h. die Vorbeugung gegen eintretende Schäden
  • die Instandsetzung, d.h. die Beseitigung von Schäden aller Art
  • die sachgemäße Behandlung mit der üblichen Abnutzung durch normalen Gebrauch
  • den Schutz vor Gefährdung, wie z.B. Diebstahl, Brandgefahr, Schädlingsbefall
  • die Anzeigepflicht von Schäden bei Kulturdenkmalen von besonderer Bedeutung

Die Erhaltung ist zumutbar, wenn:

  • eine sinnvolle Nutzung des Gebäudes gegeben ist
  • das Kulturdenkmal erhaltungsfähig ist
  • der finanzielle Aufwand für die Erhaltung und Unterhaltung des Kulturdenkmals objektiv betrachtet wirtschaftlich ist
  • die Differenzen durch öffentliche Zuschüsse ausgleichbar sind

Info

Kontakt

Denkmalschutz
Denkmalschutz
Ritterstraße 17
73728 Esslingen am Neckar
Telefon +49 (7 11) 35 12-23 61

Download

Broschüre Denkmalpflege (2,9 MB) des Wirtschaftsministeriums
Denkmalschutzgesetz
(DSchG)

Antrag (33 KB) denkmalschutz-rechtliche Genehmigung
Antrag Bescheinigung (82 KB)
(Steuervorteil)
Merkblatt Bescheinigung (45 KB)
(Steuervorteil)