Auszeichnungen

Ausgezeichnete Arbeit bei der Stadtverwaltung

Immer wieder werden die Stadtverwaltung und ihre Mitarbeiter für ihre beruflichen Leistungen ausgezeichnet und geehrt. Diese Seite zeigt einige Auszeichnungen, Preise und Anerkennungen der letzten Jahre im Überblick.

Ausgezeichnete Klima- und Umweltprojekte

Klimaschutz und Umweltthemen spielen auch in Esslingen am Neckar eine bedeutende Rolle. Nachhaltigkeit und Bewusstsein für die natürlichen Ressourcen prägen das Verständnis und Handeln der städtischen Politik und Verwaltung.

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2015

Die Stadt Esslingen am Neckar ist beim Deutschen Nachhaltigkeitstag 2015 ausgezeichnet worden. In der Kategorie Städte mittlerer Größe belegte Esslingen hinter dem Sieger Kempten im Allgäu zusammen mit Delitzsch den zweiten Platz.


ÖKOPROFIT

Die städtische Forstwirtschaft des Grünflächenamtes wurde 2011 von der ÖKOPROFIT-Kommission als ÖKOPROFIT-Betrieb 2010/2011 ausgezeichnet.

Die SGE (Städtische Gebäude Esslingen) wurde 2014, 2013, 2012 und 2011 von der ÖKOPROFIT-Kommission als ÖKOPROFIT-Betrieb ausgezeichnet.

Das Stadtmuseum im gelben Haus wurde 2009 von der ÖKOPROFIT-Kommission als ÖKOPROFIT-Betrieb 2008/2009 ausgezeichnet.
 
Der städitische Baubetrieb wurde 2003 von der ÖKOPROFIT-Kommission als ÖKOPROFIT-Betrieb 2002/2003 ausgezeichnet.

ÖKOPROFIT (Ökologisches Projekt Für Integrierte Umwelt-Technik) ist ein Kooperationsprojekt zwischen Kommunen und der örtlichen Wirtschaft mit dem Ziel der Betriebskostensenkung unter gleichzeitiger Schonung der natürlichen Ressourcen (u.a. Wasser, Energie). Dabei sind produzierende Unternehmen, Dienstleister und Sozialeinrichtungen wie auch Handwerker gleichermaßen angesprochen. mehr


Bundeshauptstadt Klimaschutz 2006 und 2010

Die Stadt Esslingen erreichte im Wettbewerb „Bundeshauptstadt Klimaschutz“ in den Jahren 2006 und 2010 jeweils den 1. Platz in der Teilnehmerklasse bis 100.000 Einwohner und Titel "Klimaschutz Kommune". Sie wurde damit für ihr vorbildliches Engagement für den kommunalen Klimaschutz von der Deutschen Umwelthilfe ausgezeichnet. mehr


Climate Star 2007

Die Stadt Esslingen wurde 2007 für ihren Einsatz im lokalen Klimaschutz vom Klimabündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder e.V. mit dem europäischen Klimaschutzpreis Climate Star ausgezeichnet. mehr


Landestierschutzpreis Baden-Württemberg 2005

Dagmar Jansen vom Stadtplanungs- und Stadtmessungsamt wurde 2005, zusammen mit Horst Müller (ehrenamtlicher Taubenwart), für die Einführung des tierschutzgerechten Stadttauben Regulierungskonzepts in Esslingen durch Peter Hauk, Minister für Ernährung und Ländlichen Raum, mit dem Landestierschutzpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet. mehr


PEFC Zertifizierung 2000

Die städtische Forstverwaltung des Grünflächenamtes wurde im Jahr 2000 mit der PEFC Zertifizierung (Programme for the Endorsement of Forest Certification schemes) ausgezeichnet. PEFC Deutschland würdigte damit Sicherstellung und kontinuierliche Verbesserung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung unter Gewährleistung ökologischer, sozialer und ökonomischer Standards.

Im November 2013 bescheinigte ein Auditor der unabhängigen Zertifizierungsgesellschaft LGA Inter Cert der Stadt Esslingen, dass die anspruchsvollen PEFC Standards im Stadtwald bisher vorbildlich umgesetzt wurden.
 
PEFC ist ein transparentes und unabhängiges System zur Sicherstellung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung und weltweit das flächengrößte Waldzertifizierungssystem mit über 52 Mio Hektar.


Vorbild in der Stadtentwicklung

Stadtentwicklung war, ist und bleibt ein wichtiges Thema in Esslingen. Die Stadtverwaltung wurde in den vergangenen Jahren regelmäßig im Bereich Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen ausgezeichnet.

Otto-Borst-Preis 2014

Die Stadt Esslingen wurde 2014 vom „Forum Stadt - Netzwerk historische Stadt e.V.“ für das Entwicklungskonzept der Pliensauvorstadt mit dem Otto-Borst-Preis geehrt.


Landesinitiative "Mittendrin ist Leben" 2013

Das Grünflächenamt wurde 2013 im Rahmen der Landesinitiative "Mittendrin ist Leben" als beispielhaftes Projekt in der Kategorie „Grün im öffentlichem Raum“ für das Freiraumkonzept mit Aufwertung des Gewerbestandortes Neckarwiesen durch das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg ausgezeichnet.


Initiative 2009/2010 - Bauen und Wohnen im Bestand

Die Stadt Esslingen wurde im Rahmen der "Initiative 2009/2010 - Bauen und Wohnen im Bestand - vielfältig, lebendig, zukunftsfähig" in der Kategorie 1 „Städtebauliche Entwicklung von Bestandgebieten“ für das Projekt „Stadtteilzentrum Pliensauvorstadt“ ausgezeichnet. Gemeinsam auszeichnende Institutionen waren die Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergische Bausparkassen, das Ministerium für Sozialordnung, Familien, Frauen und Senioren, sowie jene für Finanzen und Wirtschaft und für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg.


Initiative 2011/2012 - So wollen wir wohnen!

Die Stadt Esslingen am Neckar, Baugenossenschaft Esslingen e.G., Projct GmbH, der Bürgerausschuss Zollberg und der Förderverein Zollberg wurden 2012 im Rahmen der "Initiative 2011/2012 - So wollen wir wohnen! Generationengerecht, integriert, nachhaltig" in der Kategorie 2 „Generationengerechte Wohnkonzepte“ ausgezeichnet. Das Projekt "MehrGenerationenWohnen Zollberg mit Stadtteiltreff" wurde so von den gemeinsam auszeichnenden Institutionen Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergische Bausparkassen, Ministerium für Sozialordnung, Familien, Frauen und Senioren, sowie jene für Finanzen und Wirtschaft und für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg gewürdigt.


Deutscher Spielraumpreis 2004 und 2011

Das Grünflächenamt wurde 2004 für die Gestaltung des Spielplatz Pferdestall an der an der Martin-/Kollwitzstraße von der Fachjury "Stadt und Raum" mit dem 1. Platz des Deutschen Spielraumpreis ausgezeichnet. mehr

Im Jahr 2011 wurde dem Grünflächenamt noch einmal die gleiche Ehrung für vorbildliche Beteiligung, Planung und Ausführung der Gestaltung des Spiel- und Bewegungsraums in der Stuttgarter Straße zuteil. mehr


Starke Zentren Baden-Württemberg 2009

Die Stadt Esslingen wurde 2009 vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg für das Projekt „Stadtteilzentrum Pliensauvorstadt“ beispielhaft für starke Zentren in Baden-Württemberg ausgezeichnet.


Stiftungspreis der Stiftung lebendige Stadt Hamburg 2005

Das Grünflächenamt wurde 2005 für das Konzept und die Realisierung der Flandernhöhe mit dem 1. Rang des Stiftungspreises der Stiftung lebendige Stadt Hamburg ausgezeichnet.


Landeswettbewerb des Wirtschaftsministeriums und der Architektenkammer BaWü 2005

Die Stadt Baden-Württemberg erhielt 2005 im Rahmen des Landeswettbewerbs des Wirtschaftsministerium und der Architektenkammer Baden-Württemberg eine Anerkennung für eine zukunftsfähige Stadterneuerung in Baden-Württemberg 2004/05 für das Sanierungsgebiet Mettingen.


Ausgezeichnet ausgebildet

Bildung ist der Grundstein für ein selbstbestimmtes Leben. Nicht zuletzt deshalb ist die Stadtverwaltung Esslingen sehr stolz auf die zahlreichen Auszeichnungen, die sie bisher im Bereich Bildung erhalten hat.

Rucksack-Programm erhält Preis der KSK Bildungsstiftung


Europäischer Schülerwettbewerb „Wie wollen wir leben in Europa?“

Die Klassen 7 und 8 der Realschule am Schillerpark wurden 2014 mit dem Bundespreis der Europäische Bewegung Deutschland e.V. im europäischen Schülerwettbewerb „Wie wollen wir leben in Europa?“ ausgezeichnet.


Bibliotheksindex BIX 2014

Der Stadtbücherei Esslingen erreichte 2014 3,5 Sterne beim Bibliotheksindex BIX, vergeben durch das Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen.
mehr


BoriS-Berufswahl-Siegel 2010 und 2013

Die Realschule am Schillerpark erhielt 2010 und 2013 das BoriS-Berufswahl-Siegel der Baden-Württemberg Stiftung, des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertags, des Baden-Württembergischen Handwerkstags und der Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände.
 
Diese Auszeichnung wird verliehen an Schulen, die besonderen Wert darauf legen, ihre Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf die Berufswahl und auf die Arbeitswelt vorzubereiten.


Kinder zum Olymp! „Schulen kooperieren mit Kultur“ 2012/13

Beim bundesweiten Wettbewerb der Kulturstiftung der Länder „Kinder zum Olymp! Schulen kooperieren mit Kultur“ 2012/2013 konnte die Museumspädagogik mit ihrem Projekt „Fotogeschichten – Esslingen in Fotografien“ die Endrunde der Teilnehmer erreichen.


„Ideen

Die Museumspädagogik der Stadt Esslingen wurde 2011 für das Projekt „Fotogeschichten – Esslingen in Fotografien. Jugendliche sehen ihre Stadt“ von der Bildungsstiftung der Kreissparkasse für den Landkreis Esslingen ausgezeichnet. Für dasselbe Projekt erhielt sie außerdem Fördermittel von der Bürgerstiftung Esslinger Sozialwerk. mehr

Die Initiative "KlavierKontakt", begleitet von der Abt. Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement im städtischen Amt für Soziales und Sport, wurde im Wettbewerb "Ideen.Bildung.Zukunft." Bildungswettbewerb 2010 in der Kategorie „Sonstige Bildungseinrichtungen“ ausgezeichnet. Der Preis ist eine Anerkennung des innovativen Ansatzes, des Einsatzes von Bürgerengagement und der sozialen Komponente. Die Initiatoren wollen mit dem Projekt nicht nur die musikalischen Fähigkeiten von benachteiligen Kindern fördern, sondern gleichzeilig einen Beitrag zum gegenseitigen Kennenlernen und Austausch zwischen den Generationen leisten.
 
Die Realschule am Schillerpark erhielt in den vergangenen Jahren regelmäßig eine Auszeichnung im Bildungswettbewerb „Ideen. Bildung. Zukunft.“ der Bildungsstiftung der Kreissparkasse für den Landkreis Esslingen.

  • 2010/2011 wurden die Medienmentoren und das musisches Profil als „Besonders Preiswürdig geehrt“.
  • 2011/2012 wurde das Projekt „Schülerhelfer – Schüler helfen Schülern“ ausgezeichnet.
  • 2012/2013 erhielten die Schülermultiplikatoren zur Suchtprävention die Auszeichnung.
  • 2012/2013 wurde außerdem das Projekt „Integration ist in“ mit dem Preis geehrt.

Ausgezeichnete Ausbildungsstätte für Forstwirte 2012 und 2015

Die städtische Forstverwaltung des Grünflächenamtes wurde 2012 und erneut 2015 vom Landesforstpräsidenten mit einem Qualitätspass als sehr gute Ausbildungsstelle ausgezeichnet. Damit nahme er eine Würdigung von außerordentlichem Engagement und hervorragende Leistungen in der Forstwirtausbildung vor.


Wettbewerb „Argumente gegen Gewalt“ 2011

Die Ethikklasse der Realschule am Schillerpark belegte 2011 beim Wettbewerb „Argumente gegen Gewalt“ der Deutschen Gesellschaft e.V. den dritten Platz.


Preis für städtische Bildungsprojekte 2009

Der Kindergarten Obertor wurde 2009 mit dem "Preis für städtische Bildungsprojekte" von der Bildungsstiftung der KSK für das Projekt "Überarbeitung des Raumkonzeptes im Hinblick auf die Erfordernisse des Orientierungsplanes B-W"  hinsichtlich einer klaren Strukturierung und unter dem Thema "Raum als dritter Erzieher" ausgezeichnet.


Hauptschulpreis Landkreis Esslingen 2008

Die Grund- und Hauptschule Herderschule wurde 2008 für den Aufbau und das Angebot des Schülertreffs "Insel" in enger Kooperation mit der Jugendsozialarbeit mit dem 3. Preis des Hauptschulpreis des Landkreises Esslingen für innovative Kooperation mit außerschulischen Partnern ausgezeichnet.


Ausgezeichneter Einsatz für Städtepartnerschaften

Für Verdienste um die Städtpartnerschaften wurden Verwaltung und Mitarbeiter mehrfach ausgezeichnet. Stolz ist sind wir auf die drei Auszeichnung des Europarate, Vorstufen für dessen höchste Auszeichnung, den Europapreis.

Auszeichnungen für städtepartnerschaftliches Engagement

  • Jutta Fahrion erhielt 2013 die Médaille d'honneur der Stadt Vienne, Frankreich, für langjährige Verdienste um die Stadt Vienne.
  • Jutta Fahrion erhielt 2002 die Silbermedaille der Stadt Piotrkow Trybunalski, Polen, für ihre Arbeit zugunsten der Entwicklung der Städtepartnerschaft.
  • Die Stadt Esslingen am Neckar erhielt 1998 die Auszeichnung „Goldene Sterne der Städtepartnerschaft“ von der europäischen Kommission für herausragende Arbeit im Internationalen Jugendaustausch mit den Partnerstädten.

Auszeichnungen des Europarates

  • Die Stadt Esslingen erhielt 2004 die Europaplakette des Europarats für herausragende Leistungen zur Förderung des europäischen Gedankens.
  • Die Stadt Esslingen erhielt 1971 die Europafahne des Europarats für die Förderung des europäischen Gedankens.
  • Die Stadt Esslingen erhielt in den 60er Jahren das Europadiplom des Europarats für die Förderung des europäischen Gedankens.

Ausgezeichnetes Bürgerengagement

Ehrenamtlich engagierte Esslinger tragen Bedeutendes zum sozialen Gefüge unserer Stadt bei. Die Stadtverwaltung freut sich ganz besonders mit diesen Engagierten über die Auszeichnungen, die Ihnen immer wieder zu Teil werden.

5. Internationaler Preis für Gesundheitsförderung und Prävention

Die Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement im städtischen Amt für Soziales und Sport und der StadtSeniorenRat Esslingen e.V. wurden 2013 mit dem 5. Internationalen Preis für Gesundheitsförderung und Prävention der Internationalen Bodensee Konferenz ausgezeichnet. Der Preis ist eine Anerkennung für den beispielhaften Einsatz für Gesundheitsförderung und Prävention in der Region der Internationalen Bodensee Konferenz mit dem Projekt „Bewegungs-Treffs für Seniorinnen und Senioren“.


Förderpreis 2013 "Gesunde Kommune - B 52 Förderpreis"

Das Projekt „gesund.es“ der Abt. Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement im städtischen Amt für Soziales und Sport wurde 2013 mit dem Förderpreis 2013 "Gesunde Kommune - B 52 Förderpreis" von der Arbeitsgemeinschaft B 52-Verbändekooperation Baden-Württemberg ausgezeichnet.
 
Mit der Überreichung des Förderpreises "Gesunde Kommune" wird die Arbeit des Runden Tisches im Rahmen des Projektes gesund.ES - Gesundheit - Gemeinsam - Gestalten in besonderer weise gewürdigt.
Neben der Übereinstimmung mit dem Präventionsleitfaden der Gesetzlichen Krankenversicherung wurde vor allem die Kreativität und die Nachhaltigkeit bei der Umsetzung gesundheitsförderlicher und präventiver Konzepte bewertet. Die Jury, sieht die Arbeit des Runden Tisches als engagiert, kreativ und vielfältig an und lobt außerdem den vernetzten Ansatz auf kommunaler Ebene. mehr


"So wollen wir Wohnen!" Generationengerecht / Integriert / Nachhaltig

Die Stadt Esslingen, das Amt für Soziales und Sport, das Stadtplanungsamt und weitere Partner (Baugenossenschaft Esslingen eG, Projekt GmbH Esslingen, Bürgerausschuss Zollberg, Förderverein Zollberg) wurden 2012 mit dem Preis „"So wollen wir Wohnen!" Generationengerecht // Integriert // Nachhaltig“ für das „MehrGenerationenWohnprojekt“ in Esslingen Zollberg ausgezeichnet.  Die AG Baden-Württembergische Bausparkassen, das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg, das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg und das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg vergaben den Preis.
 
In der Laudatio heißt es: „Das MehrGenerationenWohnprojekt in Esslingen Zollberg ist ein gutes Beispiel dafür, dass auch Nachkriegssiedlungen das Potenzial für eine zukunftsichere Weiterentwicklung haben“. Mit dem durchdachten Ansatz und einer gelungenen Verknüpfung räumlicher und sozialer Aspekte sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Beteiligten bietet ein hohes Nachahmungspotenzial.


Wettbewerb "Internet ist keine Frage des Alters" 2012

(v.l.) Maud Pagel, Beauftragte für Barrierefreiheit bei der Telekom, Projektleiter Wolfgang Kirst und Hans Nawratil bei der Übergabe des mit 5000,- Euro dotierten Sonderpreises

Das Projekt "buerger-gehen-online" des Amtes für Soziales und Sport, Abt. Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement der Stadt Esslingen am Neckar wurde 2012 mit dem Sonderpreis der Jury im Wettbewerb "Internet ist keine Frage des Alters" ausgezeichnet. Hervorgehoben wurde bei der Preisverleihung vor allem das große ehrenamtliche Engagement in der Esslinger Initiative und die Tatsache, dass sich eine Kommune in dieser Weise um die Förderung von Medienkompetenz ihrer Einwohner bemüht. mehr


Ehrenamtspreis "Starke Helfer" 2011

Die Agendagruppe Wegweiser-Mentoring für Schüler, begleitet von der Abt. Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement im städtischen Amt für Soziales und Sport, wurde 2011 von der Stiftung Kreissparkasse Esslingen und der Esslinger Zeitung mit dem Ehrenamtspreis „Starke Helfer“ ausgezeichnet. Die Agendagruppe Wegweiser-Mentoring für Schüler hilft Jugendlichen aus Migrantenfamilien beim Einstieg in die Berufswelt.


Bildungspreis der Bildungsstiftung der KSK Esslingen 2010

Die Initiative "KlavierKontakt", begleitet von der Abt. Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement im städtischen Amt für Soziales und Sport, wurde im Wettbewerb "Ideen.Bildung.Zukunft." Bildungswettbewerb 2010 in der Kategorie „Sonstige Bildungseinrichtungen“ ausgezeichnet. Der Preis ist eine Anerkennung des innovativen Ansatzes, des Einsatzes von Bürgerengagement und der sozialen Komponente.
 
Die Initiatoren wollen mit dem Projekt nicht nur die musikalischen Fähigkeiten von benachteiligen Kindern fördern, sondern gleichzeilig einen Beitrag zum gegenseitigen Kennenlernen und Austausch zwischen den Generationen leisten.


Ehrenamtspreis "Kinder fordern - Kinder fördern" 2009

Das Vorleseprojekt an Grundschulen, begleitet von der Abt. Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement im städtischen Amt für Soziales und Sport, wurde 2009 von der Stiftung Kreissparkasse Esslingen und der Esslinger Zeitung mit dem Ehrenamtspreis „Kinder fordern – Kinder fördern“ ausgezeichnet. Unter der Organisation von Irmgard Knoll vermitteln rund 30 Ehrenamtliche Grundschülern Freude an Büchern und fördern deren Lesekompetenz und Konzentrationsfähigkeit.


Ehrenamtswettbewerb: "ECHT GUT! Ehrenamt in Baden-Würtemberg"

Der Dolmetscherpool Esslingen (angesiedelt beim Referat für Migration und Integration) wurde beim Ehrenamtswettbewerb "ECHT GUT! Ehrenamt in Baden-Würtemberg" der Landesregierung Baden Württemberg in der Kategorie "Soziales Leben" ausgezeichnet.
 
Die Projektentwicklung erfolgte in Kooperation mit der Fachhochschule Esslingen, dem Sprachzentrum der Katharinenschule und dem Referat für Miration und Integration. Der Dolmetscherpool unterstützt auf einfache und unbürokratische Weise Menschen mit Sprachproblemen bei der Verständigung in allen Lebenslagen. Die ehrenamtlichen Dolmetscher helfen bei Gesprächen in Kindergärten, Schulen, Sozialen Einrichtungen, beim Arzt oder wo immer sie gebraucht werden. Sie helfen, Sprachbarrieren und dadurch entstehende Missverständnisse zu überwinden bzw. nicht erst entstehen zu lassen. mehr


Prämierte Kultur in Esslingen

Kultur macht unsere Gesellschaft erst zu dem, was sie ist. Verschiedene Auszeichnungen in diesem Bereich zeigen auf, dass es um die kulturelle Entwicklung in Esslingen gut bestellt ist.

Kinder zum Olymp! „Schulen kooperieren mit Kultur“ 2012/13

Beim bundesweiten Wettbewerb der Kulturstiftung der Länder „ Kinder zum Olymp! Schulen kooperieren mit Kultur“ 2012/2013 konnte die Museumspädagogik mit ihrem Projekt „Fotogeschichten – Esslingen in Fotografien“ die Endrunde der Teilnehmer erreichen.


„Ideen. Bildung. Zukunft.“ Bildungswettbewerb 2011

Die Museumspädagogik der Stadt Esslingen wurde für das Projekt „Fotogeschichten – Esslingen in Fotografien. Jugendliche sehen ihre Stadt“ von der Bildungsstiftung der Kreissparkasse für den Landkreis Esslingen ausgezeichnet. Für dasselbe Projekt erhielt sie außerdem Fördermittel von der Bürgerstiftung Esslinger Sozialwerk.


Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Dr. Kirsten Fast wurde 2007 für langjähriges Engagement für die Museumslandschaft in Baden-Württemberg (u.a. als Leiterin der Städtischen Museen Esslingen, Präsidentin des Museumsverbandes Baden-Württemberg) das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland durch den Bundespräsidenten verliehen.


Besondere Sehenswürdigkeit der Region Stuttgart 2005

Das J. F. Schreiber-Museum wurde 2005 von der Regio Stuttgart Marketing und Tourismus GmbH als Besondere Sehenswürdigkeit der Region Stuttgart ausgezeichnet. Die Auszeichnung erfolgte „aufgrund der hervorragenden, sehr anschaulichen Gesamtgestaltung, sowie der eindrucksvollen Präsentation der Einzelobjekte. Damit trägt das J. F. Scheiber-Museum Esslingen beispielhaft zur touristischen Attraktivität der Region Stuttgart bei.“ mehr


European Museum of the Year Award 2001

Das J. F. Schreiber-Museum wurde 2001 für den European Museum des European Museum Forum of the Year Award nominiert.


Weitere ausgezeichnete Leistungen

Auch in anderen Themenbereichen ist die Stadt Esslingen geehrt worden. Die Stadtverwaltung Esslingen will auch weiterhin ausgezeichnete Arbeit leisten.

Personalmanagement Award 2013

Die Stadt Esslingen wurde 2013 vom Bundesverband der Personalmanager mit dem Personalmanagement Award für ihr Projekt „Gewinnung von pädagogischem Fachpersonal zur Betreuung von Kindern ab dem ersten Lebensjahr“ in der Kategorie Organisationen und Verbände ausgezeichnet. mehr



Info

Kontakt

Esslinger Stadtmarketing & Tourismus GmbH (EST)
Marktplatz 16 (Späth’sches Haus)
73728 Esslingen a. N.
Telefon (07 11) 39 69 39-0

Hilfreiche Seiten

Es liegen keine Seitenbewertungen vor
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt