Projekt KARS

Das Forschungsprojekt KARS

Klimaanpassung Region Stuttgart

Logo Projekt KARS
Icon Schriftzug Ziel

Ziel des Verbundprojekts "Klimaanpassung Region Stuttgart" (KARS) ist, Klimaanpassungsstrategien stärker in der Stadt- und Regionalplanung zu verankern und mit Energiekonzepten zu verknüpfen.

mehr zum Projektziel

Die Stadt Esslingen am Neckar betreibt eine aktive Klimapolitik nach der Maßgabe eines vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMU) geförderten Klimaschutzkonzeptes.
Zur engen Verknüpfung der klimapolitischen Bereiche Klimaschutz und Klimaanpassung wird im Rahmen der Förderung ein Flächennutzungsplan - Layer "Anpassung an den Klimawandel", entwickelt und in das FNP-Verfahren integriert.
Außerdem sollen informelle Planungsansätze wie interkommunale Kooperationen, Stadtentwicklungskonzepte oder Klimakonzepte gestärkt und mit der formellen Planung abgeglichen werden.


Das zentrale Ergebnis des Modellprojekts KARS für Esslingen ist der sogenannte „Layer für die Anpassung an den Klimawandel“. 

Layer für die Anpassung an den Klimawandel

Der "Layer für die Anpassung an den Klimawandel" ist ein Fach­beitrag im Rahmen der Stadtentwicklungsplanung mit zwei Funktionen: Zum einen fließen die zentralen Aus­sagen in eine der „Thematischen Strategiekarten“ ein, die als informelles Instrument der Stadtentwicklungs­planung den Flächennutzungsplan ergänzen. Die Kernaussagen des Layers finden sich als neue Signaturen im aktuellen Flächennutzungsplanvorentwurf 2016. Zum anderen ist der Layer als strategisches Vorsorgeinstrument angelegt und damit Grundlage für die nachfolgenden Planungen.

Die Ergebnisse von KARS sind in 3 interaktiven Karten übersichtlich dargestellt. Sie können die einzelnen Karten-Ebenen über das linke Menüfeld ein- und ausblenden oder sich die einzelnen Bereiche über die Lesezeichen direkt anzeigen lassen. Sollte die linke Menüleiste in ihrem Browser nicht sichtbar sein, so öffnen Sie die Datei zur optimalen Betrachtung bitte direkt im Acobat Reader.


Icon Schriftzug Ergebnisse


Die Ergebnisse des Projektes zeigen, wie sich Klimaanpassung in die Planungspraxis integrieren lässt. Beispielhaft gesamtstädtisch in Esslingen und quartiersbezogen in Ludwigsburg.

mehr zu den Ergebnissen

Ergebnisse des Forschungsprojektes KARS (15,3 MB) - Klimaanpassung in der Region Stuttgart

Die wissenschaftliche Begleitung des Forschungsprojektes wird von der Hochschule für Technik Stuttgart übernommen und geleitet. Der größte Mehrwert des Projektes besteht darin, dass jedes der Teilprojekte auf andere Gebietskörperschaften (Gemeinden, Kommunale Verbände, Landkreise, Bezirke) übertragbar ist. Dabei wird die gesamte Bandbreite abgedeckt, vom Flächennutzungsplan in Esslingen, der die gesamte Gemarkung betrifft, bis hin zur Erprobung von Klimaanpassungsmaßnahmen im öffentlichen Raum (Quartier, Platz) in Ludwigsburg. Als Ergebnis wird ein Planungsleitfaden erarbeitet, der in die Praxis der Bauleitplanung und der Regionalplanung einfließt.



Info

Kontakt

Abteilung Stadtentwicklung
Abteilung Stadtentwicklung
Ritterstraße 17
73728 Esslingen am Neckar
E-Mail
Telefon (07 11) 35 12-31 10
Fax (07 11) 35 12-55 32 84
Renate Daurer

Diplomingenieurin (Dipl.-Ing. (FH)),

Umweltschutzbeauftragte

Telefon (07 11) 35 12-25 72
Fax (07 11) 35 12-55 25 72
Gebäude: Neubau
Raum: 240

Weitere Informationen

Klimaschutz - Klimaanpassung
Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz, BaWü
Klimafolgen - Umweltbundesamt
regionale Klimafolgen - Umweltbundesamt

Klima MORO
Website KlimaMORO
Region Stuttgart KlimaMORO
Vulnerabilitätsbericht
Klimaatlas Esslingen - Stadtklima

KARS
Ergebnisse (15,3 MB)
Hochschule für Technik Stuttgart
Region Stuttgart KARS
Projektpartner Ludwigsburg
fnp2030.esslingen.de

Gefördert durch

aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Projektträger

Hilfreiche Seiten