Klimaanpassung

Esslingen reagiert

In Zukunft wird in Städten und Ballungsgebieten neben dem Thema Klimaschutz auch die Klimaanpassung eine zentrale Rolle spielen. Wie reagiert die Stadt Esslingen am Neckar auf die Folgen des Klimawandels?

360-Aufnahme des Rathausplatzes bei Sonnenschein, Schriftzug Klimaanpassung

Die Bundesregierung hat 2008 die "Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel" beschlossen. Diese schafft einen Rahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels in Deutschland und bietet damit eine Orientierung für andere Akteure wie Städte und Gemeinden.

Esslingen betreibt eine aktive Klimapolitik. Unter Federführung des Verbandes Region Stuttgart spielt die Stadt am Neckar eine tragende Rolle innerhalb des Forschungsprojektes "KARS" (Klimaanpassung Region Stuttgart). Das Thema Klimaanpassung wird in der nachhaltigen Stadtplanung mit dem Flächennutzungsplan rechtlich verankert.


Info

Kontakt

Abteilung Stadtentwicklung
Abteilung Stadtentwicklung
Ritterstraße 17
73728 Esslingen am Neckar
E-Mail
Telefon (07 11) 35 12-31 10
Fax (07 11) 35 12-55 32 84
Renate Daurer

Diplomingenieurin (Dipl.-Ing. (FH)),

Umweltschutzbeauftragte

Telefon (07 11) 35 12-25 72
Fax (07 11) 35 12-55 25 72
Gebäude: Neubau
Raum: 240

Weitere Informationen

Klimaschutz - Klimaanpassung
Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz, BaWü
Klimafolgen - Umweltbundesamt
regionale Klimafolgen - Umweltbundesamt

Klima MORO
Website KlimaMORO
Region Stuttgart KlimaMORO
Vulnerabilitätsbericht
Klimaatlas Esslingen - Stadtklima

KARS
Ergebnisse (15,3 MB)
Hochschule für Technik Stuttgart
Region Stuttgart KARS
Projektpartner Ludwigsburg
fnp2030.esslingen.de

Gefördert durch

aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Projektträger

Hilfreiche Seiten