Nachhaltigkeitspreis

2. Platz beim Nachhaltigkeitspreis 2015

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis will den gesellschaftlichen Wandel hin zu nachhaltigerem Wirtschaften und Leben fördern. Er wird 2015 zum achten Mal vergeben und hat sich zu der nationalen Auszeichnung für Nachhaltigkeitsexzellenz und einem der renommiertesten Preise seiner Art in Europa entwickelt.

Seit 2012 beteiligen sich auch an Kommunen an dem Wettbewerb.

Die erfolgreichste Groß-, Mittel- und Kleinstadt erhält von der Allianz Umweltstiftung jeweils € 35.000,- für nachhaltige Projekte. Die Summe wird zweckgebunden für ein konkretes, neu konzipiertes Nachhaltigkeitsprojekt in der entsprechenden Stadt bzw. als Kapital des Preisträgers im Rahmen der Beantragung von Fördermitteln für ein solches Nachhaltigkeitsprojekt zur Verfügung gestellt.

Auszeichnung mit dem zweiten Platz

Die Stadt Esslingen am Neckar ist beim Deutschen Nachhaltigkeitstag ausgezeichnet worden. In der Kategorie Städte mittlerer Größe belegte Esslingen bei der Gala der diesjährigen Preisverleihung im MARITIM Hotel Düsseldorf hinter dem Sieger Kempten im Allgäu zusammen mit Delitzsch den zweiten Platz.

Wegen der hohen Leistungsdichte in der kommunalen Nachhaltigkeit wurde der Nachhaltigkeitspreis dieses Jahr erneut unter dem Spitzenfeld der Vorjahresbewerber vergeben. Esslingens Erster Bürgermeister Wallbrecht, der die Delegation der Stadt in Düsseldorf anführte, äußerte sich hocherfreut über den zweiten Platz: „Diese Auszeichnung ist das Ergebnis eines facettenreichen und leidenschaftlichen Engagements für ein nachhaltiges Esslingen auf zahlreichen Ebenen unserer Stadt. Unser großer Dank gilt daher allen Beteiligten für Ihren unermüdlichen Einsatz und unser herzlicher Glückwunsch der Stadt Kempten im Allgäu.“

Auch Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger zeigte sich überaus zufrieden mit dem Ergebnis. „Unsere Stadt verfügt über ein bewundernswertes und inspirierendes Netzwerk der Nachhaltigkeit und zahlreiche engagierte Partner bei der Umsetzung unserer ehrgeizigen Klimaschutzziele bis 2020. Diese Auszeichnung ist die verdiente Wertschätzung für alle Bemühungen der letzten Jahre, “ so Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger nach der Preisverleihung. „Gleichzeitig ist der Ansporn selbstverständlich groß, auch in Zukunft engagiert auf all den Gebieten weiterzuarbeiten, für die Esslingen dieses Jahr für den Nachhaltigkeitspreis nominiert wurde.“

Die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. verleiht in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städtetag, dem Städte- und Gemeindebund und dem Rat für Nachhaltige Entwicklung seit 2008 den Deutschen Nachhaltigkeitspreis. Prämiert wird seit dem Jahr 2012 auch die nachhaltige Stadtentwicklung je einer Klein-, Mittel- und Großstadt. Ziel ist das Bestärken aller Beteiligten in ihrer Arbeit für die Nachhaltigkeit.


Über den Nachhaltigkeitspreis

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis unterstützt den Wandel zu einer nachhaltigen Gesellschaft. Er bestärkt die relevanten Akteure aus Wirtschaft, Kommunen und Forschung in nachhaltigem Handeln und trägt dazu bei, die Grundsätze nachhaltiger Entwicklung in der öffentlichen Wahrnehmung stärker zu verankern. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis fördert Nachhaltigkeitsexzellenz, indem er Spitzenleistungen Aufmerksamkeit verschafft, die Besten prämiert und Fortschritte dokumentiert.

Akteuren in Wirtschaft, Kommunalverwaltung und Forschung kommt in allen diesen Dimensionen Verantwortung zu, wenn es darum geht, den Wandel hin zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft zu gestalten. Unternehmen verfügen über entscheidende Hebel, z. B. mit erfolgreichen Geschäftsmodellen Wohlstand und Beschäftigung zu sichern oder als faire Sozialpartner das Gemeinwohl zu stärken. 500 Unternehmen haben sich am Unternehmenswettbewerb beteiligt. Das Bewerberfeld zeigt wieder einen Querschnitt durch die Branchen, in denen Nachhaltigkeit zählt.

Die Leistungsdichte im Spitzenfeld der kommunalen Nachhaltigkeit ist so hoch, dass der Preis in diesem Jahr im Kreis des Spitzenfeldes des Vorjahres vergeben wird, das erneut gegeneinander antritt.


So werden die Besten ermittelt

Die Bewerber füllen einen elektronischen Fragebogen aus, der mit den Methodikpartnern Deutsches Institut für Urbanistik, Wuppertal Institut und ICLEI entwickelt wurde. Zunächst sollen individuelle ökologische, soziale und ökonomische Herausforderungen sowie die verfolgten Nachhaltigkeitsstrategien genannt werden. Anschließend können in sechs Themenfeldern konkrete Maßnahmen beschrieben werden:

  • Governance & Verwaltung
  • Klima & Ressourcen
  • Mobilität & Infrastruktur
  • Wirtschaft & Arbeit
  • Bildung & Integration
  • Lebensqualität & Stadtstruktur

Die Methodikpartner werten die Fragebögen aus und erstellen eine Shortlist für die hochkarätig besetzte Expertenjury.

Dieses Gremium, das für 2014 und 2015 durch das Kuratorium der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. berufen wurde, bringt Erfahrungen und Perspektiven aus Kommunen, Forschung, Zivilgesellschaft und Politik in den Entscheidungsprozess ein.



Info

Kontakt

Stadtentwicklung
Stadtentwicklung
Ritterstraße 17
73728 Esslingen am Neckar
E-Mail
Telefon (07 11) 35 12-31 10
Fax (07 11) 35 12-55 32 84
Renate Daurer

Umweltschutzbeauftragte

Telefon (07 11) 35 12-25 72
Fax (07 11) 35 12-55 25 72
Gebäude: Neubau
Raum: 240

Downloads

Infoblatt Nachhaltikeitspreis (50 KB)
Nachhaltigkeitsbericht (3,8 MB)

Weitere Informationen

Nachhaltigkeitspreis
Energiezentrum Esslingen
Esslingen und CO
Stadtwerke Esslingen