Tag des offenen Denkmals

Macht und Pracht

Der diesjährige Denkmaltag zeigt, wie Machtdarstellung und Prachtentfaltung in Architektur und Stadtplanung Esslingens seit dem Mittelalter bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts verstanden wurden - mal vordergründig, mal zurückgenommen.

Das Stadtbild der Fachwerkstadt Esslingens wird an vielen Stellen von vermeintlich unscheinbaren Putzfassaden des 19. Jahrhunderts bestimmt. Doch Esslingen ist eine an Bauzeugnissen und Stadtbaugeschichte reiche Stadt.

Sie können renaissancezeitliche Pracht im Alten Rathaus und barocke im reichsstädtischen Rathaus mit seinen Stuckierungen und Deckengemälden erleben, ebenso wie die mittelalter­liche Machtdemonstration durch Kirch- und Stadtmauertürme, durch Wolfstorturm und Dicken Turm.

Stadtrundgänge um die Rathäuser und in den öffentlichen Stadträumen, zu Katharinenstaffel- und Katharinenstraße sowie zu Schulbauten aus der Zeit vor dem 1. Weltkrieg bringen das sich immer wieder anders präsentierende städtische Selbstverständnis nahe. Barockbauten aus der Zeit nach dem Stadtbrand im Jahr 1701 und Villen in der Mülberger-, der Ebershalden und der Bahnhofstraße sind Zeugnisse ihrer bürgerlichen Erbauer.

Stadtrundgänge

Objektrundgänge

Objektrundgänge mit Anmeldung

Für Kinder

Besonderes

Kulturelles Begleitprogramm

Programm des Landesamts für Denkmalpflege


Info

Kontakt

Denkmalschutz
Denkmalschutz
Ritterstraße 17
73728 Esslingen am Neckar
Telefon +49 (7 11) 35 12-23 61
Esslinger Stadtmarketing & Tourismus GmbH
im Späth’schen Haus
Marktplatz 16
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 39 69 39-69

Downloads

Programm 2017 (521 KB)
Lageplan (2,3 MB)

es.SERVICE

Online-Stadtplan: Finden Sie alle Startpunkte unserer Rundgänge.
Denkmalschutz in Esslingen

Weiterführende Links

www.tag-des-offenen-denkmals.de
www.denkmalschutz.de