Radsternfahrt

FahrRad statt Feinstaub!

Ein Radfahrvergnügen der besonderen Art wird die RadSternfahrt Baden-Württemberg am 10. Juni 2018 unter dem Motto "FahrRad statt Feinstaub". Mit Polizeieskorte geht es auf sieben Routen auf den Stuttgarter Schloßplatz.

Programm in Esslingen

In Esslingen werden ab 9.00 Uhr alle RadlerInnen und STADTRADLERInnen herzlich auf den Bahnhofsvorplatz eingeladen. Es erwartet Sie ein buntes Programm mit Radausstellung, leckerem Kaffee und Limo und Sie können sich von der Initiative RadKULTUR professionell mit Ihrem Rad fotografieren lassen und zum RadSTAR werden.
Ca. 11.20 Uhr geht die Fahrt gemeinsam weiter Richtung Stuttgart.

Die Stadt Esslingen sowie weitere Kommunen und Landkreise unterstützen die Radsternfahrt.

Flyer RadSTAR der Initiative RadKULTUR (358 KB)

Bildergalerie 2017










9.00 Uhr Veranstaltungsbeginn auf dem Bahnhofsvorplatz in Esslingen
Zur Stärkung gibt es leckeren Espresso und Cappuccino vom Café Hibou und feine Laugen-Fahrräder.
Foto-Aktion Esslingen sucht seine RadSTARS der Initiative RadKULTUR Baden-Württemberg.
Ausstellung und Information zu E-Lastenrädern und E-Bikes
11.10 Uhr Begrüßung durch OB Dr. Zieger, Vekehrsminister Winfried Hermann und Dr. Gudrun Zühlke, Landesvorsitzende des ADFC.
11.20 Uhr Gemeinsame Weiterfahrt zum Stuttgarter Schlossplatz, wo die Fahrrad-Aktiontage mit Musik und einem bunten Programm rund ums Fahrrad stattfinden.

Radsternfahrt Baden-Württemberg

Tausende von motivierten RadfahrerInnen radeln unter Polizeischutz auf Hauptverkehrsstraßen, ohne rote Ampeln singend und lachend ins Stuttgarter Zentrum. Etwa 4.000 – 5.000 TeilnehmerInnen, die mit Ihrem Slogan ein Zeichen setzen für das Fahrrad als umweltgerechtes Verkehrsmittel.
Unter dem Motto "FahrRad statt Feinstaub“ rufen der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) sowie die Kommunen und Landkreise zum Mitradeln auf.

Von sieben Startpunkten geht es auf autofreien Straßen auf den Stuttgarter Schlossplatz. Dort erwartete die RadlerInnen ein buntes Programm mit Musik und Informationen rund ums Fahrrad. "Die Sternfahrt soll ein Zeichen setzen für das Radfahren im Alltag. Es soll demonstriert werden, dass Fahrradfahren schnell, gesund, klimaschonend, günstig und damit förderungswürdig ist", so die Veranstalter.

Begleitet werden alle Touren von knapp 50 Motorradpolizisten, die für einen reibungslosen und unfallfreien Ablauf sorgen.

Weitere Informationen und die genauen Abfahrtszeiten an allen Haltepunkten finden sie auf der Homepage des ADFC.
Radsternfahrt ADFC