Jugendhilfe

Jugendhilfe in Esslingen

Wir unterstützen Lehrerinnen und Lehrer, Schulen, Eltern und Kinder in notwendigen erzieherischen Fragen und mit konkreten Hilfen sowohl im schulischen als auch im familiären Kontext.

© Hofschläger / Pixelio.de

Die MitarbeiterInnen mit ihren flexiblen Hilfen  (Erziehungshilfestellen - EHST)  in den Stadtteilen von Esslingen unterstützen Schulen, Eltern und Kinder in erzieherischen Fragen und mit konkreten Hilfen bei Bedarf auf Antrag.

Lehrer/innen und Jugendsozialarbeiter/innen können sich jederzeit an die MitarbeiterInnen der Erziehungshilfestellen wenden um sich beraten zu lassen oder aber auch Hilfemöglichkeiten im schulischen und familiären Kontext zu besprechen.

Ansprechpartner

Ansprechpartner EHST Esslingen Nord und Süd (außer Innenstadt):

Joachim Bräuning
Stiftung Jugendhilfe aktiv
Theodor-Rothschild-Haus
Mülbergerstraße 146
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 93 78 03-4 24

Ansprechpartnerin EHST Esslingen Süd Innenstadt

Helga Weis
Kinder- und Jugendhilfe Neuhausen
Kirchstraße 17 + 19
73765 Neuhausen

...im Esslinger Norden

Betreuungsstandort Mettingen-Brühl-Weil
Obertürkheimer Str. 8
Telefon (07 11) 93 78 03-4 80
weitere Durchwahlen: -4 83, -4 87

Betreuungsstandort Nord
Wäldenbronner Straße 11
Telefon (07 11) 93 78 03-4 81
weitere Durchwahl: -4 82

Betreuungsstandort Oberesslingen
Hirschlandstr. 25
Telefon (07 11) 93 78 03-4 84
weitere Durchwahlen: -4 85, -4 86

Sozialer Dienst
Theodor-Rothschild-Haus
Mülbergerstraße 146
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 39 02-25 60

...im Esslinger Süden

Betreuungsstandort Innenstadt
Kiesstrasse 6
Telefon (07 11) 90 12 53 41

Betreuungsstandort Mehrgenerationenhaus Pliensauvorstadt
Weilstraße 8
Telefon (07 11) 3 16 97 76

Betreuungsstandort Zollberg
Neuff enstraße 14
Telefon (01 78) 9 40 22 76

Betreuungsstandort Berkheim
Osterfeldstr. 34
Telefon (01 51) 64 95 11 87

Sozialer Dienst
Landratsamt
Pulverwiesen 11
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 39 02-25 61

Links

Unsere Angebote

Hilfen gemäß §§ 27ff. SGB VIII, z.B. EB, SPFH, …… etc. und der EHST mit:

  • Einzelbetreuung
  • Gruppenangebote
  • Elterngespräche
  • Erziehungsberatung
  • Sozialraumgruppen 
  • Bei Bedarf Begleitung der Schüler im Schulalltag
  • Fallberatung mit Lehrern und SSA
  • Fallinterventionen im   Einzelfall, Soziale Kompetenztrainings

Wann und Wo

Infrastruktur
Räume, Fahrzeuge, päd. Arbeitsmaterialien, etc.

Zeitstruktur
Intensität richtet sich nach Fallbedarf

Unsere Grundsätze

Leitbild / Selbstverständnis

  • Einzelfallbezogenen Hilfen gemäß  § 27ff SGB VIII
    (1) Ein Personensorgeberechtigter hat bei der Erziehung eines Kindes oder eines Jugendlichen Anspruch auf Hilfe (Hilfe zur Erziehung), wenn eine dem Wohl des Kindes oder des Jugendlichen entsprechende Erziehung nicht gewährleistet ist und die Hilfe für seine Entwicklung    geeignet und notwendig ist.
  • Bedarfsfeststellung durch den    Sozialen Dienst des Landkreises
  • Vom Einzelfall losgelöste, gemeinwesenorientierte Ansätze der Erziehungshilfestationen / -stellen
  • Bedarfsfeststellung in Kooperationsabsprache
  • Integrative Ansätze, d.h. wo immer möglich keine Separierung von Schülern mit problematischen Verhaltensweisen
  • Kooperation mit anderen Systemen sowie Weiterentwicklung und     Verbesserung der Schnittstellen

Unsere Ziele

  • Flexible, ambulante Hilfen zur Erziehung mit ganzheitlichem Ansatz sind umgesetzt: das bedeutet eine enge Zusammenarbeit mit Kind,  Herkunftssystem (bedingt Eingriff in das bestehende Familiengefüge) und sozialem Netzwerk (Schule, Vereine, Nachbarschaft, etc).
  • Eine gemeinsame Rahmenkonzeption Jugendhilfe und Schule ist entwickelt:
  • präventive Angebote als Bestandteil der Rahmenkonzeption sind entwickelt --> enge Kooperation zwischen Lehrern, Schulsozialarbeit (SSA) und Jugendhilfe.
  • Gemeinsame Fortbildungen und Gremien für Austausch von Lehrern / Mitarbeitern Jugendhilfe finden statt.
  • Die Einbindung und Beteiligung von Eltern bei der Entwicklung und Durchführung von Angeboten findet statt.
  • Ganztägiges individuelles Lernen braucht neue Curricula --> Jugendhilfe und schulfremde Partner sind daran beteiligt.
  • "Befreiungsmöglichkeiten" für Schüler /  flexible Angebotsnutzung bei Bedarf.

Unsere Rahmenbedingungen

Rechtliche Rahmenbedingungen

  • Leistungen nach § 27ff. SGB VIII
  • Vertrag mit dem LRA-ES und den Trägern der  EHST Esslingen Süd und Nord
  • Kooperationsvereinbarungen und Arbeitshilfen

Personelle Rahmenbedingungen

  • Vor-Ort-Teams aus Kooperationsbeauftragten der Schule, Jugendhilfe und SSA
  • Dezentrale  Erziehungshilfestellen in den Stadtteilen

Räumliche Rahmenbedingungen

  • Betreuung und Beratung in eigenen Räumen und bei den Familien oder im Sozialraum (bsp. Schule).

Finanzielle Rahmenbedingungen

  • Pauschale Finanzierung der EHST Nord und Süd
  • Einzelfallbezogene Ansprüche der Familien gemäß SGB VIII

Info

Kontakt

Joachim Bräuning
Stiftung Jugendhilfe aktiv
Theodor-Rothschild-Haus
Mülbergerstraße 146
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 93 78 03-4 24

Netzwerk

Außerschulische Bildungspartner

Jugendarbeit
Jugendhilfe
Sport
Kultur
Volkshochschule