Fit fürs Engagement

Fortbildungen für Engagierte

Der Bereich Bürgerengagement im städtischen Amt für Soziales, Integration und Sport bietet regelmäßig Fortbildungsreihen für Menschen an, die sich in Esslingen bürgerschaftlich und ehrenamtlich engagieren. Teilnehmen können alle, die in Esslingen aktiv sind.

©AdobeStock/verändert


Direkt zur Online-Anmeldung

Aktuelle Angebote

1 DIE FÜNF ESSLINGER - Auffrischrungsprogramm

DIE FÜNF ESSLINGER – Auffrischungsprogramm  
Auffrischung und Erfahrungsaustausch für Übungsbegleiter:innen der Bewegungs-Treffs „Die Fünf Esslinger“
 
In zwei intensiven Übungsstunden mit einer erfahrenen Trainerin wird die professionelle Anleitung der Fünf Esslinger-Übungen aufgefrischt.
Es gibt neue Tipps für die Anwendung des Übungsprogramms und einen Erfahrungsaustausch.
 
Bitte kleiden Sie sich bequem und tragen sportliche Schuhe – wir üben ganz praktisch.
 
Das Angebot richtet sich an Übungsbegleiter:innen der Bewegungs-Treffs im Freien „Die Fünf Esslinger“.

Dienstag, 18. Oktober 2022Von 16.00 bis 18.30 UhrMehrgenerationen- und Bürgerhaus (Saal)Weilstraße 8, 73734 Esslingen Referent: Dozentin vom Fortbildungszentrum Dienste für Menschen Zahl der Teilnehmenden: max. 12 – 15  Personen Anmeldefrist: Montag, 10. Oktober 2022

2 FOTOS ALS BLICKFANG – Anregungen zur Motivwahl sowie weitere Tipps und Tricks zur Digitalfotografie

FOTOS ALS BLICKFANG - Anregungen zur Motivwahl sowie weitere Tipps und Tricks zur Digitalfotografie
Workshop zum Einsatz von Bildern in der Öffentlichkeitsarbeit (Web, Presse, Flyer und mehr)

Wenn ein Bild später Aufmerksamkeit wecken soll, gibt es einiges zu bedenken, bevor überhaupt auf den Auslöser gedrückt wird! Motivwahl und Blickwinkel können auch mit der besten Bildbearbeitungs-Software im Nachhinein nicht mehr geändert werden. Häufig kann im Vorfeld auch der Ort für die Aufnahme und der Hintergrund beeinflusst werden. Und dann gibt es natürlich auch noch diverse Einstellungsmöglichkeiten an der Kamera selbst…

Worauf es ankommt, damit ihr Foto zum „Hingucker“ wird, zeigt der Pressefotograf Roberto Bulgrin in einem zweiteiligen Fotoworkshop.
Am ersten Abend werden an unterschiedlichen Beispielen die theoretischen Grundlagen zur Bildsprache besprochen und dabei auch Hinweise zu den üblichen Einstellungsmöglichkeiten bei aktuellen Digitalkameras gegeben.
Anschließend haben alle zwei Wochen Zeit, die Theorie in Praxis umzusetzen und zu experimentieren. Alternativ kann der eigene Fundus auf Fotos durchsucht werden, zu denen man gerne eine Rückmeldung erhalten würden.
Beim zweiten Abend können die Teilnehmenden dann eigene Bilder vorstellen und von der Gruppe und dem Experten Rückmeldungen dazu erhalten. Wahlweise können Situationen aus den Aktivitäten im Engagement beschrieben werden, die dokumentiert werden sollen. Im Workshop werden dann für diese Situationen Vorschläge für die Planung der Bildgestaltung gesammelt.

Der zweiteilige Workshop wird viele Anregungen für ansprechende (Presse-)fotos bieten, und dabei unterstützen, in Zukunft die eigene Öffentlichkeitsarbeit noch erfolgreicher zu machen.

Mittwochs (2-mal), 19. Oktober und 2. November 2022
Jeweils von 18:30 bis 21:30 Uhr
Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement (Saal)
Schelztorstraße 38, 73728 Esslingen
 
Referent: Roberto Bulgrin, Freier Fotograf
 
Teilnehmerzahl: max. 10 Personen
 
Anmeldefrist: 09. Oktober 2022

3 ABGRENZUNG ÜBEN – Die Kunst des NEIN-sagens

ABGRENZUNG ÜBEN - Die Kunst des NEIN-sagens
Ein Abend, der Mut machen will

Sagen Sie oft Ja, obwohl Sie eigentlich Nein sagen wollen? Haben Sie ein schlechtes Gewissen, wenn Sie Nein sagen? Leiden Sie gar am Helfersyndrom?
Vielen fällt es oft schwer, Nein zu sagen und Grenzen zu setzen, aus Angst, egoistisch zu gelten, als unkollegial angesehen zu werden oder andere zu verprellen. Doch ein Nein zur richtigen Zeit erspart nicht nur Ärger, sondern auch viel Zeit. Der Vortrag zeigt anhand von Beispielen auf, in welchen Situationen ein Nein die richtige Antwort ist und gibt Tipps zum erfolgreichen Nein-sagen. Haben Sie Mut, Ihre Interessen auszudrücken! Denn jedes NEIN zu anderen ist ein JA zu sich selbst!

Inhalte des Seminars:

  • Warum fällt Nein-sagen so schwer?
  • Welche Vorteile Sie durch Nein-sagen erlangen
  • Hilfsbereitschaft und ihre Grenzen
  • Wie Nein-sagen und Selbstwert zusammenhängen
  • Nein-sagen ohne zu verletzen
  • Grenzen setzen – Nein-sagen in der Kindererziehung
  • Nein-sagen in Beruf und Ehe

Donnerstag, 20. Oktober 2022
Von 19.30 bis 21.00 Uhr
Via Zoom - Link wird nach Anmeldung übermittelt
 
Referent:innen:
Udo Bittner, Diplom-Psychologe
Elke Burkhardt-Bittner, Supervisorin und Heilpraktikerin für Psychotherapie
 
Zahl der Teilnehmenden: min. 8 Personen
 
Anmeldefrist: Sonntag, 09. Oktober 2022

4 SUPERVISION für Engagierte in der Flüchtlingsarbeit

SUPERVISION für Engagierte in der Flüchtlingsarbeit
Gruppensupervision und Fallanalysen im Kontext der Flüchtlingsarbeit

Bürgerschaftlich Engagierte, die Geflüchtete begleiten und unterstützen, sind mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert. Viele Eindrücke, Erfahrungen und Gespräche können auch sehr belastend sein.
 
In dieser Gruppen-Supervision soll gemeinsam mit dem Referent und seiner professionellen Begleitung zwei Fälle aus dem ehrenamtlichen Alltag besprochen werden. Die Fälle können davor über die Ehrenamtskoordination Frau Mader eingereicht werden.
Der Termin soll auch Raum für Erfahrungsaustausch unter den bürgerschaftlich Engagierten schaffen.
 
Dieses Angebot richtet sich ausdrücklich an bürgerschaftlich Engagierte im Flüchtlingsbereich

Montag 24. Oktober 2022
Von 17.30 bis 19.45 Uhr
Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement (Saal)
Schelztorstraße 38, 73728 Esslingen
 
Referent: Diplom-Psychologe Achim Merkle, Systemischer Supervisor
 
Zahl der Teilnehmenden: max. 10 Personen
 
Anmeldung und Falleinreichung bis zum 17.10.2022

5 ERSTE HILFE AM KIND – Fit für Notfälle mit Kindern, inklusive Übungen

ERSTE HILFE AM KIND  – Fit für Notfälle mit Kindern, inklusive Übungen
Erste-Hilfe-Kurs der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Kinder sind aktiv und entdeckungsfreudig, daher ist es wichtig, Notfälle bei Kindern zu erkennen, und wie man bei diesen handelt. Ganz besonders dann, wenn man beispielsweise im Rahmen einer ehrenamtlichen Tätigkeit viel mit Kindern zu tun hat.
 
Allgemeine Regeln im Notfall – Basismaßnahmen:

  • Maßnahmen bei Bewusstlosigkeit
  • Maßnahmen bei Störung des Bewusstseins (z.B. Fieberkrampf)
  • Maßnahmen bei Störungen der Atmung
  • Erste-Hilfe nach Stürzen

Mittwoch, 26. Oktober 2022
Von 14.00 bis 17.00 Uhr
Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement (Saal)
Schelztorstraße 38, 73728 Esslingen
 
Referent: Erste-Hilfe-Trainer:in der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
 Zahl der Teilnehmenden: min. 11 Personen, max. 20 Personen
 
Anmeldefrist: Montag,  17. Oktober 2022

6 GRUNDLEGENDE DOLMETSCH TECHNIKEN

GRUNDLEGENDE DOLMETSCH TECHNIKEN
Ein Seminar für ehrenamtliche Sprachmittler:innen
 
Was ist eine richtige Dolmetschung? Darf man bei der Dolmetschung zusammenfassen? Muss man wörtlich übersetzen?
Wie sieht es mit Pausen aus? In welchen Abschnitten werden die Dolmetschpausen gemacht und wie mache ich die Teilnehmenden im Gespräch darauf aufmerksam?
Wie unterbreche ich das Gespräch, wenn ich eine Dolmetschpause benötige?
Wie setze ich mich in einem Dolmetschgespräch?
In welcher grammatikalischen Form übersetze ich und welche Vorteile bringt diese Form mit sich?
Was tun, wenn die Gesprächsteilnehmenden mich als Sprachmittler:in und nicht einander anschauen und ansprechen?
Was ist ein Setting-Gespräch und warum ist es so wichtig?
 
Dies und mehr sind alles Fragestellungen, die ehrenamtliche Sprachmittler:innen sich während ihrer Dolmetsch-Tätigkeit vielleicht stellen.
Im Seminar für grundlegende Dolmetsch-Techniken werden diese Fragen alle beantwortet und wertvolle Hinweise und Tipps für zukünftige Gespräche mit auf den Weg gegeben!
 
Das Seminar ist ausschließlich für ehrenamtliche Dolmetscher:innen angedacht, die im Dolmetscherpool der Stadt Esslingen am Neckar aktiv sind und die über Deutschkenntnisse ab Niveau B1 verfügen.
 

Dienstag, 08. November 2022
Von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Via Zoom - Link wird nach Anmeldung übermittelt
 
Referentin: Dr. Natalia Tilton
Dozentin im Bereich Inklusionspädagogik mit dem Schwerpunkt Sprache, Referentin im Bereich Kommunaldolmetschen und Sprachmittlung, Fortbildnerin und Autorin zu den Themen Unterrichtsplanung und Sprechangst
 
Zahl der Teilnehmenden: max. 17 Personen
 
Anmeldefrist: Sonntag, 30. Oktober 2022

7 WORTE WIRKEN - Ein Workshop zur Wirkung und Macht von Sprache

Worte wirken - „Die Fähigkeit, Leute anzusprechen, reicht aus, um erfolgreich zu sein.“ (Michael Rothkirch)
Ein Workshop zur Wirkung und Macht von Sprache
 
Um Sprache und ihre Wirkung bewusst einzusetzen, ist es wichtig, achtsam zu sein, welche Assoziationen wir mit den Worten wecken, die wir verwenden. Denn Begrifflichkeiten erzeugen Bilder im Gehirn, die uns positiv, als auch negativ stimmen können und damit auch Zuversicht oder Angst erzeugen können.
Worte transportieren eben nicht nur Informationen, sondern auch Emotionen.
 
In diesem Workshop analysieren wir Sprache, …
… entdecken, wie Manipulation durch Wortwahl und Framing funktioniert
&
… erarbeiten, wie wir selbst achtsam mit Worten umgehen.
 
Sie lernen,

  • wie Sie Menschen für Ziele ins Boot holen, anstatt sie zu überreden,
  • andere Akteure dazu anregen Verantwortung zu übernehmen
  • Widerstände zur Klärung nutzen
  • Ihre Gesprächspartner:innen zum Mitdenken anregen und motivieren

Abschließend erarbeiten wir, wie Sie in Form eines „Pitches“ in kurzer Zeit eine Idee oder ein Konzept überzeugend und attraktiv präsentieren.
 
 
 
Donnerstag, 10. November und 01. Dezember 2022 (2 Abende)
Jeweils von 19.30 bis 22.00 Uhr
Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement (Saal)
Schelztorstraße 38, 73728 Esslingen
 
Referentin: Susanne Janthur, Mentorin für Kommunikation, Mediatorin, Rechtsanwältin
 
Zahl der Teilnehmenden: max. 16 Personen
 
Anmeldefrist: Mittwoch, 1. November 2022

8 GRUPPEN ATTRAKTIV FÜR NEUE MACHEN

GRUPPEN ATTRAKTIV FÜR NEUE MACHEN
Engagierte gewinnen, begeistern und halten

Viele Ehrenamtsinitiativen tun sich heute schwer damit, Ehrenamtliche zu finden. Insbesondere das Thema Nachwuchsförderung brennt dabei vielen Initiativen auf den Nägeln. Die Herausforderung, neue Engagierte zu finden sowie fehlendes Engagement der bestehenden Mitglieder bergen sowohl ein Frustpotential für die Verantwortlichen als auch ein gewisses Gefahrenpotential für die Initiative

  • Wie kann es gelingen, solche negativen Trends zu stoppen und umzukehren?
  • Wie finden wir – egal, ob als neue oder langjährig etablierte Initiative – neue Engagierte, die auch zu uns passen?
  • Wie können wir die junge Generation ansprechen?
  • Und wie können wir Menschen dazu motivieren, sich stärker zu engagieren und mehr Aufgaben und Verantwortung zu übernehmen?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Seminar „Engagierte gewinnen, begeistern und halten“ – ganz praxisnah!
 
 
Dienstag, 15. November 2022
Von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr
Via Zoom - Link wird nach Anmeldung übermittelt
 
Referent:  Michael Blatz
Freier Unternehmens- & Vereinsberater, Trainer und Coach
 
Zahl der Teilnehmenden: max.  25 Personen
 
Anmeldefrist: Sonntag, 06. November 2022

9 FÖRDERTÖPFE FÜR VEREINE – Eine gute Projektidee, aber das Geld fehlt?

FÖRDERTÖPFE FÜR VEREINE – Eine gute Projektidee, aber das Geld fehlt?
Workshop „Fördermöglichkeiten“ von gemeinnützigen Projekten

Im Rahmen dieses Workshops werden die Teilnehmer:innen in die Welt der gemeinnützigen Fördergelder eingeführt und lernen die Grundlagen eines erfolgreichen Förderantrags kennen

 
Inhalte des Seminars:

  • Überblick über die Förderlandschaft in Deutschland (Stiftungen, Sozial-Lotterien, Förderfonds, Öffentliche Hand)
  • Geförderte Themenbereiche
  • Der Förderantrag
  • Praktische Übungen

Mittwoch, 16. November 2022
Von 18.30 bis 21.00 Uhr
Mehrgenerationen- und Bürgerhaus Pliensauvorstadt(Saal)
Weilstraße 8, 73734 Esslingen
 
Referentin: Claudia Thomas, Fördermittelberaterin / EU Fundraising
 
Zahl der Teilnehmenden: max. 25 Personen
 
Anmeldefrist: Sonntag,  06. November 2022

10 SELBSTFÜRSORGE – wie kann ich mich gesund abgrenzen?

SELBSTFÜRSORGE - wie kann ich mich gesund abgrenzen?
Ein Seminar für ehrenamtliche Sprachmittler:innen
 
In ihrer Tätigkeit als bürgerschaftlich engagierte Dolmetscher:innen kann es  immer wieder eine Herausforderung sein, in den Begegnungen, die Balance zwischen Nähe und Distanz einzustimmen.  Die Inhalte die sie als Dolmetscher:in hören,  können sich belastend auf ihren Alltag auswirken.
In diesem Workshop werden wir uns mit  Rollenspielen und verschiedenen Übungen mit dem Thema:
Balance zwischen Nähe Distanz und Selbstfürsorge beschäftigen.
 
 
Dienstag, 22. November 2022
Von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement (Saal)
Schelztorstraße 38, 73728 Esslingen
 
Referentin: Tülin Richmond
Dipl. Sozialpädagogin (FH), Gestalt- und Energietherapeutin, MBSR-Lehrerin und Anti-Bias Trainerin
 
Zahl der Teilnehmenden: max.  12 Personen
 
Anmeldefrist: Sonntag, 13. November 2022

11 STIMMBILDUNG – Die Stimme zum Klingen bringen

STIMMBILDUNG – Die Stimme zum Klingen bringen
Sprech- und Vortragstraining an zwei Abenden

In Ihrem Alltag sind Sie immer wieder auf Ihre Stimme angewiesen: Das sprechen vor Gruppen ist dabei eine besondere Herausforderung. Da kommt es schon mal vor, dass die Stimme nicht so will wie wir. In diesem anwendungsbezogenen Seminar widmen uns dem Sprechen und der Stimme in Vortragssituationen - mit Strategien und Übungen zur Stärkung und Pflege Ihrer Stimme.
 
Inhalte des Seminars:

  • Sprechen ohne Überbeanspruchung der Stimme
  • Effektives und physiologisches Sprechen im Alltag
  • Zielgerichtetes Sprechen um das Gegenüber bestmöglich zu erreichen
  • Atemtechnik - mit physiologischer Atmung der Stimme Kraft verleihen
  • Stimmresonanztraining – um auch in großen Räumen verständlich zu bleiben
  • Sprechtechnik – mit angemessener Artikulation effektiv und stimmschonend sprechen
  • Stimmregeneration – Die Stimme nach einem anstrengenden Tag verwöhnen und Stimmverletzungen vorbeugen
  • Stimmtraining – die Stimme nachhaltig aufbauen und stärken

Mittwoch, 23. November und Montag 05. Dezember 2022 (2 Abende)
Jeweils von 18.30 bis 21.00 Uhr
Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement (Saal)
Schelztorstraße 38, 73728 Esslingen
 
Referent: Philipp Falser,
Sprechkunst B.A.  & angewandte Rhetorik M.A., Rhetorik- und Sprechtrainer, Dozent für Rhetorik und Kommunikation
 
Zahl der Teilnehmenden: max. 8 Personen
 
Anmeldefrist: Sonntag, 13. November 2022

12 DISKRIMINIERUNG Das hat doch nichts mit mir zu tun, oder?

Diskriminierung - Das hat doch nichts mit mir zu tun, oder?
Online Workshop zum besseren Erkennen alltäglicher Diskriminierung

Diskriminierung hat viele Gesichter. Manche Formen der Diskriminierung sehen wir direkt, für andere haben wir unseren Blick noch nicht geöffnet. In einem (zweistündigen ?) Workshop soll eine Sensibilisierung aller Diskriminierungsformen angestrebt werden. Nach einem fachlichen Input wird es viel Raum und Zeit für einen offenen Austausch geben.
Ziel des Workshops ist es, Diskriminierung besser zu erkennen und zu vermeiden.“
Dies kann auch Anhaltspunkte liefern, wie bürgerschaftliche Gruppen, Vereine und Organisationen eventuelle Zugangshürden zu ihren Angeboten entdecken und abbauen können.
 
Sind sie manchmal selbst von ihren Vorurteilen überrascht? Passiert es Ihnen immer öfters, dass sie Menschen in Kategorien einordnen, in die sie gar nicht gehören?
Wir alle haben Vorurteile, wir alle leben in diskriminierenden Strukturen.
Diskriminierung betrifft uns also alle!
Es lohnt sich also unsere Sinne für das zu stärken, was alltäglich passiert.
 
Ein möglichst vorurteilsfreies Miteinander ist eine der Stärken bürgerschaftlichen Engagements. Es lohnt sich, diese Qualität unserer Arbeit weiter zu stärken!
In einem Raum frei von Anklage lernen wir alle Diskriminierungsformen kennen, reflektieren unserer Vorurteile, setzen uns machtkritisch mit Strukturen auseinander und entwickeln Strategien Diskriminierung in Zukunft besser zu vermeiden.
 
Wir laden Sie ein, gemeinsam auf eine „alltägliche ‚Entdeckungsreise zu gehen.

Donnerstag, 24. November 2022
Von 19.30 bis 21.30 Uhr
via Zoom - Link wird nach Anmeldung übermittelt
 
Referent:in: Sophia Hartlieb,
Leitung der Antidiskriminierungsstelle Esslingen, qualifizierte Antidiskriminierungsberaterin
 
Zahl der Teilnehmenden: max. 25 Personen
 
Anmeldefrist: Sonntag, 20. November 2022

13 „ICH HABE EINEN TRAUM…“

„Ich habe einen Traum…
Eine Entdeckungsreise zu den eigenen Träumen


Wohnt nicht ein Traum in deinem Herzen, der mehr und mehr versunken ist und schon lange nicht mehr ausreichende Beachtung findet? Schließe einmal die Augen und nehme wahr, was sich in Dir zeigen will…
 
Deinen Traum, auftauchen zu lassen, und sei er noch so unwirklich oder unrealistisch soll unser Thema sein.
Wer Freude hat dem nachzugehen, seinem Traum Raum, Farben und Formen, Worte und Aufmerksamkeit zu schenken sollte sich zu diesem Nachmittag anmelden.
 
Wir wollen Mut machen, den eigenen Träumen Raum zu geben und daraus Motivation, Kraft und Stärke auch für das zukünftige Engagement zu schöpfen.
 
 
Samstag, 26. November 2022
Von 15.00 bis 18.00 Uhr
Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement (Saal)
Schelztorstraße 38, 73728 Esslingen
 
Reisebegleiter:
Felix Wegenast, www.aurolyn.com
Wolfgang Kirst, Stadt Esslingen am Neckar, Sachgebiet Bürgerengagement und Bürgerhäuser
 
Zahl der Teilnehmenden: zwischen . 4 und 7 Personen
 
Anmeldefrist: Sonntag, 20. November 2022

14 ANTI-BIAS-TRAINING

ANTI-BIAS-TRAINING
Mit handlungsorientierten Übungen eigene Überzeugungen hinterfragen
 
Das englische Wort „Bias“ bedeutet übersetzt Voreingenommenheit oder auch Einseitigkeit. Der Anti-Bias-Ansatz zielt darauf ab, Schieflagen sichtbar zu machen und Diskriminierung abzubauen. Eine unabdingbare Voraussetzung dafür ist, das Verstehen der eigenen Verwobenheit mit den gesellschaftlichen Privilegien- und Machstrukturen.
In diesem Angebot wird ein Einblick in den Anti-Bias-Ansatz gegeben. Unterstützt wird dieses mit handlungsorientierten Übungen, um die eigenen Erfahrungen und Überzeugungen zu hinterfragen.
Die Referentin lädt Sie zur eigenen Reflektion ein und möchte mit Ihnen gemeinsam Handlungsansätze zur Diskriminierung und Unterdrückung entwickeln.
 
Das Fortbildungsangebot ist für bürgerschaftlich Engagierte aus allen Bereichen angedacht.
 
 
 Mittwoch, 30. November
Von 18 bis  21 Uhr
Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement (Saal)
Schelztorstraße 38, Esslingen
 
Referentin: Tülin Richmond
Dipl. Sozialpädagogin (FH), Gestalt- und Energietherapeutin, MBSR-Lehrerin und Anti-Bias Trainerin
 
Zahl der Teilnehmenden: mind. 10 - max. 16 Personen
 
Anmeldefrist:  Mittwoch, 23. November 2022

15 GEMA - MUSIK FÜR MEHR ALS ZWEI OHREN

GEMA - Musik für mehr als zwei Ohren
Informationsveranstaltung zu "Öffentlich Musik-Wiedergaben"

In Kooperation mit der GEMA Geschäftsstelle Stuttgart

Ob sportliche oder gesellige Veranstaltungen, in den meisten Fällen sind diese ohne Musik nicht denkbar. Wer sich an dieser Stelle Gedanken darüber macht, wie Musik entsteht, der sollte dabei nicht nur an die Musikkapelle oder die Wiedergabe einer CD denken. Es sind allen voran Komponisten und Textdichter, welche durch ihre schöpferische Arbeit einen wertvollen Beitrag zur Entstehung von Musik leisten.
Wer Musik komponiert, Musiktexte schreibt oder Musikwerke verlegt, hat einen Anspruch auf eine angemessene Bezahlung, wenn diese Werke öffentlich genutzt werden.
Kein Komponist, Textdichter oder Verleger kann selbst in ausreichendem Maß überprüfen, wo und wann sein Titel gespielt wird. Zudem kann sich der Einzelne nicht darum kümmern, dass er die Entlohnung für seine Leistung erhält.
 
Genau dies ist in Deutschland die Aufgabe der GEMA. Durch sie ist sichergestellt, dass Komponisten, Textdichter und Verleger ihren gerechten Lohn bekommen. Die GEMA vermittelt dabei zwischen ihren Mitgliedern – den Komponisten, Textdichtern und Verlagen – und all jenen, die Musik öffentlich nutzen.
Die Geschäftsstelle Stuttgart informiert gern zu diesen Themen und beantwortet all jene Fragen, die sich vor allem Kunden der GEMA häufig stellen.
 
Inhalte:

  • Aufgabe und Funktion der GEMA:
    • Was sind die rechtlichen Grundlagen für die Arbeit der GEMA?
    • Wer kontrolliert die GEMA?
    • Was ist die Aufgabe einer Bezirksdirektion?
  • Rechte und Pflichten von Kunden:
    • Wann und wie muss eine Veranstaltung bei der GEMA angemeldet werden?
    • Welche Kosten entstehen dabei?
    • Gibt es mögliche Nachlässe?
  • Wichtige Tarife:
    • Was ist der Unterschied zwischen einer Veranstaltung und einem Konzert?
    • Was ist ein Stadtfest?
    • Gibt es auch einen Tarif für die Musiknutzung in Kursen?
  • Besondere Regelungen mit Verbänden:
    • Mit welchen Verbänden unterhält die GEMA besondere Vereinbarungen?
    • Welche Musiknutzungen sind in sog. Gesamtverträgen abgegolten und welche nicht?

Mittwoch, 7. Dezember 2022
Von 19 bis 20.30 Uhr
Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement (Saal)
Schelztorstraße 38, Esslingen
 
Referentin: GEMA

Zahl der Teilnehmenden: mind. 20 Personen
 
Anmeldefrist:  Mittwoch, 30. November 2022

16 TRAUMAFOLGESTÖRUNGEN

TRAUMAFOLGESTÖRUNGEN
Ein Workshop für Engagierte in der Flüchtlingsarbeit
 
 
Geflüchtete, vor allem aus Kriegsgebieten, haben oft Dinge erlebt, die sich nicht ohne weiteres verarbeiten lassen.
In der Folge können schwerwiegende psychische Probleme wie Angststörungen, Depressionen oder posttraumatische Belastungsstörungen auftreten.
In dieser Veranstaltung lernen bürgerschaftlich Engagierte aus der Flüchtlingsarbeit diese Traumafolgestörungen zu erkennen und zu verstehen.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen wie sich diese auswirken können, was für die Betroffenen hilfreich ist, und worauf sie in der Begleitung achten sollten.
 
 
Montag 12. Dezember
Von 17:00 bis 20:30 Uhr
Mehrgenerationen- und Bürgerhaus Pliensauvorstadt (Saal)
Weilstraße 8, Esslingen
 
Referent: Achim Merkle
Diplom-Psychologe, Systemischer Supervisor
 
Zahl der Teilnehmenden:  max. 20 Personen
 
Anmeldefrist: Montag, 05. Dezember 2022

Informationen zu den jährlichen Fortbildungsreihen - Bedingungen, Anmeldung und Kosten

Teilnehmen können alle Personen, die sich in Esslingen freiwillig ehrenamtlich engagieren. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Anmeldung für alle Fortbildungsangebote ist vorrangig online unter dem Link www.esslingen.de/fobi-anmeldung möglich. Bei Problemen mit der Online-Anmeldung wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an die unten genannte Kontaktperson.
Bei Anmeldungen per E-Mail lassen Sie uns bitte Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre Telefonnummer sowie Emailadresse und den Namen der Initiative oder Gruppe, in der Sie engagiert sind, zukommen. Zeitnah nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung zur Teilnahme oder eine Mitteilung über einen Platz auf der Warteliste.

Die Kosten für die Fortbildungen werden von der Stadt Esslingen am Neckar getragen. Die Durchführung wird von verschiedenen Förderprojekten und Kooperationspartnern unterstützt.


Info

Kontakt

Bürgerengagement und Bürgerhäuser
Bürgerengagement und Bürgerhäuser
Beblinger Straße 3
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-34 06
Fax (07 11) 35 12-55 34 06
Wolfgang Kirst

Schwerpunkt Bürgerengagement
Forum Esslingen - Zentrum für Bürgerengagement

Beblinger Straße 3
73728 Esslingen am Neckar
Telefon +49 (7 11) 35 12-34 06
Fax +49 (7 11) 35 12-55 34 06
Gebäude Beblingerstraße 3
Raum 324

Downloads

Flyer Fortbildungsreihe 2022 (178 KB)

Gesamtprogramm Fortbildungsreihe 2022 (2,4 MB)

Hilfreiche Seiten

14
11
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt