Förderbeispiele

Stiften macht Sinn - Vielfalt der Aktivitäten

Unzählige Initiativen, Vereine, Institutionen machen durch ihre Projekte im Rahmen eines Bürgerschaftliches Engagements unsere Stadt lebenswerter.

Sie alle haben es verdient, in Entscheidungen zur Förderung durch die Bürgerstiftung einbezogen zu werden. Die hier beispielhaft dargestellten Tätigkeitsbereiche und Gruppierungen zeigen die Vielfalt der Aktivitäten.

Kinder und Jugendliche fördern

Kinder springen über eine Wiese ©SerrNovik / fotolia.com

Zahlreiche Initiativen und Einrichtungen sowie bürgerschaftliche Gruppen engagieren sich für die Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen.

Förderbeispiele Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche

Tobias freut sich darauf, wieder auf dem Esel zu reiten, Lucia ist Feuer und Flamme, neue Gehege für die Hasen einzurichten und Robin will erst mal das Geschenk für seine Eltern basteln, aber dann ist Fußball angesagt.

Die "Jugendfarm ES e.V." auf dem Zollberg macht´s möglich. Sie bietet Kindern eine abwechslungsreiche und bildende Freizeitgestaltung an. Mit den pädagogisch betreuten Aktivitäten auf dem Abenteuerspielplatz werden - auch unter Einbeziehung der Beschäftigung mit Tieren - die Kinder spielerisch an die Übernahme von Verantwortung herangeführt.


Bildungsmöglichkeiten unterstützen

Älterer Herr hilft in der Schule bei Hausaufgaben ©contrastwerkstatt / fotolia.com

Ehrenamtliche Angebote unterstützen Eltern. Aber auch Jugendhäuser, Familienbildungsstätte, Mütter- und Familienzentren, kirchliche Einrichtungen etc. fördern Kinder und Jugendliche.

Förderbeispiele Bildungschancen für alle

"Kann es etwas Schöneres geben, als Kinder zu erleben, die mit leuchtenden Augen ganz Ohr beim Zuhören sind" fragt die lebhafte Frau
von dem Projekt LeseRiesen mit den Büchern unterm Arm.

Sie ist eine der rund 40 Vorleserinnen, die regelmäßig - meist wöchentlich - in die Kindertagesstätten der Stadt gehen, um dort in Gruppen von 6 bis 12 Kindern aus altersgerechten, interessanten Büchern vorzulesen.

Phantasie, Sprachkompetenz und Lust am Lesen werden mit diesen beliebten Stunden im frühen Alter geweckt. Bücher statt Computer?
Das funktioniert! Das gleiche Projekt bewährt sich bereits seit Jahren auch in Esslinger Grundschulen.


Integration und Inklusion leben

Eine Vielzahl von ehrenamtliche Gruppierungen und Vereinen, engagieren sich für Menschen unterschiedlicher Herkunft, Menschen mit Handicap und Altersgruppen durch die Schaffung von Angeboten und Projekten.

Förderbeispiele Integration und Inklusion

Den Teilnehmern werden die Möglichkeiten geboten, voneinander zu lernen, im Team zu agieren, Toleranz zu üben, Selbstsicherheit zu entwickeln und manches mehr. Damit werden Fähigkeiten und Haltungen gefördert, die ein solidarisches und tolerantes Miteinander in unserem Gemeinwesen fördern.

Hier engagieren sich z.B. "VILLA e.V." mit Freizeitangeboten wie gemeinsamer Sport für Menschen mit und ohne Handicap und zahlreiche Unterstützerkreise, die in der Betreuung von geflüchteten Menschen wie z.B. in der Sprachförderung oder in der Vermittlung im Umgang mit Alltagsthemen tätig sind. Offene Treffs in den Bürgerhäusern, der Lebenshilfe in den Wohncafes fördern die Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung. Andere Projekte wie z.B. aus:sicht e.V. fördern die Ausbildung und Arbeitschancen von Menschen mit einer Behinderung.


Alt und Jung zusammenbringen

Kinder mit Dame mit Rollator im Park ©Family Veldman / fotolia.com

Gemeinsam mit Gleichgesinnten gepflegte Hobbies oder Interessen öffnen für den Austausch mit anderen Menschen und können aus  Einsamkeit und Isolation herausführen.

Förderbeispiele altersübergreifende Projekte

Frau Klingel ist begeistert. Jeden Dienstag ist sie dabei, wenn sich die Seniorinnen und Senioren am oberen Burgplatz zum "Bewegungstreff" einfinden. Seit einem Jahr besucht sie den Bewegungstreff, heute kann sie eine deutliche Verbesserung der Beweglichkeit feststellen.

Vom vergnüglichen Miteinander ganz zu schweigen. Ausgebildete Übungsbegleiterinnen sorgen in den rund 20 Treffs im gesamten Stadtgebiet für ein gesundheitsförderndes Maß an Bewegung.

Der Förderverein Pliensauvorstadt bringt im Mehrgenerationenhaus Jung und Alt zusammen. Beim Basteln und Werkeln kommt man sich näher, baut Distanz ab, entwickelt mehr Verständnis füreinander und der Spaß und die Freude kommen auch nicht zu kurz. Viele weitere Initiativen engagieren sich z.B. für Literaturinteressierte, Wanderlustige, Tanzbegeisterte und Kreative. Die Initiativen gehen z.B. auf den StadtSeniorenRat, Gruppe BALANCE, Sport,- Kultur und Naturvereine zurück.



Info

Kontakt

Bürgerstiftung Esslinger Sozialwerk
Geschäftsstelle
Beblingerstraße 3
73728 Esslingen am Neckar
Telefon 07 11 35 12-24 44

Stiften macht Sinn!
Unterstützen Sie die Bürgerstiftung durch eine Zustiftung!


Kontodaten
Bürgerstiftung
Kreissparkasse Esslingen
IBAN: DE36 6115 0020 0000 9004 23​
BIC: ESSLDE66​

Ansprechpartnerinnen

Zustiftungen und Spenden
Stadt Esslingen am Neckar
Stadtkämmerei
Birgit Strohbach
Telefon (07 11) 35 12-23 40

Projekte
Stadt Esslingen am Neckar
Amt für Soziales und Sport
Cornelia Karl
Telefon (07 11) 35 12-24 44

Download

Broschüre (3,1 MB)
Bürgerstiftung Esslinger Sozialwerk