Projektforum für die Pliensauvorstadt

Das Stadtplanungsamt lädt zum ISEK-Projektforum am 18. Juli ab 17 Uhr im Kulturzentrum Dieselstrasse ein. Das Programm wird 18 Uhr beginnen und bietet eine spannende Mischung aus Präsentationen, Diskussionen und Austausch.

Kulturzentrum Dieselstrasse

Die Pliensauvorstadt ist ein lebendiger Stadtteil mit vielfältigen Potenzialen und Herausforderungen. Um diese besser zu verstehen und aktiv anzugehen, wurde eine umfassende Befragung unter den Bewohnerinnen und Bewohnern durchgeführt. Nun ist es an der Zeit, die ersten Ergebnisse zu präsentieren und gemeinsam darüber zu diskutieren, wie sich die Pliensauvorstadt weiterentwickeln soll.

Ergebnisse der Befragung

Eines der zentralen Themen des Abends sind die ersten Ergebnisse der Befragung. Es wird ein Auszug präsentiert, der Einblick in die Meinungen und Anliegen der Teilnehmenden der Umfrage gibt. Die vollständige Veröffentlichung der Ergebnisse erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt, da diese zunächst gründlich analysiert und sorgfältig aufbereitet werden sollen.

Die Befragung hat bereits viele verschiedene Themen aufgezeigt, die den Menschen in der Pliensauvorstadt am Herzen liegen. Positiv wurden die Nähe zur Innenstadt, die gute Verkehrsanbindung, die multikulturelle Nachbarschaft und die vorhandenen Einkaufsmöglichkeiten wahrgenommen. Als negative Aspekte wurden der hohe Verkehr, der Mangel an Kinderbetreuungsangeboten, das Müllproblem und das ungepflegte Erscheinungsbild genannt.

Des Weiteren haben sich identitätsstiftende Veranstaltungen wie das Stadtteilfest und der Brückenflohmarkt sowie die Dieselstrasse als beliebter Veranstaltungsort herauskristallisiert.

Vorstellung von Beteiligungsmöglichkeiten

Im Anschluss werden aktuelle Projekte in der Pliensauvorstadt und die verschiedenen Beteiligungsmöglichkeiten in den einzelnen Projekten vorgestellt.

Damit sich die Bürgerschaft austauschen und aktiv teilnehmen kann, sind offene Diskussionen an Plakaten geplant. An verschiedenen Stationen können Fragen gestellt, Anregungen gegeben und Meinungen geäußert werden. Das Stadtplanungsamt ist an den Perspektiven der Einwohnerinnen und Einwohner der Pliensauvorstadt interessiert und möchte gemeinsam mit ihnen Ideen entwickeln, um die Pliensauvorstadt noch attraktiver und lebenswerter zu machen.

ISEK-Prozess

Der ISEK-Prozess (Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept) dient dabei als Rahmen, der die verschiedenen Projekte und Planungen in der Pliensauvorstadt bündeln soll. Es ist hierbei wichtig, die verschiedenen Interessen und Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner zu berücksichtigen und gemeinsam an Lösungen zu arbeiten. Gemeinsam soll die Pliensauvorstadt zu einem noch lebenswerteren Ort gemacht und Ideen verwirklicht werden, die auf den Bedürfnissen und Wünschen aller basieren.

Weitere Informationen

Büro des Oberbürgermeisters

Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Rathausplatz 2
73728 Esslingen am Neckar
Telefon 0711 3512-2570
Nicole Amolsch

Amtsleitung
Pressesprecherin

Gebäude Neues Rathaus
Raum 110

Esslingen auf

social-media-icons wie im footer plus youtube