Fit fürs Engagement

Rückblick auf das bisherige Programm im Jahr 2019

In Beziehung treten, Auftreten und wirken!

Kommunikation und selbstsicheres Auftreten
 
Selbstsicheres Auftreten ist auch im freiwilligen ehrenamtlichen Engagement oft gefragt. Der Workshop trägt dazu bei gelassen und selbstbewusst den eigenen Standpunkt auszudrücken und zu vertreten.
 
Mit den Methoden der Theaterarbeit begegnen wir den Anderen, probieren neue Verhaltensformen aus und erwecken dabei die Qualitäten, die in uns stecken und die uns vorwärts bringen können.
Spielerisch lernen wir uns klar mitzuteilen, Grenzen zu setzen und eigene Wünsche und Bedürfnisse selbstbewusst zu kommunizieren. Der Spaß am Spiel öffnet den Raum, um über die eigene Kommunikation nachzudenken.
 
Theaterarbeit verbindet und ermutigt Menschen freudvoll und humorvoll über den eigenen Schatten zu springen!
 
Samstag, 23. November 2019
9:30 bis 16:00 Uhr
Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement
Saal
Schelztorstraße 38, Esslingen
 
Referentin:
Corinna D'Angelo, Choreographin, Regisseurin, Theatertherapeutin
 
Teilnehmerzahl: max. 14 Personen
 
Eigenanteil: 10,– €
 
Anmeldefrist: 10. November 2019

Fit für den Notfall

Erste-Hilfe-Lehrgang mit der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
 
Schwerpunkt des Lehrgangs sind Situationen, mit denen die TeilnehmerInnen im Rahmen einer freiwilligen Tätigkeit konfrontiert sein könnten.
 
Verhalten nach einem Unfall / Notfall:

  • Notruf
  • Rettungskette
  • Diagnostischer Block
  • Seitenlage
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung (mit und ohne den Einsatz eines Automatisierten Externen Defibrillator (AED))
  • Wundversorgung und Verletzungen des Bewegungsapparats
  • Verhalten und Vorgehen bei anderen medizinischen Notfällen (z. B. Diabetes, Herzinfarkt, Schlaganfall, Epilepsie)

Nach Abschluss erhalten alle Teilnehmenden eine Erste-Hilfe-Bescheinigung, die überall gültig ist, wo eine solche Bescheinigung vorgeschrieben ist.
 
Samstag,
16. November 2019
9:00 bis 16:45 Uhr
Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement
Saal
Schelztorstraße 38, Esslingen
 
Referent:
Wolfgang Trautner, Erste-Hilfe-Trainer der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Teilnehmerzahl: max. 20 PersonenEigenanteil: 10,– €
 
Anmeldefrist: 03. November 2019

Achtsamkeit im Engagement-Alltag - Was Rosinen mit Routine zu tun haben

Ein Einblick in die Möglichkeiten der Stressreduktion durch Achtsamkeit
 
Im bürgerschaftlichen Engagement, wie auch in unseren beruflichen und privaten Lebensbereichen, sind wir in unserem schnelllebigen Alltag immer wieder mit Informationsüberflutung und mit komplexen Situationen, Beziehungen und Zusammenhängen konfrontiert.
Achtsamkeit ist eine offene, annehmende und nicht wertende Haltung zu dem, was gerade ist. Sie kann helfen, im Alltag des bürgerschaftlichen Engagements mehr Klarheit, Souveränität und Gelassenheit zu gewinnen. Achtsamkeit hilft, bewusster mit den eigenen Grenzen umzugehen und die Selbstfürsorge zu unterstützen.
 
An diesen zwei Abenden werden Sie anhand von Inputs, Achtsamkeitsübungen und Meditationen in die Haltung der Achtsamkeit eingeführt. Die Übungen sind leicht in den Alltag integrierbar.
 
Mittwoch,
13. und 27. November 2019
18:30 bis 20:30 Uhr
Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement
Saal
Schelztorstraße 38, Esslingen
 
Referentin:
Tülin Richmond, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Gestalt- und Energietherapeutin, MBSR-Lehrerin und Interkulturelle Trainerin
 Teilnehmerzahl: max. 12 PersonenEigenanteil: 10,– €
 
Anmeldefrist: 27. Oktober 2019

Fotoworkshop für Ehrenamtliche in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tipps und Tricks im Umgang mit der Digitalkamera
 
Wenn Sie in Zukunft bessere Fotos für Ihre Presse- und Öffentlichkeitsarbeit machen möchten, ist unser Fotoworkshop für Ehrenamtliche (Anfängerniveau) genau das richtige für Sie! Der Referent zeigt Ihnen, wie mit Ihrer Kamera ansprechende Pressefotos gelingen.
In einem ersten theoretischen Teil werden die dazu benötigten Grundlagen besprochen.
Im anschließenden praktischen Teil wird das Gelernte in die Tat umgesetzt.
Im Nachgang werden die Fotoaufnahmen gemeinsam besprochen.
 
Samstag,
09. November 2019
9:00 bis 16:00 Uhr
Mehrgenerationen- und Bürgerhaus Pliensauvorstadt
Weilstraße 8, Esslingen
 
Referent:
Roberto Bulgrin, Freier Fotograf
 
Teilnehmerzahl: max. 8 Personen
Eigenanteil: 10,- €
 
Anmeldefrist: 26. Oktober 2019

Yoga - Sich selbst etwas Gutes tun

Fünf Abende um Yoga kennen zu lernen und zu entspannen
 
Yoga dient dem Stressabbau, schult das Körperbewusstsein und schafft Wohlbefinden. Die Übungen wirken präventiv gegen Depressionen, Schlafstörungen und Verspannungen. Hubert Frank praktiziert Yoga schon seit über 20 Jahren und ist begeistert: „Mit Yoga hat sich meine Konzentration verbessert, ich bin gelassener geworden und fühle mich körperlich fit.“
Hubert Frank möchte anderen Menschen die Möglichkeit geben, Yoga kennen zu lernen. Für Menschen, die im Alltag, sei es durch körperliche Beeinträchtigung oder durch belastende Situationen stark gefordert sind, kann Yoga zum Wohlbefinden beitragen. Das Erlangen von Ruhe, Gelassenheit, vollkommener Entspannung und das Tanken frischer Energie kann das Ergebnis sein.
 
Bitte bringen Sie bequeme sportliche Kleidung und eine Isomatte mit. Es wird empfohlen, 2 Stunden vor Beginn keine größere Mahlzeit mehr zu sich zu nehmen.
 
 
Dienstag,
29. Oktober bis 26. November 2019
18:30 bis 19:45 Uhr (5 mal)
Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement
Gruppenraum 2
Schelztorstraße 38, Esslingen
 
Referent:
Hubert Frank, Yogalehrer
 
Teilnehmerzahl: max. 12 Personen
Eigenanteil: 10,– €
 
Anmeldefrist: 6. Oktober 2019

Selbstfürsorge durch geführte Meditation

Energie tanken, einen klaren Kopf bekommen, Spaß am Leben spüren
 
Mit geführter Meditation und leichten Körper- und Atemübungen wird eine tiefe Entspannung erreicht, die dem Stressabbau dient und das emotionale Gleichgewicht fördert. Die eingesetzten Techniken können leicht erlernt und nach Bedarf zu Hause weiter angewendet werden. Sie dienen einem allgemeinen Wohlbefinden und stärken das Selbstbewusstsein.
 
Mit diesem Schnupperangebot wird ein Programm aus einfachen und leicht anwendbaren Übungen vorgestellt. Es unterstützt dabei, Energie zu tanken, einen klaren Kopf zu bekommen und mehr Spaß am Leben zu spüren.

Bitte bequeme Kleidung und eine Isomatte mitbringen. Außerdem wird empfohlen zwei Stunden vor Beginn keine größere Mahlzeit, keinen Alkohol und kein Koffein zu sich zu nehmen.
 
Donnerstag,
10. und 24. Oktober sowie 7. und 21. November 2019
19:30 bis ca. 20:30 Uhr (4 mal)
Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement
Saal
Schelztorstraße 38, Esslingen
 
Referentin:
Ligia Braz, Sozialarbeiterin und Schriftstellerin
Zusatzausbildung zum Lifecoach
 
Teilnehmerzahl: max. 15 Personen
Eigenanteil: 10,– €
 
Anmeldefrist: 25. September 2019

Mit dem „inneren Team“ gelassen und erfolgreich agieren

Die eigene Kommunikation verstehen und bewusst nutzen
 
Als Engagierte erleben Sie immer wieder, dass in jedem Team sehr unterschiedliche „Typen“ versammelt sind. Im Engagement-Alltag heißt das, je besser Sie Ihr Team kennen, desto besser können Sie gemeinsam für Ihre Ziele agieren.
 
Jede und jeder von uns hat auch ein sogenanntes inneres Team. Das sind unsere Persönlichkeitsanteile aus unterschiedlichen Bedürfnisse und Stärken.
Wenn in diesem Bedürfnis- und StärkenTeam immer die gleichen Mitglieder im Vordergrund stehen, kann uns das Kraft und Energie kosten und lässt uns in Stress- oder Konfliktsituationen nur eingeschränkt agieren.
 
Der Workshop hat das Ziel, das eigene innere Team kennen zu lernen und besser zu verstehen, nach welchen Regeln und Mustern wir agieren. Dabei werden auch verborgene Ressourcen sichtbar.
Wir kommunizieren klarer und können authentischer für uns einstehen, sobald wir unser Bedürfnis- und StärkenTeam kennen und bewusst nutzen.
 
 
Samstag,
26. Oktober 2019
9:00 bis 15:00 Uhr
Forum Esslingen – Zentrum für Bürgerengagement
Saal
Schelztorstraße 38, Esslingen
 
Referentin:
Susanne Janthur, Mentorin für Kommunikation, Mediatorin, Rechtsanwältin
 
Teilnehmerzahl: max. 16 Personen
Eigenanteil: 10,- €
 
Anmeldefrist: 6. Oktober 2019

„Koffer aus dem Museum“ – Inspirationen fürs Engagement

Rundgang zum Thema „Alltag früher“ und Einblicke in das Angebot der Museumspädagogik
 
Das Stadtmuseum sammelt Dinge, erforscht und stellt sie aus. In der Ausstellung erzählen diese Objekte von einer vergangenen Welt. Wie die Museumspädagogik diese unbekannte Welt in einer erlebnisorientierten Führung erfahrbar macht und mit dem heute verbindet, wird an Beispielen gezeigt.
 
Gemeinsam mit den Besuchern erkunden wir Originale. Bei einem Rundgang zum Thema „wie lebten die Menschen früher in Esslingen“ sehen wir uns einige Räume der Dauerausstellung zu Geschichte der Stadt an.
Danach beschäftigen wir uns mit vier Koffern aus dem Museum. Sie sind gefüllt mit originalen Museumsgegenständen, die mit allen Sinnen erfahrbar sind.
 
Die Koffer sind ein Angebot der Museumspädagogik und können im Museum ausgeliehen werden. Sie sollen mitgebrachtes Wissen und Erfahrungen aktivieren und werden in der Regel in der Arbeit mit älteren Menschen eingesetzt.
 
 
Mittwoch,
23. Oktober 2019
18:00 bis 19:30 Uhr
Stadtmuseum im Gelben Haus
Hafenmarkt 7, Esslingen
 
Referentin:
Effi Grimmer, Museumspädagogin bei der Stadt Esslingen am Neckar
 
Teilnehmerzahl: max. 16 Personen
 
Kostenfrei, Anmeldung notwendig!
 
Anmeldefrist: 20. Oktober 2019

„Denkwerkstatt“ - Gemeinsam leben – aber wie?

Erkenntnisse aus Migrationsforschung und Psychologie werden in humorvollem und erzählerischem Stil vorgestellt
 
Kooperationsveranstaltung (Stiftung Jugendhilfe aktiv, Caritas Fils-Neckar-Alb, CVJM Esslingen, BBQ – Bildung und Berufliche Qualifizierung, Kreisdiakonieverband im Landkreis Esslingen und Stadt Esslingen am Neckar)
 
Endlich kommt die Autorin Mehrnousch Zaeri-Esfahani mit ihrer Denkwerkstatt auch nach Esslingen. Seit fünf Jahren erzählt sie sich durch den deutschsprachigen Raum. Völlig neu ist dabei ihre Methode. Sie trägt in einem humorvollen, erzählerischen Stil und in einfacher Sprache vor. Die TeilnehmerInnen erfahren viel über ihr eigenes mitteleuropäisches kulturelles Modell. So können sie die Besonderheiten, die MigrantInnen aus meist kollektivistisch geprägten Gesellschaften mitbringen, besser einordnen.
Während die Referentin Erkenntnisse aus Migrationsforschung und Psychologie vorstellt, lässt sie durch wahre Geschichten ganz in orientalischer Tradition zu, "vom Hundertsten ins Tausendste" zu gehen, um nach vielen - nur scheinbaren - Ablenkungen wieder zum Hauptthema zurückzukommen.
Im Vortrag werden Fragen aufgegriffen, wie:

  • Wie wirkt sich Erziehung auf die Wahrnehmung, Logik und Beurteilung von Ereignissen aus?
  • Warum werden manche Angebote von MigrantInnen nicht angenommen?
  • Welche Vorstellung von Autorität haben die Kulturen im Vergleich?
  • Wie kann das deutsche Hilfe- und Bildungssystem Eltern aus dem Abseits in das Bildungsgeschehen der Kinder einbeziehen?
  • Und wieso erscheint uns das Verhalten mancher gesellschaftlicher Gruppen als zu fordernd bis rücksichtslos?

Von 10 bis 13 Uhr lauschen die TeilnehmerInnen den Erzählungen der Autorin. Von 14 bis 15.30 Uhr wird das Gehörte ins eigene Handeln transferiert. Für eine bessere Planung bitten wir um eine Anmeldung (bis zum 29.09.2019) unter ehrenamt-es@jugendhilfe-aktiv.de.
 
Samstag,
12. Oktober 2019
10.00 -15:30 Uhr
Theodor-Rothschild-Haus
Festsaal
Mülbergerstraße 146, Esslingen
 
Referentin:
Mehrnousch Zaeri-Esfahani, Autorin und Referentin
 
Anmeldefrist: 29.09.2019
 
Das Angebot ist kostenfrei!
 
Anmeldung per E-Mail:
ehrenamt-es@jugendhilfe-aktiv.de

Logos der 9 Partner dieser Veranstaltung

Selbstbehauptung / Selbstverteidigung für Engagierte

Selbstbewusster auftreten
 
Über alle Generationen hinweg werden Menschen in letzter Zeit immer häufiger Opfer von Belästigungen und Betrügereien. In der etwa 120-minütigen Veranstaltung informiert der Selbstbehauptungs- und Gewaltpräventionstrainer Rolf Kersten über die aktuelle Entwicklung der Kriminalität und bietet Übungen zu einfachen Selbstverteidigungstechniken in bedrohlichen Alltagssituationen an. Die Teilnehmer sind daher eingeladen, auch selbst aktiv zu werden. So können Ängste und Unsicherheiten abgebaut und Selbstvertrauen gestärkt werden.
Ziel der Sicherheitsberatung ist es, vermeintliche Bedrohungen rechtzeitig zu erkennen und zu vereiteln – sowohl passiv als auch aktiv. Die Veranstaltung im Mehrgenerationen- und Bürgerhaus Pliensauvorstadt findet in Kooperation mit dem Kreisseniorenrat Esslingen e.V. und dem Polizeipräsidium Reutlingen statt.
 
Montag,
07. Oktober 2019
15:00 bis 17:00 Uhr
Mehrgenerationen- und Bürgerhaus Pliensauvorstadt
Saal
Weilstraße 8, Esslingen
 
Referent:
Rolf Kersten
 
Teilnehmerzahl: max. 20 Personen
Eigenanteil: 10,- €
 
Anmeldefrist: verlängert bis 29. September 2019

Bedingungen, Anmeldung und Kosten

Teilnehmen können alle Personen, die sich in Esslingen freiwillig ehrenamtlich engagieren. Pro Person können aus den aktuell gültigen Ausschreibungen maximal drei Angebote besucht werden, um so vielen Engagierten eine Teilnahme zu ermöglichen.
 
Die Anmeldung für alle Fortbildungsangebote ist vorrangig online unter dem Link www.esslingen.de/fobi-anmeldung möglich. Bei Problemen mit der Online-Anmeldung wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an die unten genannte Kontaktperson.
Bei Anmeldungen per E-Mail lassen Sie uns bitte Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre Telefonnummer sowie Emailadresse und den Namen der Initiative oder Gruppe, in der Sie engagiert sind, zukommen. Zeitnah nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung zur Teilnahme oder eine Mitteilung über einen Platz auf der Warteliste.

Die Kosten für die Fortbildungen werden von der Stadt Esslingen am Neckar bezuschusst. Bei Fortbildungsangeboten, für die ein Eigenanteil erhoben wird, bitten wir Sie, diesen Betrag passend zur Veranstaltung mitzubringen. Bei mehrtägigen Veranstaltungen gilt dies für die erste Veranstaltung des jeweiligen Angebotes.

Kontakt:
Wolfgang Kirst, Tel.: 0711 3512–3406, wolfgang.kirst@esslingen.de

Stadt Esslingen am Neckar
Amt für Soziales und Sport
Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement

Beblingerstr. 3
73728 Esslingen
 
Kontaktzeiten des Sekretariats:
Mo. bis Fr.        08:00 – 12:00 Uhr
Mo. bis Mi.       14:00 – 16:00 Uhr
Do.                   14:00 – 18:00 Uhr


Info

Kontakt

Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement
Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement
Beblinger Straße 3
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-24 50
Fax (07 11) 35 12 55-24 50
Wolfgang Kirst

Schwerpunkt Bürgerengagement

Forum Esslingen - Zentrum für Bürgerengagement

Schelztorstraße 38 Stadtplanungsamt Erhebungsstelle Zensus 2021
73728 Esslingen
Telefon (07 11) 35 12-34 06
Fax (07 11) 35 12-55 34 06
Gebäude: Beblingerstraße 3
Raum: 202