Lexikon

Verwaltungssprache verständlich gemacht

aufschiebende Wirkung


Beschreibung

Der Begriff der aufschiebenden Wirkung ist ein Begriff aus dem Verwaltungsrecht. Erhalten BürgerInnen einen Bescheid der Verwaltung, haben sie einen Monat ab Erhalt des Bescheides Zeit, Widerspruch dagegen einzulegen. Legen BürgerInnen Widerspruch ein, tritt die aufschiebende Wirkung in Kraft. Dies bedeutet, dass die getroffene Entscheidung der Verwaltung aus dem Bescheid zunächst nicht wirksam wird und deshalb auch nicht vollzogen werden darf. Die Entscheidung über den eingelegten Widerspruch ist abzuwarten.


Info

Büro des Oberbürgermeisters
Rathausplatz 2
73728 Esslingen am Neckar
Telefon
Mobiltelefon
Fax
Tanja Iskander

Kommunikation, Bürgerreferentin

Telefon +49 (7 11) 35 12-24 80
Fax +49 (7 11) 35 12-55 24 80
Gebäude: Neues Rathaus
Raum: 112

Helmut J. Salzer - pixelio.de
© Helmut J. Salzer, pixelio.de​