Tag des offenen Denkmals®

Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur

Der Esslinger Tag des offenen Denkmals am 8. September 2019 findet dieses Jahr unter dem Tagesmotto der Deutschen Stiftung Denkmalschutz "Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur" statt.

Esslingen zeigt seine jüngsten Kulturdenkmale: Ein Dutzend Kulturdenkmale der Moderne und der Nachkriegsmoderne gibt es in der vermeintlich rein mittelalterlichen Stadt. Also ist auch dieses Tagesmotto der Deutschen Stiftung Denkmalschutz wieder eines für Esslingen!

Gerade die jüngeren Denkmale erzählen - noch mehr als andere Gebäude, weil wir einfach noch näher dran sind – vom damaligen Zeitgeist, von den gesellschaftlichen Veränderungen nach dem Krieg und von den Erwartungen, die die Menschen beim Bau dabei hatten.

Willfried Wallbrecht: „Für viele Esslinger ist die Schelztorsporthalle ein positiv besetzter Teil ihrer eigenen Lebensgeschichte. Die Weite, Leichtigkeit und Lichtfülle der vom Industriebau auf die Sportstätte übertragenen Konstruktion steht bis heute für den Aufbruch im Baugeschehen der Nachkriegszeit in Esslingen.“

Programm

Stadtrundgänge

Objektrundgänge

Objektrundgänge mit Anmeldung

Die kostenlosen Karten für die Rundgänge mit Teilnahmebeschränkung sind erst am Tag des offenen Denkmals an den jeweils angegeben Orten erhältlich, Vorreservierungen sind leider nicht möglich. Bitte beachten Sie die ergänzenden Angaben!

Für Kinder

Besonderes

Kulturelles Begleitprogramm