Pressemitteilung 24.11.22

16 lokale Unternehmen für Klimaschutz-Bemühungen ausgezeichnet

Mit dem ÖKOPROFIT-Siegel würdigen die Stadt Esslingen und der Landkreis Esslingen die kontinuierlichen Bemühungen der Betriebe in Sachen Klimaschutz und Ressourcenschonung.

Vertreter:innen der 16 ausgezeichneten Unternehmen

Am Donnerstag, den 24. November 2022, wurde 16 lokalen Unternehmen im Alten Rathaus in Esslingen das ÖKOPROFIT-Siegel verliehen. Vorgenommen wurde die Auszeichnung von Landrat Heinz Eininger und Hans-Georg Sigel, Bürgermeister der Stadt Esslingen.
 
13 dieser Betriebe entschieden sich im Rahmen ihrer Teilnahme am ÖKOPROFIT-Klub dazu, ihr systematisches Umwelt- und Energiemanagement fest in ihren betrieblichen Ablauf zu integrieren und sich freiwillig jährlich überprüfen zu lassen. Zudem wurden drei weitere Unternehmen, die vor zwei Jahren mit dem Projekt starteten, als Einsteigerbetriebe ausgezeichnet.

Unternehmen und Umwelt profitieren

„Mit dem Einsatz innovativer Technologien und der gesteigerten Ressourceneffizienz leisten die ausgezeichneten Betriebe einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Durch die Energieeinsparungen können sie zusätzlich ihre Betriebskosten senken, was mit Blick auf die derzeitigen Energiepreise ein großer Vorteil ist“, sagt Hans-Georg Sigel, Esslingens Bürgermeister für Stadtentwicklung, Infrastruktur, Bauen und Umwelt.
 
„Ziel des Projektes ist es, betriebliche Emissionen zu reduzieren, natürliche Ressourcen zu schonen, die Ökoeffizienz zu steigern und das Bewusstsein für Umwelt und Nachhaltigkeit zu erhöhen. Wir haben im Landkreis Esslingen bereits viele Unternehmen, die in diesem Sinne wirtschaften und sich engagieren. Das zeigt, dass unsere Betriebe auch mit Blick auf den Klimaschutz sehr innovativ sind“, sagt Landrat Heinz Eininger.

Bereits 90 lokale Betriebe nehmen teil

Seit dem Jahr 2000 fördern die Stadt Esslingen und der Landkreis Esslingen die ökologische Optimierung von lokalen Unternehmen und Einrichtungen durch das Projekt ÖKOPROFIT, um so einen gemeinsamen Beitrag zum Klimaschutz und zur Ressourcenschonung zu leisten.
 
Bis heute ist ÖKOPROFIT in Esslingen ein Erfolgsprojekt: Inzwischen gibt es im Esslinger Stadtgebiet und im Landkreis Esslingen rund 90 ÖKOPROFIT-Betriebe. Im ÖKOPROFIT-Klub erhalten Unternehmen gemeinsame Workshops sowie Einzelberatungen zu umweltrelevanten Themen. Zudem profitieren sie von der Vernetzung und dem Wissensaustausch der Betriebe untereinander. Die fachliche Betreuung des Projekts leistet die Umweltberatungsfirma Arqum.
 
Unterstützt wird ÖKOPROFIT, bei dem seit 2016 auch die Stadt Kirchheim unter Teck Kooperationspartnerin ist, von der IHK Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen, der Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart und der Kreishandwerkerschaft Esslingen-Nürtingen. Die Agendagruppe „Klima schützen“ begleitet das Projekt kontinuierlich und engagiert.

Alle ausgezeichneten Unternehmen

Ausgezeichnete ÖKOPROFIT-Klub-Betriebe

  • 2e mechatronic GmbH & Co. KG (Kirchheim/Teck)
  • Bankwitz beraten planen bauen (Kirchheim/Teck)
  • Bielomatik Leuze GmbH & Co. KG (Neuffen)
  • GO Druck media GmbH & Co. KG (Kirchheim/Teck)
  • Keller Lufttechnik GmbH & Co. KG (Kirchheim/Teck)
  • Kölle Etiketten GmbH (Esslingen)
  • Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen (Esslingen)
  • Pilz GmbH & Co. KG (Ostfildern)
  • Ringhoffer Verzahnungstechnik GmbH & Co. KG (Kohlberg)
  • Schmauder & Rau GmbH (Kirchheim/Teck)
  • Stadt Esslingen am Neckar, SGE – Technisches Rathaus
  • Stadtwerke Esslingen GmbH & Co. KG
  • Wezel GmbH Kaltumform-Technik (Frickenhausen)

Ausgezeichnete Einsteigerbetriebe

  • Atruvia (Karlsruhe)
  • Stiefelmayer GmbH & Co. KG (Denkendorf)
  • Wohlhaupter GmbH (Frickenhausen)