Pressemitteilung 2020-05-06

Radwegausbau nach Ostfildern geht in die 2. Bauphase

Am Freitag, dem 8. Mai, beginnt die zweite Bauphase zum Neubau des Radwegs zwischen Esslingen und Ostfildern. Bis zur Fertigstellung Anfang Juli führt eine Ampelschaltung den Verkehr wechselseitig an der Baustelle vorbei.

Eine Ampelschaltung regelt den Verkehr

Der Neubau des Radwegs zwischen Esslingen und Ostfildern geht schnell voran: Nach dem die erste Bauphase innerhalb von 14 Tagen bis auf den Endbelag fertiggestellt wurde, kann bereits am kommenden Freitag, dem 8. Mai, im Einmündungsbereich der Mutzenreisstraße mit der zweiten Bauphase begonnen werden.

Der Verkehr wird dann bis zur Fertigstellung Anfang Juli per Ampelschaltung wechselseitig an der Baustelle vorbeigeführt. Um die Wartezeiten vor den Ampeln zu verringern, wird das Linksabbiegen aus der Mutzenreisstraße in Richtung Ostfildern unterbunden. Da während der Hauptverkehrszeiten dennoch mit Rückstauungen zu rechnen ist, empfiehlt die Stadtverwaltung, möglichst auf alternative Routen auszuweichen.

Auch die Bushaltestelle „Mutzenreisstraße“ ist während dieser Zeit gesperrt. Eine Ersatzhaltestelle wird unterhalb der Baustelle eingerichtet. Fußgänger erhalten entlang der Baustelle eine sichere Führung, Fahrräder müssen in diesem Bereich geschoben werden oder die Fahrbahn nutzen. Für Anlieger ist die Zufahrt über den Wirtschaftsweg uneingeschränkt möglich.
Auf Ostfilderner Gemarkung wurde Anfang der Woche der Endbelag aufgebracht. Der Gehweg ist bereits freigegeben, die Radwegmarkierungen folgen.

Die Städte Esslingen und Ostfildern bauen gemeinsam eine Radwegverbindung entlang der Hohenheimer und Breslauer Straße. Nach der Fertigstellung Anfang Juli wird der Radverkehr bergaufwärts zunächst auf einem separaten Radfahrstreifen entlang der Hohenheimer Straße geführt. Ab dem Gebäude 146 verläuft er als kombinierter Geh- und Radweg die Straße entlang bis zur Parksiedlung in Ostfildern. Bergabwärts in Richtung Esslingen können Radfahrer aufgrund ihrer höheren Geschwindigkeit besser im Verkehr mitschwimmen. Eine Verkehrsinsel auf Höhe des Wirtschaftsweges wird dem Fuß- und Radverkehr die Überquerung der Hohenheimer Straße in Richtung Weil/Brühl erleichtern.