Abwasseranschluss

Abwasseranschluss-Vertrag zwischen den Städten Esslingen und Ostfildern

Von den Gemeinderäten beider Kommunen wurde der Abwasseranschlussvertrag beschlossen. Die Stadt Esslingen hat den Vertrag in der Esslinger Zeitung öffentlich bekannt gemacht. 

Die Stadt Ostfildern wird die bestehende mechanisch- biologische Kläranlage „Parksiedlung“ ab März 2022 außer Betrieb nehmen. Das anfallende Abwasser aus dem Stadtteil „Parksiedlung“ von ca. 3.500 Einwohnern wird dann künftig über einen neuen Abwasseranschlusskanal in das Kanalnetz der Stadt Esslingen in der Straße „Klosterallee“ angeschlossen und zum Hauptklärwerk-Mühlhausen der Stadt Stuttgart abgeleitet.

Für die sich dann neu ergebende Abwassersituation wird der bestehende Abwasseranschlussvertrag aus dem Jahr 1982 (mit Nachtrag 1996) ergänzt. Der Abwasseranschlussvertrag zwischen der Stadt Esslingen am Neckar und Ostfildern wurde von den Gemeinderäten von Esslingen und Ostfildern beschlossen und gemäß § 25 Abs. 6 des Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit (GKZ) in der Esslinger Zeitung am 28. August 2021 öffentlich bekannt gemacht.

Den Abwasseranschlussvertrag vom 25. Februar / 04. März 2021 mit allen Anlagen können Sie hier einsehen:

TypNameDatumGröße
pdf Abwasseranschlussvertag zw. ES und Ostfildern + Anlagen.pdf 24.08.2021 7 MB


Info

Kontakt

Tiefbauamt (Amt 66)
Tiefbauamt (Amt 66)
Ritterstraße 17
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-25 03
Fax (07 11) 35 12-55 26 16

es.themen

Hilfreiche Seiten

11
11
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt