Integrationsfonds

Integration durch Engagement fördern

Die Stadt Esslingen fördert ehrenamtliches Engagement im Bereich der kommunalen Integration durch den Integrationsfonds Esslingen.

Esslingen am Neckar ist eine bunte, vielfältige, weltoffene Stadt. Viele Organisationen, Vereine und Ehrenamtliche setzten sich für ein gelungenes Zusammenleben und eine erfolgreiche Integration ein.

Als Stadtverwaltung schätzen wir diese ehrenamtlichen Tätigkeiten. Wir erkennen die Akteur:innen als wichtige Partner:innen im Bereich der kommunalen Integrationsarbeit an. 

Deshalb fördern und unterstützen wir dieses Engagement durch die Bereitstellung von Fördermitteln. Maßgeblich sind dafür die Richtlinien des Integrationsfonds. 

Der Integrationsfonds

Hier finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen. Details entnehmen Sie bitte den Richtlinien Integrationsfonds.

Was kann gefördert werden?

Gefördert werden insbesondere Projekte und Maßnahmen, die neu und/oder innovativ sind oder die bereits bestehende Angebote in Esslingen sinnvoll ergänzen und nachhaltig sind.

Dies können sowohl mehrere kleine Projekte, als auch einzelne größere Projekte sein. Auch Projekte, die sich bereits in Planung befinden, sind förderfähig. Die Projekte und Maßnahmen, die gefördert werden sollen, müssen obligatorisch die Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund in Esslingen fördern. Zusätzlich müssen sie mindestens zwei der nachfolgenden Absichten verfolgen:

  • Verbesserung des Zusammenlebens in der Stadt
  • Bekämpfung von Rassismus und Diskriminierung
  • Förderung des bürgerschaftlichen Engagements
  • Partizipation von Menschen mit Migrationshintergrund am Projekt/an der Maßnahme
  • Innovativer Ansatz des Projekts/der Maßnahme
  • Nachhaltigkeit

Was kann nicht gefördert werden?

  • Bereits abgeschlossene Projekte
  • Veranstaltungen/Maßnahmen/Projekte mit religiösem oder (partei)politischem Inhalt
  • Projekte, die gesetzliche Aufgaben von Stadt, Landkreis oder Land sind
  • Projekte außerhalb von Esslingen
  • Maßnahmen, die aus anderen städtischen Mitteln gefördert werden, z.B. Sprachkurse
  • Mieten für bereits bestehende und genutzte Räumlichkeiten
  • Anschaffungen, die unverhältnismäßig sind bzw. nicht im Projekt verbleiben (PC, Drucker etc.)

Bereits begonnene Projekte können nur dann gefördert werden, wenn diese nach Rücksprache mit der Stadt Esslingen am Neckar freigegeben wurden. Ein Projekt anzufangen, ohne eine Förderzusage vorliegen zu haben, erfolgt auf eigenes Risiko.

Wie läuft das Antragsverfahren ab?

Wir unterscheiden zwischen Anträgen für Projekte & Maßnahmen

  • bis 500 €
    Diese Anträge können das ganze Jahr über, jedoch spätestens 2 Wochen vor Beginn des Projekts/der Maßnahme, eingereicht werden. 
  • über 500 €
    Diese Anträge können zweimal jährlich eingereicht werden. Stichtage sind der 01. Januar und der 01. Juli des Jahres.

Richtlinie und Antrag

TypNameDatumGröße
pdf Förderrichtlinie Integrationsfonds.pdf 29.06.2021 101 KB

Antragstellung

Die Beantragung kann bald über ein barrierefreies Online-Formular erfolgen. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Bis dahin können Sie sich unsere Formulare zum Ausfüllen herunter laden:

TypNameDatumGröße
pdf Antrag auf Förderung.pdf 02.07.2021 846 KB


Info

Kontakt

Bürgerengagement, Familie und Integration
Bürgerengagement, Familie und Integration
Beblingerstraße 3
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-28 76
Fax (07 11) 35 12-55 33 82
Frau Claudia Stillebacher

Assistenz, Sachbearbeitung, Dolmetscher:innen Pool

Telefon (07 11) 35 12 28 76
Gebäude Beblinger Straße 3
Raum 318

Förderantrag stellen

es.themen

IdEE
Integration durch Engagement in Esslingen

Hilfreiche Seiten

11
11
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt