Pressemitteilung 14.12.2021

Auszeichnung der ÖKOPROFIT-Klub-Betriebe 2021

Am Freitag, 10. Dezember 2021, verliehen Esslingens Oberbürgermeister Matthias Klopfer und Landrat Heinz Eininger das ÖKOPROFIT-Siegel an 15 ÖKOPROFIT-Klub-Betriebe aus der Stadt Esslingen am Neckar und dem Landkreis Esslingen.

Ökologisches Projekt für integrierte Umwelttechnik

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation konnte die Auszeichnung der Betriebe dieses Jahr nicht wie gewohnt im Alten Rathaus stattfinden. Die Urkunden wurden daher in einer digitalen Veranstaltung überreicht.

Ausgezeichnet wurden folgende Betriebe:

  • 2e mechatronic GmbH & Co. KG (Kirchheim/Teck)
  • Bankwitz  beraten planen bauen (Kirchheim/Teck)
  • Bielomatik Leuze GmbH & Co. KG (Neuffen)
  • Eugen Arnold GmbH (Filderstadt)
  • GO Druck media GmbH & Co. KG  (Kirchheim/Teck)
  • Keller Lufttechnik GmbH & Co. KG (Kirchheim Teck)
  • Kölle Etiketten GmbH, (Esslingen)
  • Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen
  • Pilz GmbH & Co. KG  (Ostfildern)
  • Reinert Kunststofftechnik GmbH & Co. KG (Bissingen an der Teck)
  • Ringhoffer Verzahnungstechnik GmbH & Co. KG (Kohlberg)
  • Schmauder & Rau GmbH (Kirchheim/Teck)
  • Stadt Esslingen am Neckar, SGE – Technisches Rathaus
  • Stadtwerke Esslingen GmbH & Co. KG
  • Wezel GmbH Kaltumform-Technik (Frickenhausen)

ÖKOPROFIT Esslingen feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Die Stadt und und der Landkreis Esslingen fördern mit diesem Projekt die ökologische Optimierung von Unternehmen und Einrichtungen, um so einen gemeinsamen Beitrag zur Ressourcenschonung und zum Klimaschutz zu leisten. Nebenbei können die Betriebe durch die im Rahmen des Projektes erarbeiteten und durchgeführten Maßnahmen Kosten einsparen. Im Sinne der Nachhaltigkeit werden neben Ökologie und Ökonomie auch soziale Aspekte in den Unternehmen betrachtet.

Seit 2016 ist die Stadt Kirchheim unter Teck ebenfalls Kooperationspartnerin.

Initiiert wurde ÖKOPROFIT Esslingen von der Agendagruppe „Klima schützen“, die das Projekt seit dem Start kontinuierlich und engagiert ehrenamtlich begleitet.

Im Jahr 2001 wurden in der Stadt Esslingen 16 Betriebe der ersten Einsteigerrunde mit dem ÖKOPROFIT-Siegel ausgezeichnet. Inzwischen wurde das Projekt auf den Landkreis ausgeweitet mit weiteren 7 Einsteiger- und 15 Klubrunden, in denen Betriebe teilnehmen können, die nach einer erfolgreichen Einsteigerrunde ihr Umweltmanagement fest in ihre Betriebsabläufe verankert haben und sich jährlich überprüfen lassen.

Kreisweit gibt es mittlerweile 85 ÖKOPROFIT-Betriebe.

„ÖKOPROFIT ist nach wir vor ein Erfolgsprojekt. Viele Unternehmen sind schon langjährige Teilnehmer im ÖKOPROFIT-Klub. Sie schätzen die gemeinsamen Workshops und den Wissensaustausch untereinander sowie die qualifizierte fachliche Betreuung durch eine  Beratungsgesellschaft“, so Oberbürgermeister Matthias Klopfer. „Auch in diesem Jahr ist es den Unternehmen wieder gelungen, Projekte auf den Weg zu bringen und zu realisieren, die zur CO2-Einsparung und damit zum Klimaschutz beitragen. Das macht ÖKOPROFIT zu einem wichtigen Baustein des Esslinger Klimaschutzkonzeptes.“

„Für den Landkreis ist Klimaschutz seit vielen Jahren ein wichtiges Anliegen. Der Landkreis hat ein umfangreiches Integriertes Klimaschutzkonzept beschlossen. Das erste Leuchtturmprojekt darin ist die Neuausrichtung der früheren Energieagentur Landkreis Esslingen hin zu einer Klimaschutzagentur mit deutlich erweitertem Aufgabenspektrum“, sagt Landrat Heinz Eininger.

Als Festredner zum 20. Jubiläum konnte Frank Wolke vom Umweltbundesamt gewonnen werden. Er berichtete in seinem Beitrag über die Kompensation von Treibhausgasemissionen und die Anforderungen und Empfehlungen des Umweltbundesamtes dazu.

Im Anschluss daran stellte Ute Kessler von der Beratungsgesellschaft Arqum die Projektergebnisse der Betriebe und deren Maßnahmen im Bereich Biodiversität vor.

Unterstützt wird ÖKOPROFIT von der IHK Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen, der Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart sowie der Kreishandwerkerschaft Esslingen-Nürtingen.

Betriebe, die sich für eine Teilnahme an ÖKOPROFIT interessieren, können sich gerne an die Stadt Esslingen am Neckar, Sachgebiet Nachhaltigkeit und Klimaschutz, oder an die Arqum GmbH wenden:

Nachhaltigkeit und Klimaschutz
Nachhaltigkeit und Klimaschutz
Rathausplatz 2
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-24 40
Fax (07 11) 35 12-55 24 40
Margot Müller
Telefon (07 11) 35 12-23 83
Fax (07 11) 35 12-55 23 83
Gebäude Ritterstraße 17
Raum 239
Ute Kessler
Umweltberatungsfirma Arqum
Telefon (07 11) 90 03 59 00

Info

Kontakt

Nachhaltigkeit und Klimaschutz
Nachhaltigkeit und Klimaschutz
Rathausplatz 2
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-24 40
Fax (07 11) 35 12-55 24 40
Margot Müller
Telefon (07 11) 35 12-23 83
Fax (07 11) 35 12-55 23 83
Gebäude Ritterstraße 17
Raum 239

es.themen

Hilfreiche Seiten

13
11
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt