Pressemitteilung 29.11.2021

Bundeswaldprämie für den Esslinger Stadtwald

Die Stadt Esslingen am Neckar hat jüngst für ihre PEFC-Waldflächen rund 150.000 € vom Bund bekommen. Die “Bundeswaldprämie” dient dem Erhalt sowie der nachhaltigen Bewirtschaftung der Esslinger Wälder.

Informationstafel im Berkheimer Wald

Die Stadt Esslingen am Neckar hat jüngst für ihre PEFC-Waldflächen rund 150.000,- Euro vom Bund bekommen. Das Geld stammt aus der “Bundeswaldprämie” und dient dem Erhalt sowie der nachhaltigen Bewirtschaftung der Esslinger Wälder, denn die Folgen des Klimawandels, Hitze, Trockenheit und Schädlingsbefall machen auch dem Stadtwald zu schaffen.

Die Bundeswaldprämie sieht 500 Millionen Euro an Fördermitteln für private und kommunale Waldeigentümer bundesweit vor. Für jeden Hektar zertifizierter Flächen gibt es einen festen Fördersatz. Mit der Prämie unterstützt die Bundesregierung private und kommunale Waldeigentümer, die sich mit einer aktiven, nachhaltigen und verantwortungsvollen Waldbewirtschaftung, trotz der widrigen Umstände, gegen den Klimawandel und seine Folgen stemmen und dies durch eine unabhängige Zertifizierung dokumentieren, so wie auch die Stadt Esslingen deren Stadtwald vom Grünflächenamt bewirtschaftet wird.

Die Prämie wird dann gezahlt, wenn für die Waldfläche eine Nachhaltigkeits-Zertifizierung vorliegt.

Video Mediathek Bayrischer Rundfunk

Da der Esslinger Stadtwald nach PEFC („Programme for the Endorsement of Forest Certification schemes“) zertifiziert ist, konnte die Verwaltung einen Antrag für die Stadt Esslingen stellen.

Vorrangiges Ziel von PEFC ist die Dokumentation und Verbesserung der nachhaltigen Waldbewirtschaftung im Hinblick auf ökonomische, ökologische sowie soziale Standards. Das Zertifizierungssystem für nachhaltige Waldbewirtschaftung PEFC basiert inhaltlich auf internationalen Beschlüssen der Nachfolgekonferenzen der Umweltkonferenz von Rio (1992)

Die PEFC Zertifizierung bestätigt, dass Wälder auf nachhaltige Weise und gemäß strengen Standards bewirtschaftet werden. Kontrolliert werden u. a. die Einhaltung der Forsteinrichtungswerke, die Strategie zur Klimaanpassung, der Verzicht auf Kahlschläge, ob Biotopholz zum Schutz der biologischen Vielfalt im angemessenen Umfang erhalten und gefördert wird, die Rücksichtnahme auf gefährdete Tier- und Pflanzenarten, die Einhaltung geltender Tarifverträge und Unfallverhütungsvorschriften sowie das Vorliegen von angepassten Wildbeständen.
Die PEFC-Zertifizierung, die von unabhängigen Gutachtern durch regelmäßige und auch unangemeldete Kontrollen überprüft wird, ist der Beleg dafür, dass Holz aus ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt.

Info

Kontakt

Wald und Verwaltung
Wald und Verwaltung
Ritterstraße 17
73728 Esslingen am Neckar
Telefon +49 (7 11) 35 12-23 46
Fax +49 (7 11) 35 12-55 29 92

es.themen

Wir bilden aus!
Forstwirte

Download
Faltblatt Stadtwald (4,6 MB)

Hilfreiche Seiten

13
11
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt