Pressemitteilung 19.10.2021

"Toilette für alle" im Agneshof

Als weiteres Zeichen für gelebte Inklusion in Esslingen wurde Mitte Oktober die zweite barrierefreie "Toilette für alle" im Agneshof eröffnet.

Eröffnung er "Toilette für alle" im Agneshof

Sozialbürgermeister Yalcin Bayraktar und Jutta Pagel-Steidl, Geschäftsführerin des LVKM (Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg e.V.) haben eine weitere „Toilette für alle“ in Esslingen eröffnet. Sie befindet sich im Agneshof (zwischen Behördenzentrum und Waisenhofschule).

Eine „Toilette für alle“ ist mehr als ein barrierefreies WC: Sie ist barrierefrei und ist darüber hinaus mit einer freistehenden Pflegeliege für Erwachsene, einem mobilen Lifter und einem luftdicht verschließbaren Windeleimer ausgestattet. „Davon profitieren alle Menschen, die aufgrund einer Behinderung, einer Krankheit oder des Alters inkontinent sind und auf Windeln angewiesen sind. Schätzungsweise leben in Baden-Württemberg rund 380.000 Betroffene“, so Jutta Pagel-Steidl.

Die Stadtverwaltung Esslingen geht mit dem Umbau des barrierefreien WC im Agneshof zu einer „Toilette für alle“ einen weiteren Schritt in Richtung eines inklusiven Esslingen. Diesen Weg hat die Stadt 2015 mit dem Aktionsplan „Auf dem Weg zu einem inklusiven Esslingen“ eingeschlagen. „Ohne Toiletten für Menschen mit Behinderung kann die selbstbestimmte und gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen und sozialen Leben nicht gelingen“, so Sozialbürgermeister Yalcin Bayraktar. Durch die Nähe der „Toilette für Alle“ zum Marktplatz und Rathausplatz können nun auch Menschen mit schweren Behinderungen und Inkontinenz stärker am öffentlichen und gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Rund um den Esslinger Marktplatz finden viele der Esslinger Feste und Veranstaltungen statt und auch viele der Esslinger Sehenswürdigkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Die „Toilette für alle“ ist für berechtigte Menschen mit Behinderung mit dem Euro-Schlüssel rund um die Uhr zugänglich. Die Kosten für die Umgestaltung des barrierefreien WCs zur „Toilette für alle“ beliefen sich insgesamt auf rund 15.000 €. Das Land Baden-Württemberg förderte die Ausstattung der „Toilette für alle“ mit rund 3200 €. Der Inklusionsbeirat der Stadt Esslingen und die AG Barrierefreiheit beteiligten sich als „Experten in eigener Sache“ an den Planungen der SGE.

Weitere „Toiletten für alle“ in öffentlicher Trägerschaft finden sich in Esslingen am Bahnhofsplatz (mit Euro-Schlüssel zugänglich) und im Forum Esslingen in der Schelztorstraße (zugänglich während der Öffnungszeiten). Das barrierefreie WC im Jugendhaus Trio in Mettingen weist eine Pflegeliege und einen verschließbaren Windeleimer auf und ist ebenfalls rund um die Uhr mit dem Euro-Schlüssel zugänglich.

Info

Kontakt

Koordinierungsstelle Inklusion
Koordinierungsstelle Inklusion
Beblingerstraße 3
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-20 13
Fax (07 11) 35 12-55 20 13
Frau Diana Rüdt
Telefon (07 11) 35 12-20 13
Gebäude Beblingerstraße 3
Raum 217

es.menschen

Hilfreiche Seiten

13
11
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt