Pressemitteilung 22.09.222

Stadt Esslingen fördert klimaresiliente Bäume auf Privatgrundstücken

Durch fachkundige Beratung und finanzielle Anreize soll die Entwicklung eines klimaresilienten Baumbestands im Esslinger Stadtgebiet vorangetrieben werden.

Bäume stehen für Esslinger Bürger:innen bald zur Abholung bereit

In seiner Sitzung am 21. September 2022 beschloss der Ausschuss für Technik und Umwelt des Esslinger Gemeinderats eine Förderrichtlinie zur Schaffung von Anreizen zu Baumerhalt und Neupflanzung klimaresilienter Bäume auf Privatgrundstücken.

Diese künftige Förderrichtlinie setzt sich aus drei Bausteinen zusammen: Der Bereitstellung von Informationen zum Thema Stadtbäume für interessierte Bürger:innen, dem Angebot kostenloser Beratungen zum Erhalt älterer Bäume ab einem Stammumfang von 100 cm sowie einer finanziellen Förderung von Pflanzungen klimaresilienter Bäume im privaten Bereich.

Beschaffung klimaresilienter Bäume und fachliche Beratung

Bei der Förderung von Pflanzungen klimaresilienter Bäume im privaten Bereich verfolgt die Stadt Esslingen zwei parallele Ansätze. Im Kernbereich der Förderrichtlinie, der besonders wärmebelasteten Esslinger Tallage, beschafft die Stadt Esslingen auf Antrag interessierter Bürger:innen klimaresiliente Baumarten in größeren Pflanzgrößen. Private Grundstücksbesitzer:innen erhalten diese Bäume inklusive Transport, Pflanzung und Erstpflege durch eine Fachfirma gegen Zahlung einer Eigenbeteiligung.

Im gesamten Fördergebiet beschafft die Stadt Esslingen klimaresiliente Baumarten in kleineren Pflanzgrößen, die Bürger:innen gegen Zahlung eines attraktiven und moderaten Eigenanteils selbst auf ihren Grundstücken pflanzen können.

Baumeigentümer:innen erhalten dank der Förderrichtlinie eine kostenfreie Beratung durch Baumfachleute zu Fragen rund um den Erhalt und die Pflege älterer Bäume. Denn Hitze und Trockenheit der letzten Jahre haben bei vielen älteren Bäumen nicht nur Trockenschäden hervorgerufen, sondern auch die Widerstandskraft der Bäume geschädigt und sie anfälliger gegen Schädlinge und Krankheiten gemacht.

Außerdem stellt die Stadt Esslingen interessierten Bürger:innen auf der städtischen Website Informationen zum Thema Stadtbäume sowie ein benutzerfreundliches Kontaktformular zur Verfügung, mit dem die Leistungen beantragt werden können.

Die Angebote und Aktionen der nun beschlossenen Förderrichtlinie stehen den Esslinger Bürger:innen nach Abschluss aller Vorbereitungen voraussichtlich ab Frühjahr 2023 zur Verfügung.

Förderrichtlinie ermöglicht zukunftssicheren Baumbestand

Nach derzeitigem Kenntnisstand gehört die Erhöhung der Anzahl vitaler und klimatoleranter Bäume im Stadtgebiet zu den wirksamsten Maßnahmen gegen die bereits unabwendbaren Folgen des Klimawandels. Aufgrund von Hitze, Trockenheit und weiteren Stressfaktoren steigt jedoch die Anzahl geschädigter und absterbender Bäume in Gärten, Parks, Grünanlagen und Wäldern. Daher ist der langfristige Ersatz absterbender Bäume durch klimatolerantere Arten und Sorten ein wichtiger Teil der Strategie zur Klimawandelanpassung.

„Die nun beschlossene Förderrichtlinie trägt zum Erhalt wertvoller älterer Bäume bei und treibt durch Neupflanzungen auf Privatgrundstücken gleichzeitig die Entwicklung eines klimaresilienten Baumbestands in Esslingen voran. Gemeinsam mit den intensiven städtischen Aktivitäten zur Standortverbesserung und Neupflanzung von Bäumen im öffentlichen Raum soll so ein zukunftssicherer Baumbestand in Esslingen gewährleistet werden“, sagt Burkhard Nolte, Leiter des Grünflächenamts der Stadt Esslingen.

Karte des Geltungsbereichs der Förderrichtlinie

TypNameDatumGröße
pdf Karte des Geltungsbereichs der Förderrichtlinie vitale Bäume.pdf (4 MB) 22.09.2022 4 MB

Info

Kontakt

Grünflächenamt
Grünflächenamt
Ritterstraße 17
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-26 86
Fax (07 11) 35 12 55 29 92

Hilfreiche Seiten

14
11
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt