Pressemitteilung 21.02.2019

2018: Ein sehr guter Jahrgang für die Esslinger Geburtenstatistik

Nach fast 50 Jahren zählte das Esslinger Standesamt erstmals wieder mehr als 2000 Geburten.

Da muss man im Archiv des Standesamtes weit zurück gehen, nämlich ins Jahr 1969, um einen ähnlichen Wert zu finden. 2132 Geburten waren es im letzten der sogenannten „Baby-Boomer-Jahre“. Der Trend zu mehr Geburten hatte sich bereits in den vergangenen 10 Jahren angedeutet, in denen die Geburtenkurve beim Esslinger Standesamt kontinuierlich angestiegen ist. Erstaunlich, dass  ebenso kontinuierlich immer ein wenig mehr Jungs als Mädchen geboren werden. Von der neuen Möglichkeit, ein drittes Geschlecht „divers“ eintragen zu lassen hat, hat indes noch kein Elternpaar Gebrauch gemacht.

Die Beliebtheitsskala der Vornamen brachte allerdings keine umwälzenden Neuerungen. Bei den Mädchen lagen Emma (18), Lea (15), Emilia (14), Mia (14), Lena (12), Lara (11), Marie (11), Sophia (11), Amelie (10) und Amalia (9) ganz vorne. Bei den Jungs konnten Lukas (19), Maximilian (16), Ben (14), David (13), Jakob (13), Finn (12), Elias (11), Luca (11) und Paul (11) punkten.

Mehrarbeit musste auch bei den Sterbefällen bewältigt werden, denn 1237 Todesfälle galt es zu beurkunden. Auch in diesem Bereich des Personenstandswesens ist ein ständiger Anstieg der Fallzahlen zu verzeichnen: In den letzten 10 Jahren um 15 Prozent. Erschwerend macht sich hier bemerkbar, dass viele Menschen nicht mehr in Familienverbänden leben. Es fehlen Urkunden, es fehlen Angehörige und somit Bestattungspflichtige. Zeitintensive Recherchen sind die Folge, sowie zusätzliche Kosten für angeordnete Beerdigungen durch die Kommune. Auch Fragen des Nachlasses bleiben oft lange ungeklärt.

Geklärt haben hingegen 577 Personen, dass sie aus der Kirche austreten wollen. Ein sehr deutlicher Anstieg gegenüber dem Vorjahr mit 458 Austritten.

Auch beim Heiraten zeigten sich die Paare wieder entschlussfreudig und so konnten 617 Ehen geschlossen werden. Darunter auch 30 gleichgeschlechtliche Paare, die ihre bereits eingetragene Lebenspartnerschaft nun in eine Ehe umgewandelt haben. 10 % der Paare verzichten inzwischen auf eine festliche Trauung und lassen sich formlos am Schreibtisch verheiraten.
Wer es festlicher will, hat die Qual der Wahl: Altes Rathaus, Neues Rathaus, Beletage, Villa Nagel oder Dachterrasse des Park Consul-Hotels stehen den Paaren zur Verfügung. Kein Wunder, dass 175 externe Paare mit ihren Gästen zur Trauung nach Esslingen anreisen, um dieses vielfältige Angebot im schönen Ambiente der Stadt zu genießen.

Info

Kontakt

Standesamt
Rathausplatz 2
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-23 99
Fax (07 11) 35 12-28 65
Rosita Gerstner
Sachgebietsleitung
Telefon (07 11) 35 12-26 51
Fax (07 11) 35 12-55 26 51
Gebäude: Rathausplatz 2
Raum: EG, Zimmer 13

es.SERVICE

es.MENSCH