Pressemitteilung 26.09.2019

Obstbäume und Weinreben

Das Grünflächenamt der Stadt Esslingen am Neckar ermuntert Stückles- und Gartenbesitzer, für den Erhalt der Streuobstwiesen Obstbäume nach- und neu zu pflanzen.

Blühende Bäume einer Streuobstwiese

Ab dem 1. Oktober kann ein Obstbaum-Bestellzettel beim Grünflächenamt der Stadt Esslingen am Neckar angefordert werden. Er beinhaltet für unseren Raum empfohlene Obstarten und -sorten, darunter auch einige alte. Gewünschte Sorten, die nicht auf dem Bestellzettel stehen, können ebenfalls als Wunsch auf dem Zettel vermerkt werden. Wenn die beauftragte Baumschule sie im Sortiment führt, werden diese mitgeliefert.

Das Grünflächenamt empfiehlt auf die Sortenvielfalt der Streuobstwiesen zu achten, dadurch wird auch das Ernteausfallrisiko vermindert. Zum Schutz der jungen Bäume sollte ein Wühlmausgitter sowie ein Pfosten zum Anbinden gleich mitbestellt werden.

Zusätzlich zu den Obstbäumen werden auch wieder pilzresistente und robuste Rebsorten, die unkompliziert im Anbau und gut im Ertrag sind, auf dem Bestellzettel angeboten. Damit können die Esslinger Häuslesbesitzer eine schöne alte Tradition aufgreifen und ein oder zwei Rebstöcke an die Hausfassade pflanzen, was früher als Zeichen des Wohlstandes der Hausbewohner galt. Heute ist diese Bepflanzung optisch ein Gewinn und kulinarisch ein Genuss.

Baumbestellung

Bestellzettel für Obstbäume und Reben erhalten Sie über

Abgabefrist der Bestellzettel: 25. Oktober 2019

Preise

  • Baum 15,00 €
  • Weinrebe 10,00 €
  • Baumpfahl 4,60 €
  • Baumgitter ca. 2,30 €

Abholung der Bäume

Donnerstag, den 14. November 2019 von 14 -17 Uhr  in der Städtische Kompostierungsanlage, Hohenheimer Straße (neben dem Pliensaufriedhof)

Die letzten Jahre waren für unsere Streuobstwiesen keine einfachen Jahre. Die Sommer zeichneten sich durch Trockenheit und Hitze aus. Die Wasserverdunstung der Blätter reichte oft nicht mehr aus, um die Blätter zu kühlen. Daher erlitten viele Bäume Sonnenbrandschäden am Laub wie auch an den Früchten. Auch die Kirschessigfliege macht weiterhin Probleme.

Wichtig ist es, die frisch gepflanzten Jung-Bäume im ersten Jahr mit Wassergaben beim Anwachsen zu unterstützen. Denn die jungen Bäume müssen zuerst ihr Wurzelwerk entwickeln, um sich dann allmählich selbst mit Wasser versorgen zu können.

Die Obstbäume leiden offensichtlich unter unserem veränderten Klima. Sie können, wie alle Bäume, aber gleichzeitig dazu beitragen, die Klimaveränderungen durch die globale Erderwärmung zu bremsen. Denn Bäume nehmen die von Menschen verursachten klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen aus der Luft auf und bauen den Kohlenstoff in ihre Biomasse ein. Was dann im Holz gebunden ist, kann dem Klima nicht mehr schaden.

Info

Kontakt

Grünflächenamt
Ritterstraße 17
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-26 86
Fax (07 11) 35 12-55 29 92
Dietmar Schmah
Sachbearbeiter
Telefon (07 11) 35 12-34 33
Fax (07 11) 35 12-55 34 33
Sabine Zeller
Sekretariat
Telefon (07 11) 35 12-26 86
Fax (07 11) 35 12-55 26 86
Gebäude: Technisches Rathaus, Altbau
Raum: 463