Kultur

Musik, Stadtbücherei, Villa Merkel, Galerien der Stadt Esslingen, Stadtmuseum

Das Kulturamt bietet mit seinen Abteilungen (Bücherei, Musikschule, Museen und Galerien)  auch die Vermittlung und Förderung kultureller Bildung in unterschiedlichen Formen und Facetten in Kooperation mit Esslinger Schulen an.

Ansprechpartner

Allgemeine Auskünfte erteilt  das Sekretariat des Kulturamtes

Kulturamt
Rathausplatz 3
73728 Esslingen
Telefon (07 11) 35 12-26 44
Fax (07 11) 35 12-29 12

Unsere Grundsätze

Leitbild / Selbstverständnis

Kulturelle Bildung zu fördern und zu vermitteln ist ein wesentlicher Aufgabenbereich des Kulturamts. Kulturelle Bildung fördert die Kreativität von Kindern, unterstützt eine ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung, vermittelt kulturelle Fertigkeiten und Fähigkeiten, stärkt das Selbstwertgefühl durch die Erfahrung von Selbstwirksamkeit und vermittelt gesellschaftlich relevante Werte. Indem städtische Kultureinrichtungen als außerschulische Lernorte mit Ganztagsschulen dauerhaft kooperieren, wird darüber hinaus auch die Identifikation der Kinder mit ihrem Wohnort Esslingen als einer kulturell reichen, kreativen und zukunftsoffenen Heimat unterstützt.
 
Das Kulturamt bietet durch seine Abteilungen Musikschule, Stadtbücherei, Stadtmuseum und Städtische Galerien / Villa Merkel ein hochwertiges und vielschichtiges Angebot für kulturelle Bildung an Grundschulen.
 
In Einzelfällen sind auch Kooperationen mit freien Kultureinrichtungen der Stadt Esslingen, die vom Kulturamt gefördert werden, möglich. In diesem Fall wird die Kooperation über das Kulturamt soweit möglich unterstützt.

Musikschule

Wir bieten die gesamte Vielfalt an Instrumental- und Vokalunterricht einschließlich Ensembleangebote für alle Altersstufen.

Und sind mit 57 qualifizierten Lehrkräften langjähriger Bildungspartner zahlreicher Schulen im Stadtgebiet. Für die Ganztagesschule entwickelt die Musikschule gemeinsam mit den schulischen Partnern spezielle Projekt- und  kontinuierliche Unterrichtsangebote. Derzeit erhalten ca. 2100 Schülerinnen und Schüler Unterricht an der Musikschule.

Ansprechpartner

Eva Terjung
stellv. Leiterin der Einrichtung
Telefon (07 11) 35 12-32 88
Fax (07 11) 35 12-26 78
Raum: 1.Stock
Städtische Musikschule
Blarerplatz 1
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-26 38
Fax (07 11) 35 12-55 26 78

Unsere Angebote

  • Musikalische Früherziehung
  • Musikalische Grundausbildung
  • Trommelgruppe, Orff-Gruppe, Malletkurs, Tanz Kreativ, Instrumentalunterricht in Kleingruppen und als Einzelunterricht, Gesang
  • Im Teamteaching mit Lehrkräften der Schule:
    - Streicherklasse
    - Fächer übergreifende Musikvermittlung
    (Kompositions- Improvisations- und Musiktheaterworkshop)
    - Einzelprojekte
    (Stomp, Zirkusorchester, Guggenmusik, Instrumentenvorstellung usw.)

Wann und Wo

Infrastruktur
Räumlichkeiten mit geeigneter Akustik, evtl. Ausstattung mit Instrumenten und geeignetem Mobiliar (Fachräume, vor allem bei größeren Gruppen)

Zeitstruktur
Für wöchentlich stattfindenden Unterricht sollten freie Zeitkorridore zur Verfügung stehen.

Unsere Grundsätze

Leitbild / Selbstverständnis

  • Die Musikschule vermittelt eine qualifizierte und umfassende musikalische Grundausbildung in den Bereichen Instrumentalunterricht und Gesang.
  • Darüber hinaus werden verschiedene Projekte u.a. ein Kreativprogramm "Komponieren für Kinder" – speziell im Grundschulalter – angeboten.
  • Musikschüler profitieren von diesem Unterricht im Hinblick auf späteres Laienmusizieren ebenso wie im Rahmen der Begabtenförderung und der vorberuflichen Fachausbildung.
  • Eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs e.V. und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport über die Bildungsarbeit der öffentlichen Musikschulen an Ganztagsschulen (gem. § 4a SchG) wurde am 23.02.2015 unterzeichnet.
    Kooperationsvereinbarung (1,4 MB)

Unsere Ziele

  • Vermittlung von instrumentalen Fertigkeiten und Fähigkeiten.
  • Förderung des gemeinsamen Musizierens und Musikerlebens (Ensemblespiel, Trommelgruppen, Chor)
  • Stimmbildung
  • Künstlerischer Einsatz des eigenen Körpers (Kreativer Tanz)
  • Musik selbst erfinden (Komponieren für Kinder)
  • Durch eigenes kreatives Tun erwerben Kinder einen sinnlichen Zugang zur musikalischen Tradition, schärfen ihre Wahrnehmung und werden zudem kompetente Hörer
  • Die Angebote beziehen sich – je nach Veranlagung des Kindes - auf Grundförderung, Hobbymusizieren und spezielle  Begabtenförderung

Unsere Rahmenbedingungen

Rechtliche Rahmenbedingungen

  • Rahmenvereinbarung zur Ganztagesschule zwischen dem Land Baden-Württemberg, außerschulischen Partnern und den Kommunalen Landesverbänden.
  • Mitglied im Verband deutscher Musikschulen VdM.
  • Verträge mit Lehrkräften, Eltern und Schulen.

Personelle Rahmenbedingungen

  • Die Angebote werden durch die fachlich qualifizierten MitarbeiterInnen der Musikschule durchgeführt.
  • Mitwirkung von Lehrkräften der allgemein bildenden Schule bei   Teamteaching-Angeboten.

Räumliche Rahmenbedingungen
Die Angebote finden in der jeweiligen Schule in geeigneten Räumen statt. Gegebenenfalls sollte die Schule teilnehmenden Schülern zusätzlich Raum zum Üben anbieten
 
Finanzielle Rahmenbedingungen
Die Gebühren der Musikschule sind in der entsprechenden Gebührenordnung festgelegt. Für projektbezogene Angebote können Sonderregelungen getroffen werden.

Stadtbücherei

Die Stadtbücherei ist das Zentrum der Informationsvermittlung, der Leseförderung und Lesekultur. Die Arbeit in der Kinderbücherei weckt früh bei Kindern anhaltende Begeisterung für Literatur und Bildung.

Sie ist der zentrale außerschulische Lernort in der Stadt und fördert eine persönlichkeitsbereichernde Lebensgestaltung.

Ansprechpartner

Kinder- und Jugendbücherei
Dipl. Bibl. Frau Bettina Langenheim
Telefon (07 11) 35 12-24 35

Unsere Angebote

Ohrensessel in der Stadtbücherei

  • Vorlesestunde in der Stadtbücherei, wöchentlich
  • Schüler der Klasse 1 oder 2.
  • Angebot ist kostenlos
  • Dieses Angebot kann auch über EBBE gebucht und in den Schulen stattfinden.

Literatur und Medien in der Stadtbücherei

  • Verschiedene Bereiche der Medienlandschaft in der Stadtbücherei werden vorgestellt: z.B. Einführung in die Stadtbücherei, Schreibwerkstatt, Poetry Slam, Autorenlesung, Einführung ins Internet, Journalismus etc. mit unterschiedlichen Referenten. Die Schüler erwerben am Ende das Zertifikat eines Büchereiführerscheins.
  • Schüler Klasse 3 oder 4
  • Kosten / Unterrichtseinheit: 75 €
  • Kursangebot für 20 Unterrichtseinheiten je 2 Schulstunden von Januar bis Juli.

Weitere unterstützende Angebote der Stadtbücherei für Schulen

  • Qualifizierte Auswahl und Bereitstellung von Medienkisten mit Sonderausleihzeiten für Schulklassen.
  • Klassenführungen als Einführung in die Nutzung der Bücherei, nach Vereinbarung am Vor- oder Nachmittag.
  • Autorenlesungen: Begegnung mit Autoren, erlebte Literatur sowohl in Schulen als auch in der Stadtbücherei. Die Lesungen finden am Vormittag und nachmittags innerhalb der Schulzeit (Ganztagesschule) statt. (LesART und Klasse Lesungen).
  • Schreibwerkstätten: Projektangebot für Schulklassen in der Stadtbücherei oder an Schulen. Als Einzelveranstaltung und als regelmäßiges Angebot über ein halbes Schuljahr, nur nach Vereinbarung und unter Beteiligung des Lehrerkollegiums. z.B. Kreatives Schreiben mit Ruth Prenting oder Poetry Slam Projekt mit Dirk Werner.

Angebote der Fahrbücherei und der Zweigstelle Berkheim

  • Schulausleihe Bücherbus: in regelmäßigem Turnus werden vormittags Schulen angefahren und Klassen haben die Möglichkeit, Medien zu entleihen.
  • Schulausleihe Berkheim: Ausleihe für die Berkheimer Schulklassen zu festen Sonderöffnungsterminen. (z.B. in regelmäßigem Turnus kommen alle 2. Klassen der Berkheimer Grundschule in die Zweigstelle, dies ist fest im Schulcurriculum verankert).
  • Blockausleihe von "Büchertaschen" mit Kindermedien des Bücherbusses an Schulen und Schulklassen, verlängerte Leihfrist (bis zu einem Schuljahr).

Wann und Wo

Zeitstruktur
Öffnungszeiten zwischen 10.00 bis 19.00 Uhr oder nach Absprache

Unsere Grundsätze

Leitbild / Selbstverständnis

  • Zentrum der Informationsvermittlung, der Lesekultur und Leseförderung und der Ausbildung von Medienkompetenz.
  • Förderung des kreativen Umgangs mit Sprache.
  • Fördert eine persönlichkeitsbereichernde Lebensgestaltung und besitzt immer größere Bedeutung als Lernort.
  • Bei Kindern und Jugendlichen mit vielfältigen Angeboten früh eine anhaltende Begeisterung für Literatur und Bildung entfachen.

Unsere Ziele

  • Versorgung mit Literatur und Information.
  • Verbesserung der Medien- und Informationskompetenz (z.B. durch "Recherchescout" etc.).
  • Lese- und Schreibförderung in Ergänzung und Vertiefung der Arbeit in den Schulen.
  • Förderung eines persönlichen, sinnlichen Zugangs zur Welt der Literatur durch Kreativangebote (z.B. künstlerische Schreibwerkstatt oder Autorenbegegnung).

Unsere Rahmenbedingungen

Personelle Rahmenbedingungen
Fachlich qualifiziertes Personal wird gestellt, zusätzliches Aufsichtspersonal ist nicht vorhanden

Räumliche Rahmenbedingungen
Die Angebote finden in den Räumen der Stadtbücherei statt, An- und Abfahrtsweg ist im Angebot nicht enthalten.
 
Finanzielle Rahmenbedingungen
Nach Vereinbarung

Villa Merkel

Internationale Kunst der Gegenwart. Packend. Überraschend. Wegweisend. Die Villa Merkel präsentiert herausragende Positionen der internationalen Gegenwartskunst und stellt sie zur Diskussion.

Ausstellungen und begleitende Veranstaltungen, die den spielerischen und deutungsoffenen Aspekt der Gegenwartskunst betonen, sprechen ein Publikum aller Altersgruppen und jeder sozialer Provenienz an.

Ansprechpartner

Villa Merkel
Pulverwiesen 25
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-26 40
Fax (07 11) 35 12-29 03
Marianne Jossifidou
Sekretariat
Telefon (07 11) 35 12-26 40
Fax (07 11) 35 12-29 03
Öffnungszeiten:

Sprechzeiten Verwaltung/Sekretariat:
Montag - Donnerstag 9.00 - 15.00 Uhr

Unsere Angebote

Angeboten werden in der Veranstaltung "kulturelle Bildung in Ganztages-Grundschulen" dialogische und handlungsorientierte Führungen durch die Ausstellungen der Villa Merkel, eine vertiefende praktisch-bildnerische Tätigkeit im Projektraum der Museumspädagogik im Gärtnerhaus, kreatives Schreiben zu Bildern, Ausstellungsobjekten und Installationen, die Einrichtung eines das Vermittlungsangebot begleitenden Blogs im Internet sowie Referate, in denen die Kontexte der ausgestellten Werke, seien es die kunsthistorischen oder die gesellschaftlichen in Theorie und Praxis dargestellt und reflektiert werden.

Für ältere Schülerinnen und Schüler ergänzt ein Projekt zur Recherche und Befragung von internetbasierter Kunst das Angebot.

Das Vermittlungsangebot im Rahmen der "kulturellen Bildung in Ganztages-Grundschulen" versteht sich zugleich als Förderung künstlerischer Talente von Kindern im Grundschulalter.

Wann und Wo

Infrastruktur
Räumlichkeiten mit geeigneter Akustik, evtl. Ausstattung mit Instrumenten und geeignetem Mobiliar (Fachräume, vor allem bei größeren Gruppen)

Zeitstruktur
Öffnungszeiten: Di 11 – 20 Uhr, Mi – So 11 – 18 Uhr

Unsere Grundsätze

Leitbild / Selbstverständnis

  • Das Angebot weckt Interesse am Umgang mit der Welt der Bilder in allen medialen und sozialen Zusammenhängen.
  • Es fördert ein spielerisches, offenes Denken, das durch seine Zweckfreiheit verborgene Kräfte der Persönlichkeit freizusetzen vermag.
  • Qualitativ hochwertige Kreativangebote fördern künstlerische Talente.

Unsere Ziele

  • Das Angebot soll Interesse am Umgang mit der Welt der Bilder in allen medialen und sozialen Zusammenhängen wecken.
  • Das Angebot fördert ein spielerisches, offenes Denken, das durch seine Zweckfreiheit verborgene Kräfte der Persönlichkeit freizusetzen vermag.
  • Künstlerische Talente werden durch qualitativ hochwertige Kreativangebote gefördert.

Unsere Rahmenbedingungen

Personelle Rahmenbedingungen
Das Angebot wird durch eine fachlich qualifizierte Honorarkraft betreut.

Räumliche Rahmenbedingungen
Das Angebot findet hauptsächlich in den Räumlichkeiten der Städtischen Galerien statt: Villa Merkel mit ihren Ausstellungsräumen, Projektraum der Abteilung Kunstvermittlung (Gärtnerhaus) und dem Merkelpark. Ergänzend können Angebote auch in den Schulen selbst durchgeführt werden, dafür müssen geeignete Räume zur Verfügung gestellt werden.
 
Finanzielle Rahmenbedingungen
Nach Vereinbarung

Städtische Museen

Die Städtischen Museen Esslingen bieten in Dauer- und Wechselausstellungen ein breites kulturgeschichtliches Spektrum von Themen an.

Passend dazu gibt es für Gruppen von Kindern auch spezielle Führungen und Workshops. Dabei stehen regionale und alltagsgeschichtliche Themen im Vordergrund.

Ansprechpartner

Städtische Museen
Telefon (07 11) 35 12-32 40
Fax (07 11) 35 12-32 29

Unsere Angebote

Bereits bestehende Angebote sind alltagsgeschichtliche Themen zu Stadt und Umland, die auf die eigenen Erfahrungen der Kinder mit zurückgreifen. Dabei sind theoretische und praktische Teile verknüpft und meist darauf hin angelegt, dass die Kinder ein eigenständig produziertes Werk mitnehmen können.

Das Angebot in den an kindlichen Alltagserfahrungen oder medial erlebtem Vorwissen  orientierten Bereichen unter dem Obertitel "Mittelalter in Esslingen" spricht vor allem Kinder und Jugendliche aus den Klassenstufen 3 bis 6 an. Dabei geht es thematisch um Bereiche wie Reichsstadt, Handwerk, Ernährung, Märchen und Stadtlegenden, Schreibtechniken oder Stadtbrand.

Zusätzlich sind thematische Sonderausstellungen in der Regel mit einem museumspädagogischen Programm verknüpft.

Wann und Wo

Zeitstruktur
Öffnungszeiten zwischen 9 und 18 Uhr
Nachmittags

Unsere Grundsätze

Leitbild / Selbstverständnis

  • Vermittlung der Geschichte der Stadt Esslingen und ihrer Bewohner durch ihre Objekte auf sinnlich erfahrbare Weise.
  • Vermittlung grundlegender Charakteristika der Geschichte, des Museums- und Ausstellungswesen.
  • Das Stadtmuseum ist die erste Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche mit der Frage, "wie die Dinge hier früher waren".

Unsere Ziele

  • Kindgerechte, d.h. sinnlich-spielerische Vermittlung lokaler, regionaler und allgemeiner Kulturgeschichte.
  • Alltagsphänomene werden am Esslinger (historischen) Beispiel erörtert bzw. kreativ erarbeitet; durch die Verknüpfbarkeit mit persönlichen Gegenwartserfahrungen wird die Alltagskompetenz erhöht.
  • Kulturelle Bildung wird altersgerecht vermittelt, sowohl in curricularer Anlehnung wie auch unabhängig.

Unsere Rahmenbedingungen

Personelle Rahmenbedingungen
Die Angebote – abgeleitet aus Themen und Formaten, die in Sonder- oder Dauerausstellungen des Stadtmuseums präsentiert sind - werden durch die Museumspädagogin der Stadt Esslingen bzw. durch fachlich / Pädagogisch qualifizierte Honorarkräfte durchgeführt. Weiteres Begleit- / Aufsichtspersonal ist nicht vorhanden.

Räumliche Rahmenbedingungen
Die Angebote finden im Stadtmuseum (Ausstellungsräume und Sonderraum der Museumspädagogik) statt. Da das Stadtmuseum kleinteilig strukturiert ist, sind die Angebote für kleinere Gruppen (bzw. aufgeteilte Gruppen) besser geeignet als für große.
 
Finanzielle Rahmenbedingungen
Nach Vereinbarung


Info

Kontakt

Kulturamt
Rathausplatz 3
73728 Esslingen
Telefon (07 11) 35 12-26 44
Fax (07 11) 35 12-29 12

Außerschulische Bildungspartner

Jugendarbeit
Jugendhilfe
Sport
Kultur
Volkshochschule