Corona-News

Informationen zu Corona

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Neuigkeiten zusammengefasst.

Coronavirus ©Naeblys - stock.adobe.com
  • Aufgrund der weiterhin positiven Entwicklung des Infektionsgeschehens, hat die Landesregierung einen neuen, überarbeiteten Stufenplan zur Öffnungsstrategie eingeführt, der ab dem 07.06.21 in Kraft tritt:
    mehr Infos
    • Ausgangssperre entfällt
    • Kontaktbeschränkungen
      Private Treffen im öffentlichen oder privaten Raum sind mit maximal 10 Personen aus drei Haushalten möglich. Kinder der Haushalte bis einschließlich 13 Jahren sowie genesene und geimpfte Personen werden nicht mitgezählt.
    • Kitas & Schulen
      • Kitas im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen
      • Grundschulen im Präsenzbetrieb ohne Abstand
      • Alle anderen Klassenstufen aller Schulen: Präsenzunterricht im Wechselmodell. Sonderregelung für Abschlussklassen möglich
    • Einzelhandel - direkter Einkauf ohne Terminvereinbarung möglich
      • Im Einzelhandel entfällt die Testpflicht. Eine Höchstzahl an Kunden ist weiterhin abhängig von der Verkaufsfläche.
      • Auch Click & Meet bei Bedarf weiterhin möglich
    • Gastronomie & Hotellerie 
      • Innenbereich: 1 Gast pro 2,5 qm, Tische mit 1,5 m Abstand (6 - 1 Uhr) unter Einhaltung der 3-G Regeln (geimpft, genesen oder getestet) 
      • Außenbereich: Tische mit 1,5 m Abstand, Einhaltung der AHA-Regeln (6 - 23 Uhr) 
      • Touristische Übernachtungen wieder gestattet. Gäste ohne Genesenen- oder Impfnachweis müssen alle 3 Tage einen negativen Coronatest vorlegen.
    • Dienstleistungsbereich
      Übersicht über offene und geschlossene Einrichtungen: Übersicht
    • Fragen und Antworten: FAQ-Seite des Landes
    • Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg: Corona-VO Ba-Wü
  • Arbeitsschutzverordnung
    Wesentliche Änderungen: FAQ-Seite
    • Homeoffice Pflicht
      Arbeitgeber sind verpflichtet, Homeoffice anzubieten; wenn die Tätigkeit dies zulässt. 
    • Betriebliches Hygienekonzept
      Arbeitgeber sind im Rahmen der Beurteilung der Gefährdungen verpflichtet, betriebliche Hygienepläne zu erstellen, umzusetzen sowie zugänglich zu machen. 
    • Testpflicht für Unternehmen
      Arbeitgeber sind verpflichtet, in ihren Betrieben allen Mitarbeitern, die nicht ausschließlich im Homeoffice arbeiten, regelmäßig mindestens 2 Selbst- oder Schnelltests pro Woche anzubieten: mehr Infos
      • die Kosten für die Tests tragen die Arbeitgeber. Diese sind allerdings steuerlich absetzbar. Im Falle der Überlassung von Arbeitnehmern hat grundsätzlich der Entleiher die Testungen anzubieten.
      • eine detaillierte Dokumentation der Testdurchführungen wird nicht verlangt, allerdings müssen Nachweise über die Beschaffung von Tests vier Wochen lang aufbewahrt werden.
      • Verstöße werden üblichen Sanktionsrahmen der Arbeitsschutzverordnung geahndet.
      • Die Testpflicht kann mit allen gängigen SARS-CoV2 Testvarianten erfüllt werden (Antigentests oder Selbsttests zur Eigenanwendung durch die Arbeitnehmer ohne Hilfe von Fachpersonal).
        Auch Kooperationen mit Apotheken, die die Tests für das Unternehmen übernehmen sind denkbar.
        Wichtig: die Beschäftigten zu einer öffentlichen Teststation zu schicken ist nicht ausreichend!
      • Bescheinigung Schnelltest-Ergebnisse
        Das Formular dient zum einen als offzielle Bescheinigung eines durchgeführten negativen Antigentests durch den Arbeitgeber und zum anderen als Meldeformular, sollte das Testergebnis positiv ausfallen.
        Bitte senden Sie dieses Formular bei einem positiven Testergebnis an das Esslinger Gesundheitsamt:
        • per E-Mail an gesundheitsamt@LRA-ES.de oder
        • per Fax an 0711 3902 51600

Meldeformular Antigen-Schnelltest (1,2 MB)


Corona-Überbrückungshilfen werden verlängert und ausgeweitet

  • Corona-Förderinstrumente des Bundes und der Länder auf einen Blick:
    Übersicht des Bundeswirtschaftsministerium über aktuelle Corona-Hilfsprogramme
  • November- und Dezemberhilfe (Fristende: 31.04.21)
    Änderungsanträge können bis zum 30. Juni 2021 gestellt werden. Die Korrektur der IBAN ist bis zum 31. Juli 2021 möglich.
  • Überbrückungshilfe III (Antragsfrist: 31.08.2021)
  • Neustarthilfe für Soloselbständige (Antragsfrist: 31.08.2021)
  • Härtefallfonds für Unternehmen Selbstständige Vereine und andere Organisationen, die wirtschaftlich am Markt tätig sind und bisher nicht förderfähig waren: mehr Infos
  • Start-Up BW ProTect - Unterstützung für von der Corona-Krise betroffene Start-ups: mehr Infos


Aktuelle Beschlüsse und Allgemeinverfügungen

Linkliste mit wirtschaftsrelevanten Infos

Coronavirus ©Naeblys - stock.adobe.com

In der Linkliste werden wirtschaftsrelevante Informationen über Anlaufstellen sowie Hilfsmaßnahmen der Bundes- und Landesregierung gegen die Covid19-Pandemie aufgelistet. Linkliste (1,3 MB)

City & Corona - City.Come.Back.

B2B-Pinnwand der Region Stuttgart

Frau mit Puzzle - Ideen

Gesuche und Angebote von und für Unternehmen aus der Region Stuttgart zur gegenseitigen Vernetzung und Stärkung der Lieferketten am Standort in dieser wirtschaftlichen Ausnahmesituation. https://b2b.region-stuttgart.de/

Förderprogramm des Landes Baden-Württemberg in der Corona-Krise

Grafik Glühbirnen

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau hat die Förderprogramme in der Corona-Krise in einem übersichtlichen Flyer zusammengefasst. Er verschafft Unternehmen und Selbständigen einen guten Überblick, welche Programme für sie in Frage kommen. Förderprogamm-Flyer des WM (465 KB)

Info

Kontakt

Amt für Wirtschaft
Amt für Wirtschaft
Rathausplatz 2
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-26 03
Fax (07 11) 35 12-55 28 62
Persönliche Sprechzeiten:
Vormittags: Mo-Fr 9-11:45 Uhr
Nachmittags: Mo- Do 13-15 Uhr

es.menschen

Hilfreiche Seiten

11
10
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt