Einführung

Liebe Freundinnen und Freunde des Esslinger Tag des offenen Denkmals®!

Schön, dass Sie hierhergefunden haben. Wir freuen uns, dass Sie uns auch an diesem besonderen Tag des offenen Denkmals besuchen!

Collage der Macher des digitalen Denkmaltages Essingen 2020

Wir waren sehr überrascht, wie viele, die in den vergangenen Jahren den Tag des offenen Denkmals routiniert mit klassischen Führungen gestaltet haben, diesmal – vorgegeben durch die äußeren Rahmenbedingungen – den sprichwörtlichen „Sprung ins kalte Wasser“ gewagt und einen digitalen Weg für ihren Beitrag gewählt haben. Dabei ist wieder ein vertraut bunter und vielgestaltiger Denkmaltag entstanden, wie wir ihn in Esslingen seit der bundesweiten Eröffnung des Tags des offenen Denkmals im Jahr 2008 kennen.
 
Uns hat es begeistert, das Entstehen und Werden der Beiträge begleiten zu dürfen. Das Schöne an all diesen Beiträgen ist:

  • Jeder Beitrag ist individuell, Sie erkennen die einzelnen Persönlichkeiten hinter den Filmen.
  • Kein Beitrag ist perfekt und das ist das Charmante daran. Jede und jeder hat auf seine ganz eigene Weise die jeweils zur Verfügung stehende digitale Technik für neue Inhalte und Formate zur Vermittlung unseres Wissens über die Esslinger Kulturdenkmale genutzt.
  • Alle Beiträge zusammen machen Lust, die Stadt zu besichtigen und neu anzuschauen. Einiges werden Sie mit anderen Augen ansehen.
  • Viele Beiträge sind generationenübergreifend entstanden. Väter bzw. Mütter und Söhne haben gemeinsam Filme gedreht, in der Stadtkirchengemeinde bildete sich ein Technikteam aus jungen und alten Kirchenmitgliedern, die Jüngeren halfen den Älteren bei der Technik und alle haben sich gemeinsam den Denkmalen gewidmet.
  • Es steckt sehr viel Arbeit in diesen Beiträgen, nicht nur die gewohnte (und nicht zu unterschätzende) Rechercheleistung für die Inhalte, es wurden neue digitale Techniken gelernt und erprobt.

Es gibt dieses Jahr zwei Wege, die Beiträge zu nutzen: Sie können sie am Computer anschauen oder mit virtuellen Stadtführungen auf eigene Faust durch die Stadt gehen.
 
Große Präsenzveranstaltungen müssen leider entfallen. Doch Sie können die Stadt individuell entdecken. Dazu werden virtuelle Stadtführungen angeboten, die Sie mithilfe eines Smartphones und einer App unterwegs anschauen können. Laden Sie sich dazu vorher die App herunter, und lassen Sie sich dann von uns leiten. Wer den Actionbound (Stadtspiel) der Jugendbauhütte am Sonntag den 13. September von 9 - 17 Uhr durchspielt, kann am Zielpunkt ein reales Gebäude besichtigen.
 
Die Kirchen haben geöffnet, ihr Raumeindruck lässt sich persönlich erleben. In der Frauenkirche werden Ausstellungstafeln aus früheren Ausstellungen wieder zu sehen sein. Der liturgische Abschluss wird um 17 Uhr in der Frauenkirche stattfinden (unter Wahrung üblicher Corona-Regeln).
 
Die Stadtführungen und alle weiteren Beiträge können Sie natürlich auch am Computer ansehen. Vielleicht inspiriert es Sie, hinterher in die Stadt zu gehen und Esslingen neu anzuschauen. Denn Denkmale leben vom Erleben. Wenn Sie auch in viele Denkmale nicht gehen können, erfahren Sie den Raumeindruck der Stadt und das Zusammenspiel der vielen Denkmale.
 
Was den DenkmalbesitzerInnen und StadtführerInnen dieses Jahr fehlt, ist der direkte Kontakt mit Ihnen, den BesucherInnen. Lassen Sie deshalb gerne Ihre Anmerkungen und Kommentare hier auf dieser Seite (Feedback-Formular rechte Spalte) oder direkt bei den einzelnen Beiträgen da, die Macherinnen und Macher freuen sich darüber!

Parallel zu den digitalen Angeboten findet am 12. und 13. September das 3. Glockenspielkonzert auf dem Rathausplatz statt, das Sie als Teil Ihres persönlichen Stadtrundganges genießen können.
 
Ab Samstag den 12. September können Sie vorab im Schaufenster der Firma Kögel den Beitrag der Kinder-Biennale im Rahmen der Art Open anschauen.
 
Wir danken allen Mitwirkenden ganz herzlich für das gelungene und facettenreiche Gesamtbild des digitalen Tags des offenen Denkmals in Esslingen am Neckar 2020!
 
Ihr Organisationsteam
 
Dr. Peter Dietl             Christine Keinath        Dr. Andreas Panter
 


Info

Kontakt

Denkmalschutz
Denkmalschutz
Ritterstraße 17
73728 Esslingen am Neckar
Telefon +49 (7 11) 35 12-23 61

Grußwort

OB Dr. Jürgen Zieger

OB Dr. Jürgen Zieger zum digitalen Tag des offenen Denkmals® 2020. mehr

Feedback

Ihre Meinung interessiert uns

Im Rahmen des Tag des offenen Denkmals®

Logo Deutsche Stiftung Denkmalschutz

es.SERVICE

Pressemitteilung
Denkmalschutz in Esslingen

Weiterführende Links

www.tag-des-offenen-denkmals.de
www.denkmalschutz.de

Hilfreiche Seiten

9
5