Glockenspiel-Festival

Turm und Klang

Zum 90. Geburtstag des Glockenspiels im Turm des Alten Rathauses veranstaltete das Kulturamt der Stadt Esslingen 2017 das 1. Internationale Glockenspiel-Festival in Esslingen.

Für 2019 ist das nächste Glockenspiel-Festival geplant.

Rückblick: Über das Festival 2017

"Von Alltags Schwere die Herzen kehre
zu Fried und Freude durch dein Geläute"

So steht es auf der größten Glocke des Esslinger Glockenspiels direkt unter dem reichsstädtischen Adler der Stadt und über den Namen der großzügig Stiftenden geschrieben. Von den Bürgern für die Bürger, so war es gedacht, und noch 90 Jahre später erklingt das Glockenspiel für alle Einwohner und Besucher Esslingens.

Am 17. September 1927 wurden die 24 Glocken des Esslinger Glockenspiels im Alten Rathaus eingeweiht. Fast ein halbes Jahrhundert später folgten fünf weitere Glocken, die das Tonrepertoire auf mehr als zwei Oktaven ausweiteten. Seitdem klingt das Glockenspiel in Esslingen über die gesamte Innenstadt bis zur Burg hinauf, regelmäßig sogar live gespielt und nicht per Automatik. Der Anschlag auf der Tastatur wird dabei in einen elektrischen Impuls umgewandelt, der das elektromagnetische Hammerwerk aktiviert: Ein Klöppel schlägt gegen den Glockenrand.

Mehr als 500 Stücke sind mittlerweile für das Esslinger Glockenspiel und seine 29 Glocken umgeschrieben worden – ein deutschlandweiter Rekord. Bekannte Stücke müssen nämlich für jedes Glockenspiel eigens arrangiert werden. Die meisten der Arrangements stammen von Eckhard Hirschmann, der seit 1999 für
die Esslinger Glocken zuständig ist.

Der Applaus der Zuhörer auf dem Rathausplatz bei den regelmäßigen Livekonzerten bestärkt die Stadt darin, dass das Glockenspiel auch mit seinen 90 Jahren noch Freude bereitet. Mit dem 1. Internationalen Glockenspiel-Festival in Esslingen wird gebührend Geburtstag gefeiert. Es knüpft dabei an eine Tradition an, die u.a. in den baltischen Ländern, in Russland sowie in Belgien und Frankreich Kultstatus genießt. Dort richten die Städte regelmäßig Open-Air-Glockenspiel-Festivals aus. Für Esslingen hat die in St. Petersburg geborene Musikerin Ekaterina Porizko GlockenspielerInnen aus Russland, dem Baltikum und Deutschland gewinnen können, acht Konzerte an zwei Tagen mit einem bunt gemischten Programm zu gestalten. Die KünstlerInnen haben die ausgewählten Stücke entweder für das Esslinger Instrument selbst arrangiert oder sogar extra dafür komponiert.

Programm am 9. September

17.05 Uhr
Ekaterina Porizko | Russland/Deutschland
Improvisationen und Potpourri berühmter Opernmelodien

18.05 Uhr
Andrei Kolomiitsev | Russland
Klassische Musik für Glockenspiel arrangiert

19.05 Uhr
Nikolai Karpov | Russland
Glockenspiel-Konzert für Kinder

20.05 Uhr
Tuuliki Jürjo | Estland
Klassische Musik und estnische Volkslieder für Glockenspiel arrangiert

Programm am 10. September

13.05 Uhr
Jürgen Buchner | Deutschland
Klassische Musik und Songs für Glockenspiel arrangiert

15.05 Uhr
Kazimieras Arvydas Karaška | Litauen
Originalkompositionen für das Esslinger Glockenspiel-Festival

17.05 Uhr
Eckart Hirschmann | Deutschland
Klassische Musik für Glockenspiel arrangiert

18.05 Uhr
Lydia Zborschil | Deutschland
Ekaterina Porizko | Russland/Deutschland
Klassische Musik für Gesang und Begleitung für Glockenspiel arrangiert

Programm zum Download


Info

Kontakt

Kulturamt
Rathausplatz 3
73728 Esslingen
Telefon (07 11) 35 12-26 44
Fax (07 11) 35 12-29 12
Katharina Löthe
Sachbearbeiterin
Telefon (07 11) 35 12-26 70
Fax (07 11) 35 12-55 29 12
Öffnungszeiten:

Mo, Mi, Do 9.00–12.00 und 14.00–16.00 Uhr

Di 9.00–12.00 und 13.00–14.30 Uhr

Fr 9.00–12.00 Uhr

Raum: 353, 3. OG

Weitere Informationen

Das Alte Rathaus
Stadtführungen