Hainbachprojekt

Esslinger Bachtäler - ENTWURF-

Hainbach Kennenburger Straße/Kennenburger Park

Die Stadt beabsichtigt den Hainbach zwischen dem Kennenburger Park und der Unterquerung Kennenburger / Esslinger Straße naturnah umzugestalten und somit aufzuwerten. 

Kartenausschnitt Hainbachprojekt

In diesem Gewässerabschnitt ist der Hainbach in seiner Gewässerstruktur deutlich verändert. Mit der nun vorgesehenen Planung soll dieser Abschnitt naturnah umgestaltet und die eigendynamische Entwicklung und die ökologische Aufwertung des Hainbachs gefördert werden.

Auf dem insgesamt 280 m langen Planungsabschnitt finden auf ca. 150 m baulich erhebliche Eingriffe statt, auf ca. 130 m werden lediglich Strukturverbesserungen vorgenommen. Die weitere Darstellung beschränkt sich daher auf die baulichen Eingriffe. Über den Planungsabschnitt sind in drei Einzelabschnitten Laufverschwenkungen des Baches geplant, um die Beeinträchtigung durch teilweise stark naturferne Befestigungen von Ufer und Sohle zu mindern. Die Verfügbarkeit von Grundstücken im Eigentum der Stadt lässt hier einen nachhaltigen Umbau des Gewässers zu. Die Umbauabschnitte liegen an beiden Enden sowie in der Mitte der Umgestaltungsstrecke. Zusätzlich ist eine Optimierung der Radverkehrsverbindung an der Schnittstelle Haldenstraße-Kennenburger Straße-Goerdelerweg vorgesehen. Die Planungen hierzu sind noch nicht abgeschlossen und werden zu einem späteren Zeitpunkt vorgestellt.
Zentrale Eckpunkte der Maßnahme sind: naturnahe Sicherungsbauweise als Alternative zur momentan bestehenden Ufermauern, drei zusätzliche Meander, Erhalt von Bestandabschnitten im Bachverlauf: keine Zerstörung der bestehenden intakten Bachsohle, Erhalt des Uferbereichs.
Zunächst wird die wasserrechtliche Genehmigung beim Landratsamt beantragt, anschließend soll ein Antrag auf der Grundlage der Förderrichtlinie Wasserwirtschaft beim Land gestellt werden.

Naturnahe Umgestaltung Kennenburger Straße bis Kennenburger Park (4,7 MB)

Querprofile (2,6 MB)

Übersichtslageplan mit Baustelleneinrichtung (2,7 MB)

Erläuterungsbericht (6,2 MB)


Info

Kontakt

Renate Daurer

Umweltschutzbeauftragte

Telefon (07 11) 35 12-25 72
Fax (07 11) 35 12-55 25 72
Gebäude: Ritterstraße 17
Raum: 240

Download

Nachhaltigkeitsbericht 2015 (3,8 MB)

Weitere Informationen

Energiezentrum Esslingen
Esslingen und CO
Stadtwerke Esslingen

es.THEMEN

Hilfreiche Seiten

10
9
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt