Lärmaktionsplan

Lärmaktionsplan

Der Lärmaktionsplan soll helfen, Umgebungslärm zu verhindern oder zu mindern. Hier finden Sie den Bericht sowie die Karten der strategischen Lärmkartierung.

Plan mit farbiger Darstellung der Lärmbelastung in orangen und roten Farbtönen

Die Stadt Esslingen am Neckar leidet an der zunehmenden Verkehrslärmbelastung. Deshalb wurde gemäß der Europäischen Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm (2002/49/EG) die Belastung durch Verkehrslärm ermittelt und in Form von Lärmkarten dargestellt.

Da Esslingen unter 100.000 Einwohner hat, wird lediglich der Lärm auf den Hauptverkehrsstraßen ermittelt und bewertet.

Die Erhebung der Verkehrslärmbelastung dient unter anderem der Information der Öffentlichkeit. In einem weiteren Schritt sind dann Aktionspläne zu erstellen. Diese haben das Ziel den Umgebungslärm soweit erforderlich zu verhindern oder zu mindern.


Gesetzliche Rahmenbedingungen

Im Juli 2002 ist die europäische Richtlinie 2002/49/EG über die „Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm“ (EG-Umgebungslärm-Richtlinie) in Kraft getreten. Und im Juni 2005 durch die Einfügung des Abschnittes „Lärmminderungsplanung“ in das Bundes-Immissionsschutz-Gesetz in deutsches Recht umgesetzt worden.


Lärmkartierung

Die Kartierung des Straßenverkehrslärms erfolgte in Esslingen nach den Vorgaben der 34. Verordnung zum BImSchG und wurde von der Stadt 2013 umgesetzt. Die Karten fassen zusammen, welche Verkehrslärmquellen in dem Gebiet betrachtet werden und welche Lärmbelastungen von ihnen ausgehen. Der Verkehrslärm wird über ein Berechnungsmodell für den Gesamttag und die Nachtstunden ermittelt und in Lärmkarten anhand von 5 dB(A) Intervallen farbig dargestellt. Zudem wird die Anzahl der Menschen angegeben, die in den verlärmten Bereichen gesundheitsgefährdenden Lärmpegeln ausgesetzt sind.
Im ersten Mitwirkungsverfahren im Juni/Juli 2014 wurde die Lärmkartierung des Straßenverkehrslärms vorgestellt und entsprechende Vorschläge und Anregungen abgefragt. Im Juni/Juli 2016 fand die öffentliche Auslage des Entwurfs zum Lärmaktionsplan mit den entsprechenden Maßnahmenvorschlägen statt.

Gemäß Umgebungslärmrichtlinie muss der Lärmaktionsplan bei bedeut­samen Veränderungen, spätestens jedoch nach 5 Jahren überprüft und ggf. über­arbeitet werden. In der 3. Stufe ist der Lärmaktionsplan nun im Hinblick auf Hauptverkehrsstraßen zu überprüfen. Daher ist der aktuelle Lärmaktionsplan (Teilplan Straßenverkehrslärm) zur Überprüfung der bisher aufgestellten Lärmaktionsplanung erarbeitet worden.

Dazu kann jede(r) Bürgerin und Bürger in Esslingen mitwirken und sich informieren im Zeitraum vom 01. Februar bis 05. März 2021.

Einsichtnahmezeiten

Die Planung ist im Technischen Rathaus, Ritterstraße 17, beim Stadtplanungsamt im 2. Obergeschoss (im Flur bei Zimmer 257), zu untenstehenden Zeiten einsehbar.
Die Einsichtnahme in die Unterlagen ist während der Einschränkungen im Rathausbetrieb nach vorheriger Terminvereinbarung, telefonisch unter 0711/3512- 2375 oder per E-Mail an stellungnahme@esslingen.de, innerhalb der untengenannten Zeiten der Offenlage möglich; ebenfalls kann die Zusendung der Unterlagen angefordert werden. Für den Einlass in das Technische Rathaus ist die Kontaktaufnahme unter o.g. Telefonnummer erforderlich.

Wochentag Uhrzeit
Montag, Dienstag, Mittwoch 08:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 08:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

Unterlagen

Unterlagen zum Entwurf des Lärmaktionsplanes

(Anmerkung: Die Karten der Anlagen 3 und 4 sind im Entwurf des Lärmaktionplanes enthalten.)

Stellungnahme

Während der Auslage können Stellungnahmen abgegeben werden. Bitte geben Sie Ihre vollständige Anschrift an.

Hier wird Ihnen als rger oder Interessierter (Öffentlichkeit) die Möglichkeit gegeben sich direkt am Verfahren zu beteiligen und Ihre schriftliche Stellungnahme elektronisch abzugeben.
zur Stellungnahme Bürger

Hier wird Ihnen als registrierte Behörde und sonstiger Träger öffentlicher Belange die Möglichkeit gegeben, schriftliche Stellungnahmen (upload) abzugeben.
zur Stellungnahme Behörde

Veröffentlichungstext

Hier können Sie die amtliche Bekanntmachung in der Eßlinger Zeitung einsehen.

Über diesen Link gelangen Sie zur Seite mit den Dokumenten zur Lärmaktionsplanung Stufe 1 und 2.


Info

Kontakt

Nachhaltigkeit und Klimaschutz
Nachhaltigkeit und Klimaschutz
Telefon (07 11) 35 12-24 40
Fax (07 11) 35 12-55 24 40
Renate Daurer

Umweltschutzbeauftragte

Telefon (07 11) 35 12-25 72
Fax (07 11) 35 12-55 25 72
Gebäude: Ritterstraße 17
Raum: 240

Weitere Informationen

Lärmaktionsplan Flughafen
Lärmaktionsplan Schienenwege
Stadtwerke Esslingen

Hilfreiche Seiten

10
9
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt