Grundsteuer

Grundsteuer und Grundsteuerreform

Die Grundsteuerreform ermöglicht vom bundesgesetzlichen Grundsteuerrecht abweichende, landesspezifische Regelungen. Hier informieren wir Sie laufend über die gesetzliche Neuregelung.

Eine Hand stapelt Münzen neben einem Holzhäuschen
  • Im Januar 2022 erhalten Sie die Grundsteuerbescheide für das Jahr 2022. Diese werden noch auf den bisherigen gesetzlichen Grundlagen erlassen.
  • Erst ab dem 1. Januar 2025 gilt das im November 2020 verabschiedete Landesgrundsteuergesetz als Grundlage für die neu zu berechnende Grundsteuer. D.h. die Reform der Grundsteuer wird sich somit erstmals in den Grundsteuerbescheiden ab dem Jahr 2025 auswirken.

Warum überhaupt eine Reform der Grundsteuer?

Die Grundsteuer basiert auf den Einheitswerten. Diese wurden letztmals flächendeckend in einer Hauptfeststellung zum 1.1.1964 nach den Wertverhältnissen in diesem Zeitpunkt ermittelt. Während sich die Wertverhältnisse seither sehr unterschiedlich entwickelt haben, blieben die Einheitswerte unverändert.
Mit Urteil vom 10. April 2018 erklärte das Bundesverfassungsgericht deshalb die Verwendung der Einheitswerte von 1964 als Basis für die Grundsteuer für verfassungswidrig und verpflichtete den Bundesgesetzgeber, bis Ende 2019 die Grundsteuer neu zu regeln.
In einer Übergangszeit bis 2024 darf das bisherige Recht noch angewendet werden. Ab 2025 muss die Grundsteuer auf Grundlage neu ermittelter Werte erhoben werden.

Die gesetzliche Neuregelung

Im Herbst 2019 hat der Bundesgesetzgeber die Reform beschlossen.
Er hat dabei den Ländern die Möglichkeit eröffnet, vom bundesgesetzlichen Grundsteuerrecht abzuweichen und landesspezifische Regelungen zu erlassen. Davon hat der Landtag von Baden-Württemberg Gebrauch gemacht und am 4. November 2020 ein Landesgrundsteuergesetz beschlossen.

Umsetzung und Zuständigkeiten

Zum 1. Januar 2022 müssen die Bodenrichtwerte von den Gutachterausschüssen neu ermittelt werden und bis spätestens 30. Juni 2022 veröffentlicht sein. Im Laufe des Jahres 2022 werden die Eigentümerinnen und Eigentümer von der Landesfinanzverwaltung Baden-Württemberg aufgefordert, eine Steuererklärung abzugeben.

Basierend auf den Steuererklärungen erfolgt in einem dreistufigen Verfahren die Ermittlung der neuen Grundsteuer:

  1. Bewertungsverfahren - zuständige Behörde: Finanzamt
    Grundstücksfläche x Bodenrichtwert = Grundsteuerwert
  2. Messvertragsverfahren - zuständige Behörde: Finanzamt
    Grundsteuerwert x Grundsteuermesszahl = Grundsteuermessbetrag
  3. Festsetzung und Erhebung - zuständige Behörde: Gemeinde
    Grundsteuermessbetrag x Hebesatz der Gemeinde = Grundsteuerbetrag

Da sowohl das Bewertungs- als auch das Messbetragsfestsetzungsverfahren durch die Finanzämter durchgeführt werden, beantwortet das Finanzministerium Baden-Württemberg auf seiner Internetseite Fragen zu diesen Verfahrensschritten:

Zum 11.01.2022 erfolgte der Versand von 39.000 Grundsteuerbescheiden.

Sehr viele Rückfragen dazu haben zur Folge, dass wir für die Bearbeitung Ihrer Anfragen per Telefon und Mail mehr Zeit brauchen als üblich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihre Fragen zur Umsetzung beantwortet das Finanzministerium Baden-Württemberg auf seiner Internetseite:

Zum 11.01.2022 erfolgte der Versand von 39.000 Grundsteuerbescheiden.

Sehr viele Rückfragen dazu haben zur Folge, dass wir für die Bearbeitung Ihrer Anfragen per Telefon und Mail mehr Zeit brauchen als üblich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Info

Kontakt

Steuerwesen
Steuerwesen
Abt-Fulrad-Straße 3 - 5
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-23 41
Fax (07 11) 35 12-55 29 08

Bitte beachten Sie...

Zum 11.01.2022 erfolgte der Versand von 39.000 Grundsteuerbescheiden.

Sehr viele Rückfragen dazu haben zur Folge, dass wir für die Bearbeitung Ihrer Anfragen per Telefon und Mail mehr Zeit brauchen als üblich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Weiterführende Links

FAQ Neue Grundsteuer
Ministerium für Finanzen Baden-Württemberg

es.SERVICE

Informationen im Landesportal service-bw:
Grundsteuer bezahlen
Reform der Grundsteuer

Hilfreiche Seiten

13
11
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt